Anklopfen

Call Waiting (CW) ist ein Dienstmerkmal in digitalen Telekommunikationsnetzen. Bei diesem Dienstmerkmal kann während einer bestehenden Verbindung ein ankommender Verbindungswunsch akustisch durch den Ankopfton oder optisch signalisiert werden. Durch dieses Leistungsmerkmal bleiben die Teilnehmer auch während eines Gesprächs für andere erreichbar.


Das Dienstmerkmal des Anklopfens wird auch beim Mehrgeräte-Anschluss angeboten und von Tk-Anlagen übernommen. Der Angerufene erkennt im Display die Rufnummer des Anrufenden und kann auf das Anklopfen unmittelbar reagieren, in dem er die bestehende Verbindung unterbricht und sie ruhen lässt, um das zweite Gespräch anzunehmen. Dieses Hin- und Herschalten zwischen bisherigem Gesprächspartner und anklopfendem Teilnehmer nennt man Makeln. Wird der anklopfende Teilnehmer aktiv in die bestehende Verbindung eingeschaltet, spricht man von einer Dreierkonferenz.

Funktionalität des Anklopfens

Funktionalität des Anklopfens

Beim anklopfenden Teilnehmer ertönt im Falle des Anklopfens ein Freiton, beim Angerufenen ertönt der Anklopfton. Dieser hat wie die meisten Hörtöne eine Frequenz von 425 Hz. Er unterscheidet sich allerdings vom Besetztton durch die kürzere Taktung von 200 ms zwischen Tonsignal und Pausensignal. Sollte der Teilnehmer dem Verbindungswunsch des Anklopfenden innerhalb von 30 Sekunden nicht nachkommen, ertönt anstatt des Freitons ein Besetztton.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Anklopfen
Englisch: call waiting - CW
Veröffentlicht: 03.04.2019
Wörter: 192
Tags: #ISDN-Dienste
Links: 3PTY (three party service), active, Besetztton, Bildschirm, DM (Dienstmerkmal)