SDH-Netze

1 | 2 | 3  
(Einträge in dieser Rubrik: 43)
Der Section Overhead (SOH) wird durch die ersten neun Bytes von jeder der neun Zeilen eines Übertragungsrahmens des Synchronous Transfer Mode (S...mehr
Mittels Add/Drop-Multiplexer (ADM) können einzelne Kanäle mit niedriger Bitrate aus einem SDH-Übertragungskanal mit hoher Bitrate herausgenommen...mehr



Eine Administrative Unit Group (AUG) stellt die Zusammenfassung von einer oder mehreren Administative Units (AU) dar und besetzt eine feste Posi...mehr
Das Alarm Indication Signal (AIS) ist ein Überwachungssignal in der Synchronous Digital Hierarchy (SDH), auf T1-Leitungen oder in B-ISDN u...mehr
Automatic Protection Switching (APS) ist eine Sicherheitsarchitektur in Synchronous Digital Hierarchy (SDH) und Synchronous Optical Network (SON...mehr
Bit Interleaved Parity (BIP) ist ein Prüfsummenverfahren mit dem Fehler in längeren Transport-Frames erkannt werden können. Beim BIP-Verfahren geht es...mehr
Die Bezeichnung Data Communication Channel (DCC) wird in Sonet und in der SDH-Hierarchie für einen Innenband-Kanal benutzt. Jeder SDH-Frame bein...mehr
Ein Digital Crossconnect (DXC) ist eine Netzwerkkomponente die automatisch Kreuzverbindungen für digitale Signale schaltet. Ein DXC kann als ein...mehr
Die E-Schnittstellen basieren auf der Grundbitrate der PDH-Multiplexstruktur (Plesiochronous Digital Hierarchy), die in Europa 64 kbit/s beträgt...mehr
Mit Ethernet over SDH (EoSDH) wird die paketoptimierte Ethernet-Technik mit dem echtzeitoptimierten TDM-Verfahren von der Digital Synchronous Hi...mehr
Flexible Multiplexer (FMUX) sind Netzkomponenten in SDH-Netzen, mit denen mehrere Eingangsleitungen mit unterschiedlichen Übertragungsraten auf ...mehr
Generalized Multiprotocol Label Switching (GMPLS) nutzt Multi-Protocol Label Switching (MPLS) auf optischen Netzen und bietet die Möglichkeit in...mehr
Das Generic Framing Procedure (GFP) wird in Next-Generation-SDH (NG-SDH) und Optical Transport Network (OTN) verwendet um diskontinuierliche Dat...mehr
Die GELS-Initiative wurde von der Internet Engineering Task Force (IETF) initiiert. Ziel dieser Aktivitäten ist es, GMPLS für Ethernet zu verwen...mehr
Das Link Capacity Adjustment Scheme (LCAS) ist ein Protokoll, das zur Anpassung von asynchronen Daten an die SDH-Hierarchie in der Next Ge...mehr
Link Access Procedure SDH (LAP-S) ist ein Transportprotokoll für das IP-Daten über Synchronous Digital Hierarchy (SDH). Das LAPS-Protokoll...mehr
Beim synchronen Übertragungsmodus (STM) ist der Multiplex Section Overhead (MSOH) der Teil des STM-1-Datenrahmens, der dem Pointer folgt. Der MSOH-Hea...mehr
Next Generation Synchronous Digital Hierarchy (NG-SDH) ist ein Lösungsansatz für Netzbetreiber zur effizienteren Nutzung von vorhandenen Netzen....mehr
Optical Carrier (OC) bezeichnet die Grundbitrate der nordamerikanischen Sonet-Hierarchie Synchronous Transport Signal (STS-n). Die Grundbitrate ...mehr
Packet over Sonet/SDH (PoS) ist ein standardisiertes Layer-2-Protokoll zur seriellen Übertragung von Daten über Punkt-zu-Punkt Verbindungen inne...mehr
1 | 2 | 3  

Unsere Partner