Übertragungstechniken der Nachrichtentechnik

1 | 2  
(Einträge in dieser Rubrik: 31)
Unter dem Standard ISO/IEC 14543-3-10 hat die internationale Fernmeldeunion ein Funkprotokoll für die batterielose Funktechnik standardisiert. ...mehr
Das Advanced Television Systems Committee (ATSC) hat verschiedene Standards für die Fernsehübertragung von Digital-TV und analogem Fernsehen ver...mehr



Bei der Funktechnik werden Signale mit elektromagnetischen Wellen zwischen Sender und Empfänger übertragen. Diese Übertragungstechnik setz...mehr
Bei der Definition von Digital-TV (DTV) hat das ATSC die früheren analogen Fernsehnormen, die immer noch eingesetzt werden, in Conventional Definition...mehr
Digital Video Broadcasting (DVB) startete 1993 mit dem Ziel, europäische Standards für Digitalrundfunk, Digital-TV, multimediale Dienste u...mehr
Digital Audio Broadcast (DAB) ist Digital-Rundfunk für stationäre und mobile Empfangseinrichtungen. Es wurde in den 80er Jahren im Rahmen von EU...mehr
DVB Service Information (DVB-SI) sind Service-Informationen, die in Digital Video Broadcasting (DVB) zusammen mit den Bild- und Tonsignalen übertragen...mehr
In Kommunikationsmodellen findet die Kommunikation zwischen Sendern und Empfängern statt. Während der Sender die erzeugten Nachrichten übertragu...mehr
Enhanced Definition Television (EDTV) ist ein Qualitätsstandard für Digital-TV. Der Qualitätsstandard von EDTV entspricht der Studioqualität mit...mehr
Die anwendungsspezifischen Profile von EnOcean werden von den EnOcean Equipment Profiles (EEP) definiert. Dabei handelt es sich um anwendungsspe...mehr
Das EnOcean Radio Protocol (ERP) ist das Funkprotokoll von EnOcean, das für höchste Zuverlässigkeit optimiert ist und nur äußerst wenig Energie ...mehr
Erde-Mond-Erde (EME) ist eine Funkübertragungstechnik, bei der der Mond als Reflektor benutzt wird und das von der Erde ausgestrahlte Funksignal...mehr
Es gibt unterschiedliche Diversitätsverfahren, die mit Zeitbezug, Frequenzunterschieden, die Nutzung des Übertragungsraums oder über mehrere Ant...mehr
Beim Frequenzmultiplex (FDM) wird ein breites Frequenzband in mehrere schmalere Frequenzbänder unterteilt. Jedes dieser Frequenzbänder entsprich...mehr
HD-MAC (HDTV Multiplexed Analogue Components) war eine Weiterentwicklung von D2-MAC hin zu HDTV. HD-MAC hatte die doppelte Zeilenzahl vom PAL-Fe...mehr
HF-Leistungsverstärker sind Leistungsverstärker mit denen hochfrequente Signale - unmodulierte und modulierte Sendesignale - verstärkt werden, d...mehr
Low Definition Television (LDTV) ist der Qualitätsstandard für Digital-TV mit begrenzter Auflösung. LDTV hat eine Auflösung von 376 x 282 Bildpu...mehr
Maximum Ratio Combining (MRC) ist eine Variante der Raumdiversität von Mehrantennensystemen. Das Verfahren zielt darauf ab, die Empfangsfeldstär...mehr
Um in Funksystemen höhere Empfangsfeldstärken und Datenraten zu erzielen, gibt es mit der Raumdiversität eine Technik, die die Mehrwegeausbreitu...mehr
PALplus ist eine 1991 vorgestellte Variante des PAL-Fernsehstandards, die mit einem Bildseitenverhältnis von 16:9 arbeitet und für terrestrische...mehr
1 | 2  

Unsere Partner