Netzwerkmanagement

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  
(Einträge in dieser Rubrik: 139)
Das Abrechnungsmanagement ist eine Funktion des OSI-Managements und des Fault, Configuration, Account, Performance, and Security Management (FCA...mehr
Accounting-Informationen sind Informationen über die Nutzung eines Netzes oder Dienstes durch einen Benutzer oder durch einen Computer. Die Acco...mehr



Die Admin Workstation (AW) ist die Workstation des Systemverwalters, es handelt sich um einen Personal Computer im Intelligent Call Management (...mehr
Die Administration ist die Verwaltung von Kommunikations- oder Computersystemen. Als zentrale, dezentrale oder verteilte Einrichtung verschafft die Ad...mehr
Eine administrative Domain (AD) ist eine Verwaltungsdomäne in der Managementobjekte verwaltet werden. Dazu gehören die managbaren Hosts, Router,...mehr
Das Administrative Weight (AW) wird durch einen Wert gekennzeichnet, den der Systemverwalter einstellen kann und der einer Zielprojektion für ei...mehr
Ein Agent ist normalerweise eine Software, die Anfragen aktiviert und Antworten bearbeitet; im Internet sind Agenten Programme für Suchprozesse....mehr
In Netzwerken ist ein Alarm ein optisches oder akustisches Signal, dass dann ausgelöst wird, wenn durch ein Ereignis ein Attribut für die Alarma...mehr
Das Andrew File System (AFS) ist ein verteiltes Dateisystem von der Firma Andrew Systems, das auf vielen Computern eingesetzt und an das tausend...mehr
Eine Approval to Operate (ATO) ist eine offizielle Managemententscheidung durch die Genehmigungsinstitution, Designated Approval Authority (DAA)...mehr
Unter Bandbreitenmanagement sind alle Maßnahmen in Weitverkehrsnetzen zu verstehen, die den Diensten eine optimale Bandbreite zur Verfügung stel...mehr
Ein Operating Support System (OSS) ist ein Netzwerkmanagementsystem für Carrier-Netzwerke. Ein solches OSS-System bildet das Rückgrat bei der Ve...mehr
Die internationale Fernmeldeunion (ITU) hat unter M.3010 ein Schichtenmodell für das ISO-Netzwerkmanagement von Fernmelde-Kontrollnetzen (TMN) s...mehr
Clean Desk Policies (CDP) sind Benutzerrichtlinien für den Arbeitsplatz. In den Clean Desk Policies ist festgelegt, wie der Arbeitsplatz auszuse...mehr
IEEE 802.1B hat die Protokollspezifikation CMOL (CMIP Over Logical Link Control) spezifiziert, die es ermöglicht, das OSI-Protokoll CMIP unmitte...mehr
CMIP over TCP/IP (CMOT) ist ein OSI-Standard. Das CMOT-Protokoll unterstützt das Netzwerkmanagement von IP-Netzen. CMOT definiert eine Netzwerkm...mehr
Common Management Information Protocol (CMIP) ist das OSI-Protokoll zum Nachrichtenaustausch zwischen Managementeinrichtungen im OSI-Management....mehr
Commercial-off-the-Shelf-Produkte (COTS) ist Soft- oder Hardware, die in Serienfertigung hergestellt und unverändert benutzt werden kann. Alle P...mehr
Das Common Information Model (CIM) ist ein objektorientierte Spezifikation, die ursprünglich von der Desktop Management Taskforce (DMTF) entwick...mehr
Common Management Information Service Element (CMISE) ist ein Dienst von Common Management Information Protocol (CMIP), im Rahmen des OSI-Manage...mehr
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  

Unsere Partner