ALDC (advanced lossless data compression)

Advanced Lossless Data Compression (ALDC) ist eine verlustfreie Kompression, die in Bandlaufwerken eingesetzt wird. Das von IBM entwickelte Verfahren benutzt ein Derivat des LZ-Verfahrens um Daten verlustfrei zu komprimieren. Der Kompressionsfaktor des ALDC-Algorithmus wird durch diverse Datenparameter beeinflusst.

ALDC ist ein sehr effizientes Kompressionsverfahren mit dem typischerweise Kompressionsraten von 2,5:1 erreicht werden, die damit um etwa 20 % höher liegen als die mit anderen Kompressionsverfahren erreichbaren Werte.

ALDC wird häufig in Kombination mit der Memory Expansion Technology (MXT) verwendet, die den Durchsatz durch eine extrem schnelle Kompression/ Dekompression erhöht. Das ALDC-Verfahren wird u.a. in Advanced Intelligent Tape (AIT), Mammoth-Laufwerken und Linear Tape Open (LTO) eingesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: ALDC-Kompression
Englisch: advanced lossless data compression - ALDC
Veröffentlicht: 10.10.2013
Wörter: 106
Tags: #Kompression
Links: AIT (advanced intelligent tape), Bandlaufwerk, Datendurchsatz, Dekompression, Kompressionsrate