Adresszeile

Die Adresszeile ist typischerweise als Kopfzeile links oben im Browser eingeblendet und zeigt den Namen der aufgerufenen Website oder deren Internetadresse (URL) an. Durch Eingabe des Namens oder der URL in die Adresszeile können Besucher gewünschte Websites und Webseiten aufrufen.


Adresszeilen bestehen aus der Angabe des Protokolls (http, https, FTP oder anderen) gefolgt von einem Doppelpunkt und zwei Schrägstrichen. Danach folgt der Internetdienst. Bei der Nutzung des Web folgen drei w: www, die mit einem Punkt von dem folgenden Namen der Website - Beispiel: itwissen - und der Top Level Domain (TLD) getrennt werden. Der Websitename und die TLD sind ebenfalls durch einen Punkt getrennt. Die gesamte Eingabe in die Adresszeile sieht damit im Fall von ITWissen folgendermaßen aus: http://www.itwissen.info

Adresszeile 
   der Homepage von ITWissen.info

Adresszeile der Homepage von ITWissen.info

Über diese IP-Adresse wird die Kommunikation mit dem Werbserver und den Webservices durchgeführt. Bei Eingabe erscheint die Homepage der Website. Möchte man eine Unterseite aufrufen, dann werden diese durch einen Schrägstrich hinter der TLD angeführt. www.itwissen.info/Domain.

Adresszeilen unterstützen die Aufruffunktion von Webseiten indem sie während deren Eingabe Komplettierungsvorschläge und eine Vorschlagsliste unterbreiten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Adresszeile
Englisch: address bar
Veröffentlicht: 23.03.2018
Wörter: 193
Tags: #Web-Adresse
Links: FTP (foiled twisted pair), Homepage, IP-Adresse, Kommunikation, Link