Multimediatechnik

1 ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14   ... 34
(Einträge in dieser Rubrik: 677)
Direct Stream Digital (DSD) wurde von Philips und Sony entwickelt und dient der Speicherung von hochauflösenden Audiosignalen. Das DSD-Aufnahmev...mehr
Digital Theatre Sound (DTS) ist ein 6-kanaliges Kompressionsverfahren für Surroundklang, vergleichbar Dolby-Digital. Das Verfahren ist verlustbe...mehr



DTS:X ist ein 3D-Soundsystem, das aus Digital Theatre Sound (DTS) hervorgegangen ist und ein räumliches Klangvolumen bietet. Vergleichbare Sound...mehr
Dubbing ist die englische Bezeichnung für die Technik des Nachvertonens, korrekter für das Verdoppeln. Die Dubbing-Technik wird zur Nachvertonung aber...mehr
Hinter den DV-Formaten verbergen sich mehrere standardisierte Aufzeichnungsformate für digitale Camcorder, die sich in den Magnetbändern und dam...mehr
Das DVCAM-Format ist eines von vielen Videoformaten für Standard Definition Television (SDTV). Die Auflösung beträgt wie beim klassischen DV-For...mehr
DVCPro ist ein von Panasonic entwickeltes DV-Format mit einer Auflösung von Standard Definition Television (SDTV) mit 720 x 576 Bildpunkte...mehr
Digital Vertical Time Code (DVITC) ist der Vertical Interval Time Code (VITC) für Digitalvideo. Er wird in die vertikale Austastlücken des...mehr
Dynamic Range Increase (DRI) ist eine Bildkombinationstechnik, bei der der Dynamikbereich des Digitalfotos erhöht wird. Die Steigerung des Dynam...mehr
Der Dämpfungsfaktor (DF) ist ein Kennwert von Audio-Komponenten. Er ist dimensionslos und als Quotient zwischen dem Lastwiderstand (Ra) und dem Innenw...mehr
Beim Nachhall werden die ersten Raumreflexionen am stärksten wahrgenommen und sind für das subjektive Empfinden des Nachhalls ausschlaggebend. U...mehr
Bei dem EC7-Stecker handelt es sich um einen Multimedia-Stecker, der von der internationalen elektrotechnischen Kommission (IEC) als strategisch...mehr
Efficiency Bandwidth Product (EBP) ist eine einfache Formel zur Bestimmung eines Lautsprechergehäuses für einen Tieftöner. Die EBP-Formel stammt aus d...mehr
Freeze bedeutet Einfrieren. Diese Technik wird in der Fernsehtechnik benutzt und dient zum Einfrieren eines Standbildes mittels eines Vollbildspeicher...mehr
Das Einschwingverhalten ist ein unerwünschter Effekt, der beim Übergang eines Zustands in einen anderen auftritt. Dieses Verhalten ist auf Trägheitsmo...mehr
Beim Kondensatormikrofon wird die Sprechelektrode mit einer Gleichspannung vorgespannt. Die Variante des Kondensatormikrofons, das Elektretmikro...mehr
Wie aus dem Begriff elektroakustische Anlage (ELA) bereits hervorgeht, handelt es sich um akustische Anlagen, die die Elektrotechnik für die Signalübe...mehr
Der Elektrostat ist wie der Magnetostat ein Flächenstrahler und Volltöner. Die Frequenzbereiche von Elektrostaten decken den gesamten hörbaren F...mehr
Der Aufbau des elektrostatischen Lautsprechers entspricht dem eines Kondensators. Dabei kann die Lautsprechermembran zwischen den beiden Elektro...mehr
Zur Verbesserung des Störspannungsabstands bzw. zur Rauschunterdrückung bei der Wiedergabe von Audio wurden frühzeitig Verfahren entwickelt, bei...mehr
1 ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14   ... 34

Unsere Partner