Änderungskontrolle

Die Änderungskontrolle, Change Control, dient der Verwaltung von Änderungen, die an Produkten oder Systemen vorgenommen wurden. Mit der Änderungskontrolle, die Teil des Änderungsmanagements ist, wird sichergestellt, dass alle vorgenommenen Änderungen dokumentiert, dass Dienstleistungen nicht unnötig gestört und dass Ressourcen effizient genutzt werden.

Die Änderungskontrolle wird, ausgehend von den Änderungsanforderungen, in einzelnen Schritten durchgeführt. Meistens geht es darum, einem Programm weitere Funktionen hinzuzufügen, Updates von Programmen zu erstellen oder an ein System weitere Komponenten anzuschließen.

Die Vorgehensweise bei einer Änderungsanforderung für eine Software beinhaltet als ersten Schritt die Dokumentation der Änderungsanforderung. Es folgt die formale Bewertung, die den Grund für die Änderungsanforderung enthält, sowie über die Risiken und Vorteile informiert. Der nächste Schritt ist die detaillierte Planung mit dem Planungsentwurf und der Umsetzung des Plans. Nach dem Entwurf und dem Test folgt die Implementierung und die Überprüfung der Änderungen. Und als letzter Schritt die abschließende Bewertung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Änderungskontrolle
Englisch: change control
Veröffentlicht: 06.03.2020
Wörter: 166
Tags: Management
Links: Änderungsmanagement, Implementierung, Programm, Risiko, Schrittdauer