APC (adaptive power control)

Adaptive Power Control (APC) ist ein Verfahren mit dem HF-Sender ihre Sendeleistung automatisch minimieren. Bei diesem Verfahren wird die Sendeleistung so stark minimiert, dass gerade noch eine Verbindung mit einer gewissen Empfangsqualität besteht.

Adaptive Power Control wird u.a. in der Modemtechnik bei V.34 angewendet. Es handelt sich dabei um die Wahl des optimalen Sendepegels für V.34-Modems. Darüber hinaus wird die APC-Technik auch in der Mobilfunktechnik eingesetzt, um die Sendeleistung innerhalb einer Verbindung in einer Funkzelle zu optimieren. Dabei wird der Empfangspegel ermittelt und wenn dieser sehr hoch ist, wie bei Mobilfunkgeräten in der Nähe des Senders, wird er entsprechend reduziert.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: adaptive power control - APC
Veröffentlicht: 24.05.2011
Wörter: 107
Tags: Fernsprechnetz
Links: EIRP (equivalent isotropically radiated power), Funkzelle, Leistung, V.34, Verbindung