Antennenstecker

Antennenstecker sind HF-Stecker für Antennenkabel, Antennenanlagen und Satelliten-Antennenanlagen. Der klassische Antennenstecker ist der IEC-Stecker nach IEC 60169-2. Der IEC-Steckverbinder besteht aus einem koaxial aufgebautem Stecker und einer Buchse, die überlappend ineinander gesteckt werden. Dadurch hat der IEC-Stecker eine relativ gute HF-Dichtigkeit.

Der IEC-Antennenstecker ist geeignet für Kabelfernsehen, DVB-T, analoges Fernsehen, UKW-Rundfunk uvm. Für Satelliten-Antennenanlagen wird nicht der IEC-Stecker eingesetzt, sondern der F-Stecker. Er benutzt die Kabelader als Stecker-Innenleiter, wodurch die Dämpfung im einige Dezibel reduziert wird. Außerdem hat er einen Schraubverschluss, der für eine hohe HF-Dichtigkeit sorgt. F-Stecker sind an LNB-Convertern, Antennenverstärkern und Receivern.

IEC-Stecker, 
   Foto: 3i-Software

IEC-Stecker, Foto: 3i-Software

Ein weiterer HF-Stecker mit hoher HF-Dichtigkeit ist der N-Stecker, der in der professionellen HF-Techni u.a. für den Antennenanschluss in WLANs eingesetzt wird.

In der Mikrowellentechnik werden je nach Frequenz- und Kabelanforderung als Antennenstecker die verschiedensten SMA-Stecker und SMB-Stecker benutzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Antennenstecker
Englisch: antenna connector
Veröffentlicht: 10.04.2018
Wörter: 145
Tags: #HF-Stecker
Links: Antennenkabel, Antennenverstärker, CATV (cable television), Dämpfung, dB (decibel)