40GBase-ER4

40GBase-ER4 ist eine Schnittstelle für 40-Gigabit-Ethernet. Es handelt sich um eine Glasfaser-Schnittstelle für Monomodefasern.

Aus der Schnittstellenbezeichnung geht hervor, dass es sich um eine Schnittstelle handelt, die mit einer extra langen Wellenlänge (E) arbeitet. Außerdem kann die 40GBase-ER4, die vier Lanes hat, Entfernungen bis zu 40 km überbrücken. Beschrieben ist sie in IEEE 802.3ba.

Die Schnittstelle 40GBase-ER4 arbeitet mit 64B66B-Codierung und Monomodefasern. Als optisches Fenster wird der Wellenlängenbereich bei 1.300 nm mit vier Wellenlängen benutzt. Die Lichtsignale werden von VCSEL-Lasern erzeugt. Die Übertragung erfolgt mit einer Datenrate von 10 Gbit/s. Aus der 64B66B-Codierung resultiert eine Baudrate von 10,3125 GBaud. Als optischen Transceiver benutzt 40GBsae-ER4 das QSFP-Modul.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 40GBase-ER4
Englisch: IEEE 802.3 40GBase-ER4
Veröffentlicht: 12.10.2018
Wörter: 112
Tags: #10-Gigabit-Ethernet
Links: 40-Gigabit-Ethernet, 64B66B-Codierung, 802.3ba, Datenrate, Gbit/s (Gigabit pro Sekunde)