ASAM (association for standardisation and measuring systems)

Bedingt durch den steigenden Wettbewerb zwischen den Automobilherstellern, hat die Forderung nach verbesserter Produktion, kürzeren Modellvorlaufzeiten und besserer Qualität zugenommen. Die Hersteller sehen sich daher veranlasst optimale Produktlieferprozesse einzuführen, die komplexere Testmethoden und Testsysteme umfassen. Derzeit werden in der Automotive-Technik ausschließlich computerbasierte Testsystem benutzt. Allerdings sind die Testmethoden und -systeme häufig proprietär und inkompatibel zu denen anderer Hersteller. Die Folge davon ist, dass die Datensätze nicht austauschbar sind und die Komponenten der verschiedenen Testlösungen nicht miteinander verbunden werden können.


Aus diesen Gründen haben sich zu Beginn der 90er Jahre mehrere deutsche Automobilhersteller und Software-Firmen in der Association for Standardisation and Measuring Systems (ASAM) zusammengeschlossen mit dem Ziel Datenmodelle, Schnittstellen und Testmethoden für die verschiedensten Automotive-Applikationen zu standardisieren. Einer dieser Standards ist Open Data Service (ODS). Unter der dreigeteilten Struktur Measurement, Calibration and Diagnostics (MCD) wurden und werden entsprechende Standards erarbeitet.

ASAM MCD-1 fasst Standards zur Defiintion datentechnischer Schnittstellen zusammen. ASAM MCD-2: Unter dieser Bezeichnung stehen die Standards für eine umfassende Steuergeräte-Datenbasis. ASAM MCD-1 spezifiziert eien objektorientierte Programmierschnittstelle (API).

Insgesamt gehören inzwischen über 70 Unternehmen von Fahrzeugherstellern, Systemlieferanten und Toolhersteller zu ASAM.

http://www.asam.net

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: association for standardisation and measuring systems - ASAM
Veröffentlicht: 24.03.2015
Wörter: 198
Tags: #Automotive
Links: API (application programming interface), ASAM (ATM subscriber access multiplexer), Automotive-Technik, Datensatz, Eichung