Abbruch

  1. Ein Abbruch oder Absturz, englisch Abort, ist die vorzeitige, unkontrollierte Beendigung eines Programms verbunden mit der Rückgabe der Kontrolle an das Betriebssystem. Ein solcher Abbruch kann durch Ausnahmen, wie beispielsweise einem fehlerhaften Programm oder fehlerhaften Programmteilen, die Eingabe unzulässiger Werte, eine unerlaubte Rechenoperation, das Öffnen einer nicht vorhandenen Datei, die Eingabe unzulässige Werte, durch fehlerhafte Hardware oder durch den Anwender ausgelöst werden. Unnormale Abbrüche werden durch den Hinweis Abnormal End (ABEND) angezeigt.

    Neben dem unkontrollierten Abbruch gibt es noch die temporäre Unterbrechnung bzw. den vorzeitigen Abbruch. Dieser wird auch mit Break bezeichnet.

  2. In der Datenkommunikation handelt es sich bei einem Abbruch um die unkontrollierte Beendigung einer Datenübertragung, die durch die Übertragungs- oder Empfangskomponenten ausgelöst wird. Auslöser für einen netztechnischen Abbruch kann eine instabile Netzwerkverbindung sein, oder ein nicht erreichbares Endgerät.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Abbruch
Englisch: abort
Veröffentlicht: 01.02.2017
Wörter: 142
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: Absturz, Ausnahme, BS (Betriebssystem), CPE (customer premises equipment), Datei