AS (application sharing)

Application Sharing (AS) ist ein Prozess bei dem zwei oder mehr Teilnehmer mittels Fernzugriff miteinander kooperieren und sich eine Anwendung teilen oder gleichzeitig ein Dokument bearbeiten. Der Fernzugriff kann dabei über X-Windows, Virtual Network Computing (VNC) oder über ein anderes Protokoll erfolgen. Solche Anwendungsteilungen kommen bei Telefonkonferenzen, Videokonferenzen und Webkonferenzen zum Einsatz.


Die Anwender können dabei auf einem gemeinsamen Desktop mittels Desktop Sharing arbeiten. Sie sehen nicht nur eine einzelne Anwendung, sondern die komplette Bildschirmdarstellung. Beim Application Sharing wird je nach Konzeption das Programm auf dem Rechner eines Teilnehmers gestartet, der anschließend als Server für die anderen Teilnehmer fungiert. Von Application Sharing ist auch dann die Rede, wenn Unternehmen, Lieferanten oder Anwender über das Internet Zugriff auf eine gemmeinsame Anwendung haben.

Das Application Sharing betrifft allerdings nur ausgewählte Anwendungen und erfolgt über die Application Sharing Conference Entity (ASCE), die mit der Benutzeranwendung und dem Multipoint Communication Service (MCS) sowie der Generic Conference Control (GCC) interagiert. Dabei werden die Daten zwischen der Application Sharing Conference Entity und der Application Sharing Protocol Data Unit (ASPDU) ausgetauscht.

In der ITU-Empfehlung H.323 werden Protokolle für Telefonkonferenzen über paketvermittelte Netze beschrieben.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: application sharing - AS
Veröffentlicht: 11.03.2019
Wörter: 195
Tags: #Anwendungsprotokolle
Links: Apps, Daten, Desktop, Dokument, H.323