300 328

Die Überarbeitung des Standards ETSI EN 300 328 stellt stringentere Prüfanforderungen an die Nutzung der Funkfrequenzen im lizenzfreien ISM-Band bei 2,4 GHz. Mit dem ETSI-Standard soll eine bessere Koexistenz der verschiedenen, in diesem Frequenzbereich betriebenen Funksysteme sicherstellen. In diesem Frequenzbereich werden die unterschiedlichsten Funksysteme, Übertragungsverfahren, Sendeleistungen und Modulationsarten betrieben. So WLANs nach 802.11, Bluetooth, ZigBee und viele andere. Die einen Funken im Frequenzsprungverfahren, die anderen in Spreizbandtechnik und wieder andere senden in klassischer Trägerfunktechnik.

Im Standard ETSI EN 300 328 geht es um Prüfanforderungen an alle Geräte, die im 2,4-GHz-Band ab 2015 betrieben werden. Ausgenommen sind Systeme, deren Sendeleistung >10 mW betragen und deren mittlere Nutzungsdauer, Medium Utilization (MU), unter 10 % liegt. Dieser MU-Faktor setzt sich zusammen aus der Sendeleistung in Milliwatt und dem Tastverhältnis in Prozent.

Informationen zum Artikel