40GBase-T

Die IEEE-Arbeitsgruppe 802.3bq beschäftigt sich mit dem Thema 40-Gigabit-Ethernet und 25-Gigabit-Ethernet über vierpaariges TP-Kabel der Kategorie 8. Die Basis von 40GBase-T bildet 10GBase-T.


Die 40GBase-T-Schnittstelle hat eine spektrale Bandbreite von 1.600 MHz und arbeitet mit vier Twisted-Pair-Paaren. Diese TP-Kabel der Kategorie 8 und der Link-klasse "G" haben sowohl eine Schirmung für jedes einzelne Adernpaar, als auch eine Gesamtschirmung und sind bekannt als Screened Shielded Twisted Pair (S/STP) oder als Screened Foiled Twisted Pair (S/FTP). Die beiden Kabel sind mit zwei RJ45-Steckern abgeschlossen.

40GBase-T kann, bedingt durch die hohen Anforderungen an das Dämpfungsbudget, nur eine Reichweite von 30 m überbrücken. In jeder Richtung gibt es vier Kanäle. Über die strukturierte Verkabelung können Punkt-zu-Punkt-Verbindungen aufgebaut werden. 40GBase-T eignet sich wegen der kurzen Entfernungen hauptsächlich für den Einsatz in Rechenzentren und Serverräumen, u.a. für die Verkabelung zwischen den Servern und den ToR- oder EoR-Switches.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 40GBase-T
Englisch: IEEE 802.3 40GBase-T
Veröffentlicht: 20.10.2018
Wörter: 153
Tags: #10-Gigabit-Ethernet
Links: 10GBase-T, 25-Gigabit-Ethernet, 40-Gigabit-Ethernet, Bandbreite, Cat (category)