802.3bt

Mit dem Standard 802.3bt hat IEEE ein PoE-Verfahren, Power over Ethernet (PoE), standardisiert, das leistungsmäßig weit über den klassischen Verfahren nach IEEE 802.3af und 802.3at liegt und Versorgungsleistungen bis hin zu 90 W unterstützt. Es wird daher auch als PoE++ bezeichnet.

IEEE 802.3bt arbeitet im Unterschied zu den beiden anderen genannten Verfahren mit vier Leitungspaaren eines LAN-Kabels: 4 Pair Power over Ethernet (4PPoE). In der Klassifizierung der Leistungsstufen handelt es sich um die Leistungsklassen 5, 6, 7 und 8, wohingegen 802.3at die Leistungsklassen 3 und 4 und 802.3af die Leistungsklassen 0, 1 und 2 unterstützt. Die Versorgungsleistungen des Power Sourcing Equipments (PSE) betragen je nach Leistungsklasse 45 W, 60 W, 75 W und 90 W, die Leistung an den Powered Devices (PD) liegen zwischen 40 W und 72 W. Die Leistungsdifferenz zwischen den Einspeisewerten des Power Sourcing Equipment und des Powered Equipment entspricht der Verlustleisung in der Netzverkabelung. Die Versorgungsspannungen betragen 50 V und 52 V.

Mit den von 802.3bt gelieferten Leistungen können Wireless Access Points (WAP), Überwachungskameras, IP-Kameras, Displays und andere Komponenten versorgt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 802.3bt
Englisch: IEEE 802.3bt
Veröffentlicht: 25.06.2020
Wörter: 161
Tags: Ethernet
Links: 4PPoE (4 pair power over Ethernet), Bildschirm, IEEE (institute of electrical and electronics engineers), IEEE 802, IEEE 802.3af