64B/66B-Codierung

Die 64B/66B-Codierung ist ein sehr effizientes Codierverfahren, das in 10-Gigabit-Ethernet, 40-Gigabit-Ethernet und 100-Gigabit-Ethernet eingesetzt wird. Bei diesem Verfahren werden nur zwei zusätzliche Bits für die Übertragung eines 64-Bit-Datenblocks benötigt. Reine Daten (D0 - D7) werden in diesem Verfahren mit »01« codiert, Kontrollbytes (C0 - C7) und ein Gemisch aus Kontroll- und Datenbytes erhalten die Codierung »10«. Unbenutzte Bits werden als »0« übertragen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 64B/66B-Codierung
Englisch: 64B/66B encoding
Veröffentlicht: 02.09.2009
Wörter: 70
Tags: #Codierung
Links: 100-Gigabit-Ethernet, 10-Gigabit-Ethernet, 40-Gigabit-Ethernet, Bit (binary digit), Codierung