AWD (Automatische Wähleinrichtung)

Vor der Liberalisierung des Telekommunikationsmarkts wurden Telekommunikationsdienste und -anlagen von der Deutschen Bundespost betrieben. Aus dieser Zeit gibt es einige Begrifflichkeiten, die zwischenzeitlich durch andere ersetzt oder von der Technik überholt wurden.

Die automatische Wähleinrichtung (AWD) ist eine Funktionseinheit der Datenübertragungseinrichtung. Sie diente zur Annahme und Weitergabe der Wählzeichenfolge. Sie stellt automatisch eine Wählverbindung der Gruppe 1 oder 3 her, wenn die Datenendeinrichtung (DEE) sie über die entsprechende zusätzliche Schnittstelle anstößt und die Rufnummer liefert (ITU-Empfehlung V.25). In späteren Modems ist häufig eine automatische Wähleinrichtung nach ITU-Empfehlung V.25bis fest integriert. In diesem Fall ist keine zusätzliche Schnittstelle erforderlich, der Verbindungsaufbau wird über die Datenschnittstelle gesteuert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Automatische Wähleinrichtung - AWD
Englisch: auto-dial device
Veröffentlicht: 15.04.2009
Wörter: 117
Tags: #Weitverkehrsnetze
Links: Annahme, DEE (Datenendeinrichtung), DÜE (Datenübertragungseinrichtung), Modem (modulator/demodulator), RN (Rufnummer)