Datenpaketnetze

1 | 2 | 3  
(Einträge in dieser Rubrik: 43)
Bei der Backward Explicit Congestion Notification (BECN) handelt es sich um einen Überlastmechanismus. Dieser Mechanismus wird in Frame-Relay-Ne...mehr
Das Bitratenmanagement ist die Aufteilung eines großen Bitstroms in mehrere kleinere, den entsprechenden Übertragungskapazitäten angepasste. Als ...mehr



Das C/R-Bit ist ein Bit im Steuerfeld des Frame-Relay-Headers und im Header von High Level Data Link Control (HDLC) LAP-D. Es dient der Untersch...mehr
Das Call-Paket ist eine Art Paketkarte einer verbindungsorientierten Datenpaketvermittlung. Das Paket enthält alle Adressen, besondere Leistungs...mehr
Von Committed Burst Size (Bc) spricht man bei der Verwaltung der Bandbreite bei Frame Relay (FR). Es handelt sich um einen Parameter, der in Abh...mehr
Bei der Committed Information Rate (CIR) handelt es sich um ein Bandbreitenprofil mit dem das Datenvolumen einzelner virtueller Verbindungen fes...mehr
Consolidated Link Layer Management (CLLM) ist ein von der ANSI definiertes Verfahren zur Überlastanzeige bei Frame Relay. Das Verfahren kann in ...mehr
Das D-Bit ist ein Datenfeld im Datenpaket von X.25, das für die Ende-zu-Ende-Bestätigung benutzt wird. Die Datenendeinrichtung (DTE) zeigt damit...mehr
Bei der Datenpaketvermittlung handelt es sich um ein asynchrones Zeitmultiplex. Bei dieser Vermittlungstechnik werden Nachrichten paketweise im ...mehr
Beim Discard Eligibility (DE) handelt es sich um ein Bit im Frame-Relay-Header (FR), das eine niedrigere Priorität signalisiert. Das Frame-Relay...mehr
Der Data Link Channel Identifier (DLCI) ist ein Headerfeld im Frame-Relay-Rahmen, in dem die permanenten virtuellen Verbindungen (PVC) und die gewählt...mehr
Egress heißt übersetzt Ausgang. Im Frame-Relay bezeichnet man mit Egress Datenpakete, die von einem Frame-Relay-Netzwerk in ein anderes Netzwerk...mehr
Bei der Excess Burst Size (Be) handelt es sich um eine dynamische Bandbreitenzuordnung im Frame Relay (FR). Der Netzbetreiber kann über die Exce...mehr
Die Bezeichnung Excess Information Rate (EIR) wird in verschiedenen Techniken für überschüssige Daten benutzt. So bei Frame Relay (FR), in Servi...mehr
Beim der Forward Explicit Congestion Notification (FECN) handelt es sich um ein Signalisierungs-Bit im Frame-Relay-Header, das vom Endgerät oder vom N...mehr
Eine Frame-Relay Access Device (FRAD), auch als Frame Relay Assembler/Disassambler bezeichnet, ist eine Einheit in einem Frame Relay-Router die ...mehr
Bei den Frame-Relay-Netzen handelt es sich um vermaschte Netze, in denen die Pakete über sogenannte Frame Handler (FH) vermittelt werden, die ve...mehr
Frame Relay (FR) hat einen Datenrahmen, der aus wenigen Datenfeldern besteht. Zwei 8 Bit lange Flags kennzeichnen den Beginn und das Ende des Fr...mehr
Frame-Relay (FR) ist eine datenpaketorientierte Übertragungstechnik für Punkt-zu-Punkt-Verbindungen, die ursprünglich als Datenzubringerdienst f...mehr
Der General Format Identifier (GFI) ist ein Datenfeld im Header des X.25-Protokolls. Der General Format Identifier ist ein vier Bit langes Date...mehr
1 | 2 | 3  

Unsere Partner