AB-Stereofonie

Bei der Stereofonie unterscheidet man von den Verfahren her zwischen der Laufzeitstereofonie und der Intensitätsstereofonie. Die AB-Stereofonie ist ein Aufnahmeverfahren, das mit Laufzeitunterschieden arbeitet.

Das Laufzeitverfahren arbeitet mit zwei Mikrofonen, die in einem relativ geringen Abstand zueinander aufgestellt werden. Der Stereo-Effekt ergibt sich aus den Laufzeitunterschieden zwischen den Schallsignalen zu den beiden Mikrofonen und ist eine hörmäßige Nachbildung der Schallereignisse. Der Abstand der beiden Mikrofone, die in die gleiche Richtung ausgerichtet sind, liegt bei etwa 10 cm bis 20 cm und kann dem Ohrabstand entsprechen. Die Richtcharakteristiken der Mikrofone können unterschiedlich sein. Je nach gewähltem Mikrofontyp und der damit verbundenen Richtcharakteristik, können störende Raumeffekte unterdrückt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: AB-Stereofonie
Englisch: AB stereophon
Veröffentlicht: 09.11.2008
Wörter: 112
Tags: #Akustik-Grundlagen
Links: Mikrofon, Richtcharakteristik, stereo (stereophone),