Telekommunikationsdienste

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10   ... 11
(Einträge in dieser Rubrik: 215)
Ein Fax-Modem sendet und empfängt Daten, die im Fax-Format codiert sind und die ein Faxgerät oder Fax-Server decodiert und daraus das Faksimile ...mehr
Faxgeräte sind dediziertes Endgerät für das Fernkopieren. Je nach konzeptioneller Ausrichtung sind in Faxgeräten die Funktionen von Fax-Servern ...mehr



Fernsprechen ist Sprachkommunikation zwischen entfernten Teilnehmern über Telekommunikationsnetze. Das Fernsprechen oder die Telefonie erfolgt m...mehr
Fernwirken oder Telecontrol steht für die Übertragung von Datensignalen für Mess-, Steuer- und Regelzwecke in Anlagen. Der Begriff Fernwirken wird häu...mehr
Eine Flatrate ist ein Pauschaltarif eines Providers, bei dem der Benutzer unabhängig von der Verbindungszeit, der Entfernung und dem übertragene...mehr
Full-HD-Voice ist ein vom Fraunhofer Institute for Integrated Circuits entwickeltes Verfahren für die qualitativ hochwertige Sprachübertragung über Mo...mehr
Der Radio Access Bearer (RAB) ist ein UMTS-Service für die Einhaltung der Dienstgüte (QoS). Über diesen Funkzugangskanal wird die Dienstgüte bei...mehr
Die ITU-T-Empfehlung G.107 beschreibt mit dem E-Modell ein Berechnungsmodell für die Planung und Bewertung der Übertragungsqualität von Übertrag...mehr
In der ITU-T-Empfehlung G.114 werden die Verzögerungszeiten und Paketverluste bei der paketvermittelten Sprachkommunikation spezifiziert und bew...mehr
Die ITU-Empfehlung G.711 beschreibt Transformationsverfahren für die Audiokompression. Diese Technik, die bereits 1969 von CCITT international s...mehr
G.721 beschreibt ein Verfahren zur Kompression von 64-kbit/s-Sprachsignalen auf 32 kbit/s. Das als Adaptive Delta Pulse Code Modulation (ADPCM) ...mehr
Die ITU-Empfehlung G.722 beschreibt eine Codierung nach der Adaptive Delta Pulse Code Modulation (ADPCM) mit einem Unterband. Die Bandbreite des...mehr
Der Sprachcodec G.723.1 arbeitet Multiple Maximum Likelihood Quantization (MPMLQ) und einer Datenrate von 6,3 kbit/s. Codierverfahren für die Sp...mehr
Die ITU-Empfehlung G.726 gehört zu den Standards für die Sprachkompression und ist aus dem Standard G.721 hervorgegangen. Sprachqualität in Abhä...mehr
Die ITU-Empfehlung G.728 ist ein Standard für Sprachcodecs. Dieser arbeitet mit Low Delay, Code Excited Linear Prediction (LD-CELP) und Übertrag...mehr
Dieser in den ITU-Empfehlungen G.729/G.729A beschriebene Sprachcodec arbeitet mit Conjugate Structure Algebraic Code Excited Linear Prediction (...mehr
Gatekeeper Request (GRQ) ist die Anfrage eines H.323-Terminals an den Gatekeeper für die Verbindungssteuerung. Dafür führt der Gatekeeper eine R...mehr
Der Global User Identifier (GUID) ist eine weltweit eindeutige Identification Number (ID). Diese mathematisch generierte Identifikation wird nur...mehr
Der erste Standard für digitale Videocodierung war der in den 80er Jahren von der Video Coding Experts Group (VCEG) spezifizierte Standard H.120...mehr
Das von der internationalen Fernmeldeunion (ITU) standardisierte Protokoll H.245 handelt in H.323-Netzwerken Endgerätefunktionen aus, die Steuer...mehr
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10   ... 11

Unsere Partner