AWGN (additive white gaussian noise)

Additive White Gaussian Noise (AWGN) ist ein weißes Rauschen, das sich nach der Gauß´schen Verteilungskurve und konstanter spektraler Rauschleistung über die Kanalbandbreite verteilt. Das AWGN-Rauschen beeinträchtigt das Nutzsignal, dem es sich linear überlagert, daher auch die Bezeichnung additiv. Das Gesamtsignal am Kanalende entspricht der Addition aus der Amplitude des eingespeisten Nutzsignals und der Amplitude des Rauschsignals.

Das Kanalmodell ist ein mathematisches Modell für die Betrachtung der Sendeleistung, gilt aber nicht für Interferenzen, Nichtlinearitäten, Dispersionen oder Fading.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: additive white gaussian noise - AWGN
Veröffentlicht: 25.08.2011
Wörter: 83
Tags: #Modulationstechniken
Links: Amplitude, Dispersion, EIRP (equivalent isotropically radiated power), fading, Geräusch