A-Band

Die Bezeichnung A-Band stammt aus der neueren europäischen Nomenklatur, der von der Nato festgelegten Frequenzbänder. In der älteren deutschen Nomenklatur des ITU gibt es kein A-Band. Das A-Band überdeckt frequenzmäßig den traditionell für Rundfunk und Fernsehen benutzten HF-Bereich und große Teile des darüber liegenden VHF-Bereichs.

Der Frequenzbereich des A-Bandes reicht von 100 MHz bis zu 250 MHz und deckt damit Wellenlänge von 3 m bis 1,2 m ab. Das darüber liegende Frequenzband ist das B-Band.

Informationen zum Artikel
Deutsch: A-Band
Englisch: A band
Veröffentlicht: 10.02.2019
Wörter: 80
Tags: #Frequenzen
Links: B-Band, Fernsehen, Frequenzband, Frequenzbereich, HF (Hochfrequenz)