ATX (AT extended)

AT Extended (ATX) ist ein von Intel 1995 definiertes Layoutformat für Motherboards, das 1999 standardisiert wurde. Es ist die Weiterentwicklung des AT-Formfaktors mit guter Erweiterbarkeit, besserer Übersichtlichkeit, kurzen Verbindungskabeln zu den Laufwerken und zum Netzteil und verbesserter Wärmeableitung durch den Lüfter.


In dem ATX-Standard sind alle wichtigen Kenngrößen wie die Abmessungen, die Befestigungslöcher, die Anordnung von Steckern, Sockeln, Steckplätze und Bauteilen festgelegt. Das ATX-Mainboard hat Abmessungen von 305 mm x 244 mm. ATX-Boards haben 5 bis 7 Steckplätze für den PCI-Bus. Eine ATX-Variante ist das größere EATX-Platinenformat (extended), das vor allem in Servern und Workstations eingesetzt wird. Es hat Abmessungen von 305 mm x 330 mm.

Die verschiedenen Varianten des ATX-Formfaktors

Die verschiedenen Varianten des ATX-Formfaktors

Das Netzteil kann softwaremäßig in Standby-Betrieb geschaltet werden. Eine wichtige Änderung gegenüber dem AT-Board ist Drehung der Platine um 90 Grad. Dabei bleibt die Lage der Steckplätze beibehalten, die der Zentraleinheit (CPU) verbessert sich.

ATX-Board

ATX-Board

Auf dem ATX-Board ist ein Bereich für die Anschlüsse sowie die Ein- und Ausgänge definiert. Der Stromversorgungsanschluss wird durch einen verpolungssicheren 20-poligen ATX-Steckverbinder realisiert. Das ATX-Board hat Anschlüsse für Sound, Com-Port, Parallel-Ports, USB-Schnittstelle, Tastatur und Maus.

Neben der von der Formfactors Organisation standardisierten ATX-Version gibt es noch eine Mini-ATX-Version mit weniger Steckplätzen für Speichererweiterungen und Erweiterungskarten. Es hat 4 PCI-Steckplätze und Abmessungen von 284 mm x 244 mm. Micro-ATX ist it eine weitere ATX-Variante, die mit 244 mm x 244 mm etwas kleiner ist als das Mini-ATX-Platinenformat. Und für den Einsatz in Embedded Systemen gibt es noch das Flex-ATX, das eine Größe von 229 mm x 191 mm hat und damit kleiner ist als das Micro-ATX-Platinenformat.

Flex-ATX-Platine 
   mit zwei PCI-Slots, Foto: Shuttle.com

Flex-ATX-Platine mit zwei PCI-Slots, Foto: Shuttle.com

Die Hersteller von Mainboards halten sich nicht exakt an die zulässigen Größen und stellen kleinere ATX-Platinen her, allerdings entsprechen die Bohrlochabstände den spezifizierten Abmessungen.

http://www.formfactors.org/

Informationen zum Artikel
Deutsch: ATX-Formfaktor
Englisch: AT extended - ATX
Veröffentlicht: 13.05.2012
Wörter: 307
Tags: #Hardware-Architekturen
Links: Anschluss, ATX-Steckverbinder, COM-Port, Computermaus, CPU (central processing unit)