Grundlagen der Informationstechnik

1 ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22  
(Einträge in dieser Rubrik: 435)
Y2K oder auch Y2K-Bug steht für das Computerproblem, dass beim Jahreswechsel von 1999 auf 2000 entstanden ist. Viele Computerprogramme waren nicht auf...mehr
Yotta (Y) ist das Präfix für eine Septillion. In der dezimalen Schreibweise ist es die 24-stellige Dezimalzahl 1.000.000.000.000.000.000.000.000...mehr



Alle Zahlensysteme werden über den Zahlenwert des Zeichenvorrats und den Stellenwert definiert. Der Stellenwert einer einzelnen Ziffer hängt von...mehr
In der Typografie und der Textverarbeitung wird zur Berechnung des Umbruchs mit der Angabe Zeichen pro Zeile (cpl) gearbeitet. Diese Angabe betr...mehr
Die Angabe Characters per Inch (cpi) wird Allgemein als typografische Angabe interpretiert: Wie viel Zeichen sind auf einer Breite von einem Zol...mehr
Zeichen werden üblicherweise durch Schrift (Schriftzeichen) dargestellt und technisch z.B. durch Lochkombinationen, Impulsfolgen und Strombilder...mehr
Ein Zeichensatz ist der vollständige Vorrat an Zeichen und Ziffern oder Bitrahmen eines einzelnen Codes. In einem Zeichensatz werden in tabellar...mehr
Der Zeichenvorrat ist eine definierte Liste an Zeichen, die von der Computerhardware und Software erkannt werden. Die Darstellungsmenge an versc...mehr
Zetta (Z) ist das Präfix für eine Sextillion. In der dezimalen Schreibweise ist es die 21-stellige Dezimalzahl 1.000.000.000.000.000.000.000., i...mehr
Eine Ziffer ist ein Zeichen aus einem für das betreffende Zahlensystem bereitgestellten Zeichenvorrat. Im Dezimalsystem sind das die Ziffern 0 b...mehr
Die ZIP-Bauweise (Zigzag Inline Package) entspricht im Wesentlichen dem Single Inline Package (SIP). Im Gegensatz zu diesem sind die in Reihe li...mehr
Kryptographische Algorithmen benutzen in der Regel Zufallszahlen, die über mathematische Methoden generiert oder von natürlichen oder physikalis...mehr
Für die Beschreibung von komplexen Protokollabläufen hat man bei der internationalen Fernmeldeunion (ITU) in den Empfehlungen Z.101 bis Z.104 mi...mehr
Das Zweierkompliment ist eine Methode zur Darstellung negativer Zahlen im Dualsystem. Zu diesem Zweck werden die einzelnen Bits des positiven Za...mehr
Äquivalenz bedeutet Gleichwertigkeit. Sie liegt dann vor, wenn ein Modell einem anderen entspricht und umgekehrt. Die Äquivalenz kann sich auch auf ma...mehr
1 ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22  

Unsere Partner