Alphakanal

Bei hochauflösenden Farbdarstellungen in True Color werden die drei Farben RGB ( Rot, Grün, Blau) in jeweils einem Kanal mit 8 Bit übertragen. Für zusätzliche Farbinformationen beispielsweise für das Fogging, die Durchsichtigkeit bzw. das Alphablending, ist in manchen Anwendungen neben den drei Primärfarben ein zusätzliches Byte vorgesehen, das den Alphakanal darstellt. In diesen 8 Bit des Alphakanals, der nicht standardisiert ist, werden programmabhängige Sonderfunktionen übertragen wie Informationen über Bildmasken und die Transparenz.

Häufig wird der Alphakanal auch zur Definition der Transparenz benutzt. Dabei kann die höchste Transparenz in der einen Anwendung dem Wert "0" entsprechen, in einer anderen hingegen dem Wert 255 und damit der vollen Opazität bzw. der geringsten Lichtundurchlässigkeit. Dateien, die neben RGB noch den Alphakanal einschließen, heißen RGBA-Dateien.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Alphakanal
Englisch: alpha channel
Veröffentlicht: 12.02.2011
Wörter: 131
Tags: #Grafik-Grundlagen
Links: Alphablending, Bit (binary digit), Blau, Byte, Datei