ISDN

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  
(Einträge in dieser Rubrik: 140)
Das 12TR7-Protokoll ist ein D-Kanal-Protokoll nach den FTZ-Richtlinien. Das Protokoll wird auch als DKZ-E-Protokoll bezeichnet und enthält die P...mehr
Das 1TR6-Protokoll war das nationale ISDN-Protokoll für den D-Kanal von der Deutschen Telekom. Diese technische Richtlinie (TR) wurde im Zuge der euro...mehr



Additional Packet Mode (APM) ist ein paketvermittelter Dienst zur Datenübertragung im D-Kanal von ISDN. Er ist in den ITU-T-Standards Q.931 für ...mehr
Always On/Dynamic ISDN (AO/DI) ist ein Dienst bei dem der ISDN-Teilnehmer ständig Online ist und bei Bedarf über eine höhere Bandbreite verfügen...mehr
Mit dem "analogen Anschluss am ISDN" (ANIS) stellt die Deutsche Telekom ihren Kunden für analoge Fernsprechanschlüsse eigene ISDN-typische Leist...mehr
Call Waiting (CW) ist ein Dienstmerkmal in digitalen Telekommunikationsnetzen. Bei diesem Dienstmerkmal kann während einer bestehenden Verbindun...mehr
Der Anlagenanschluss ist ein ISDN-Anschluss für private und geschäftliche Tk-Anlagen. Er besteht aus einem oder mehreren Netzabschlussgeräten (N...mehr
Direct Inward Dialing (DID) ist ein Dienstmerkmal. Bei dieser Anrufweiterleitung (DID) wird das Gespräch unmittelbar zum Anschluss des Nebenstel...mehr
Die Anrufweiterschaltung (AWS) ist ein Leistungsmerkmal von digitalen Netzen wie ISDN, GSM oder intelligenten Netzen (IN). Dabei werden die an e...mehr
Bei Call Forwarding No Reply (CFNR), einem Leistungsmerkmal von digitalen Telekommunikationsnetzen, wird der Anruf weitergeschaltet wenn sich der Ange...mehr
Der Begriff Anschlussdose (ADO) wird für den Netzabschluss im Fernsprechnetz, in ISDN und in Breitbandkabelnetzen verwendet. Es handelt sich um ...mehr
Application Parts (AP) sind definierte Anwendungsteile, die Bestandteil des SS7-Protokolls sind. Es gibt den Mobile Application Part (MAP) für A...mehr
Bei Advice of Charge at End of Call (AoCE) handelt es sich um ein Leistungsmerkmal von ISDN und digitalen Mobilfunknetzen. Bei dem AoCE-Di...mehr
Bei der Übertragung der Gebühreninformation (AoC) in ISDN gibt es die Möglichkeit die Gebühren vor, während und nach der beendeten Verbindung ab...mehr
Bei Advice of Charge During Call (AoCD) handelt es sich um ein Leistungsmerkmal von ISDN und digitalen Mobilfunknetzen. Bei diesem Dienst ...mehr
Das Aufschalten von Rufen, Call Intrusion (CI), ist eines von vielen Leistungsmerkmalen digitaler Nebenstellenanlagen. Dieses Leistungsmerkmal i...mehr
Der B-Kanal, auch Bearer-Kanal oder Basiskanal genannt, ist ein Nutzkanal vom ISDN-Basisanschluss bzw. vom Primärmultiplexanschluss. Im Basisans...mehr
Der Basic Rate Access (BRA) ist einer von zwei ISDN-Diensten, der andere ist Primary Rate Access (PRA). Beim Basic Rate Access hat der ISDN-Nutz...mehr
Über den Basisanschluss (BaAS) werden dem ISDN-Teilnehmer an der S0-Schnittstelle zwei getrennte, gleichzeitig nutzbare Kanäle zur Verfügung ges...mehr
Beim Verbindungsaufbau im D-Kanal des ISDN fordert ein ISDN-Endgerät zuerst eine bestimmte Transportleistung vom Netz. Ein solcher Bearer Servic...mehr
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  

Unsere Partner