AFE (analog front end)

Analog-Frontends (AFE) sind analog arbeitende Vorschalteinheiten, die überall dort eingesetzt werden, wo hochempfindliche Analogsignale verstärkt und in Digitalsignale umgewandelt werden. Sie werden vorwiegend in Kombination mit Sensoren eingesetzt.

Die von den Sensoren gelieferten Analogsignale werden im Analog-Frontend verstärkt und in integrierten A/D-Wandlern in Digitalsignale gewandelt. Solche analogen Frontends sind mehrkanalig und können mehrere Analogsignale gleichzeitig verarbeiten.

Analog-Frontends werden als Vorverstärker für hochempfindliche Bildsensoren, in der Medizintechnik für die Verstärkung und Digitalisierung von medizinischen Messwerten in Smart Wearables und auch in der Informations-, Nachrichten-, Radar- und Telekommunikationssystemen eingesetzt. Dadurch, dass sie die Sensorsignale direkt verstärken, reduzieren sie das Signal-Rausch-Verhältnis und tragen somit zur Verbesserung der Signalqualität bei. Aufgebaut sind sie als hochintegrierte Schaltungen mit acht oder mehr Kanälen, bestehend aus Vorverstärker und AD-Wandler.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Analog-Frontend
Englisch: analog front end - AFE
Veröffentlicht: 14.11.2016
Wörter: 136
Tags: #Elektronik-Schaltungen
Links: A/D (AD-Wandler), Analog, Bildsensor, Digitalisierung, Digitalsignal