Übertragiungstechniken der Datenkommunikation

1 ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39  
(Einträge in dieser Rubrik: 771)
Die Zeit ist eine physikalische Größe für Ereignisse, Bewegung, Wachstum, Vergänglichkeit und Veränderungen. Die Einheit für die Zeit ist die Se...mehr
Zellen sind Mini-Datenpakete mit fester Länge und einer begrenzten Zahl an Informationseinheiten nennt man Zellen. Im Gegensatz zu diesen Mini-Datenpa...mehr



Eine Zertifizierungsanforderung, Certificate Signing Request (CSR), ist ein standardisiertes Textformat für die Anforderung von digitalen Zertif...mehr
Bei dem ZIP-Dateiformat handelt es sich um ein Kompressionsverfahren mit dem Texte und Grafiken komprimiert und archiviert werden können. Es zei...mehr
Unter Zugangsverfahren versteht man alle Verfahren, die den Zugang von Kommunikationseinrichtungen und Datenstationen auf ein gemeinsam benutzte...mehr
Unter Access Rate (AR) ist die Übertragungsgeschwindigkeit der physikalischen Schaltkreise zwischen Endbenutzer und Netzwerk gemeint. Bei Frame ...mehr
Das Zweiton-Verfahren (Dual Tone Multi Frequency, DTMF) wird beim Wählvorgang in Telefoneinrichtungen angewendet. Dieses Verfahren löste das Imp...mehr
Das Zeichen Space (SP) ist ein Leerzeichen und als solches ein nicht druckbares Schriftzeichen. Das Leerzeichen oder auch Leerschritt dient zur ...mehr
Cyclic Redundancy Checksum (CRC) ist ein Fehlererkennungsverfahren, bei dem auf der Basis von Binärzahlen Prüfzeichen durch die Summenbildung de...mehr
Ein Zyklus ist eine in gleichen oder unregelmäßigen Abständen immer wiederkehrende Aktion. Es handelt sich um die Abfolge einer Aktion bis zu dem Zeit...mehr
Das µ-Law-Verfahren ist ein Verfahren mit dem der Dynamikbereich eines Audiosignals vor der digitalen Übertragung erhöht wird. Dieses Verfahren ...mehr
1 ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39  

Unsere Partner