Antennenarray

Antennenarrays sind matrixförmig angeordnete Einzelantennen, die zu einem Mehrantennensystem oder einer Smart-Antenne zusammengeschaltet sind. Ein solches Array kann aus einigen wenigen, aber auch aus hunderten Dipolantennen oder Kreuzdipolen, aus Parabolantennen oder Pencil-Beam-Antennen bestehen, die gemeinsam oder jede für sich gesteuert werden können.


Mehrantennensysteme und Antennenarrays können ihre Empfangs- oder Abstrahlcharakteristik durch Beamforming optimieren. Außerdem erhöht sich durch die Zusammenschaltung einzelner Antennen der Antennengewinn und die Rückdämpfung.

Antennenarray mit 64 Antennen, Foto: 
   argos.rice.edu/

Antennenarray mit 64 Antennen, Foto: argos.rice.edu/

Neben den klassischen Antennenarrays wie sie in Mehrantennensystemen benutzt werden, gibt es noch phasengesteuerte Antennenarrays, die Phased Array Antenna, bei denen die unterschiedlichen Phasenlagen, mit denen die Einzelantennen angesteuert werden, die Abstrahlcharakteristik beeinflussen.

Bei Antennenarrays, die für die Ortung eingesetzt werden, können die einzelnen Antennenelemente unterschiedlich angeordnet sein. Es gibt die lineare Anordnung. bei der alle Antennen auf einer Linie angeordnet sind. Ein solches lineares Antennenarray nennt sich Uniform Linear Array (ULA). Daneben gibt es das rechtwinklige Antennenarray, Uniform Rectangular Array (URA). Die Antennenelemente sind in zwei Ebenen angeordnet, und es gibt das kreisförmige Antennenarry, Uniform Circular Array (UCA).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Antennenarray
Englisch: antenna array
Veröffentlicht: 30.10.2018
Wörter: 182
Tags: #Antennen
Links: Abstrahlcharakteristik, Antenne, Antennengewinn, Array, Beamforming