Aramidgarn

Aramidgarn ist ein Polyamid, das um Lichtwellenleiterbündel angeordnet ist und als Zugentlastung zum Schutz der Lichtwellenleiter dient.

Wegen des außerordentlich geringen Durchmessers und der damit verbundenen geringen mechanischen Beanspruchbarkeit werden Lichtwellenleiter im Allgemeinen in Bündeln zusammengefasst.

Aramidgarn um eine Polymerfaser

Aramidgarn um eine Polymerfaser

Mehrere Lichtwellenleiter, jeder umgeben von einer lichtundurchlässigen Aderhülle, werden um einen mechanisch stabilen, voll dielektrischen, dicken Kern gruppiert und anschließend, bevor die äußere Umhüllung aufgebracht wird, mit einem Geflecht von Kevlar-Aramid-Fasern umgarnt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Aramidgarn
Englisch: aramid fiber
Veröffentlicht: 19.06.2009
Wörter: 78
Tags: #Lichtwellenleiteraufbau
Links: LwL (Lichtwellenleiter), PA (polyamide), Schutz, Zugentlastung,