Ad-Impression

Die Online-Werbung bietet wesentlich mehr Kennwerte als die Printwerbung, zumal einige Kennwerte gesteuert werden können; so beispielsweise die Ad-Impressions, auch als Ad-Views bezeichnet. Sie repräsentieren den Sichtkontakt des Benutzers mit einer Online-Werbung.


Ad-Impressions oder Ad-Views sind messbare Sichtkontakte für Werbebotschaften einer Webseite. Ad-Impressions werden von Ad-Servern protokolliert und gehen je nach Berechnungsmodell in die Kosten für die Online-Werbung ein. Das Abrechnungsmodell für Ad-Impressions ist der Tausenderkontaktpreis (TKP). Aus den Ad-Impressions können wichtige Rückschlüsse auf die Konversionsraten der wichtigen Leistungsparameter Klicks, Leads und Aufträge gezogen werden.

Da Werbebanner nach speziellen Vorgaben geschaltet werden können - beispielsweise zu jeder vollen Stunde, oder so, dass ein und derselbe Benutzer den gleichen Banner nur x-mal sehen kann - weicht die Anzahl an Page-Impressions von denen der Ad-Impressions ab. Nur dann, wenn bei jedem Seitenaufruf die gleiche Online-Werbung geschaltet wird, entspricht die Anzahl der Ad-Impressions denen der Page-Impressions. Aus der Klickrate und den Ad-Impressions wird die Effizienz der Online-Werbung ermittelt. Eine Webseite bietet Ad Space für mehrere Ads und Bannerformate.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Ad-Impression
Englisch: ad impression
Veröffentlicht: 09.02.2020
Wörter: 176
Tags: #Web-Werbung
Links: Abrechnungsmodell, ad server, Banner, Bannerformat, Klick