40GBase-ER4

40GBase-ER4 ist eine Schnittstelle für 40-Gigabit-Ethernet. Es handelt sich um eine Glasfaser-Schnittstelle für Monomodefasern.

Aus der Schnittstellenbezeichnung ER, was für Extended Reach steht, geht hervor, dass es sich um eine Schnittstelle handelt, die mit einer extra langen Wellenlänge von 1.550 nm im dritten optischen Fenster arbeitet. Außerdem kann die 40GBase-ER4, die vier Lanes hat, Entfernungen bis zu 40 km überbrücken. Beschrieben ist sie in IEEE 802.3ba.

Die Schnittstelle 40GBase-ER4 arbeitet mit 64B66B-Codierung und Monomodefasern. Als optisches Fenster wird der Wellenlängenbereich bei 1.300 nm mit vier Wellenlängen benutzt. Die Lichtsignale werden von VCSEL-Lasern erzeugt. Die Übertragung erfolgt mit einer Datenrate von 10 Gbit/s. Aus der 64B66B-Codierung resultiert eine Baudrate von 10,3125 GBaud. Als optischen Transceiver benutzt 40GBsae-ER4 das QSFP-Modul.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 40GBase-ER4
Englisch: IEEE 802.3 40GBase-ER4
Veröffentlicht: 02.09.2019
Wörter: 124
Tags: #10-Gigabit-Ethernet
Links: 40-Gigabit-Ethernet, 64B66B-Codierung, 802.3ba, Datenrate, ER (error recovery)