managed services provider : MSP
Managed Services Provider (MSP) sind IT-Dienstleiter, die für andere Unternehmen IT-Services bereitstellen und diese auch verwalten. MSP-Provider bieten die unterschiedlichsten Managed Services, ste ... weiterlesen
do not track : DNT
Do Not Track (DNT) ist eine Anweisung an werbungstreibende Netzwerke, dass sie den Besucher einer Website nicht weiter mit Online-Werbung nachstellen und der Speicherung seiner Daten widersprechen. ... weiterlesen
passive keyless entry : PKE
Passive Keyless Entry (PKE) kombiniert mit Passive Keyless Go (PKG) ist ein passives Konzept für elektronische Verriegelungssysteme, wie Autoschlüssel. Die PKE/PKG-Funktionen können in Chips für Rem ... weiterlesen
E-Vote
electronic voting : eVote
E-Vote steht für das elektronische Votieren, also das Abstimmen oder Wählen. E-Vote ist eine einfache Form der elektronischen Abstimmung über das Internet. Diese Art der Abstimmung kann für Meinungsum ... weiterlesen
Dongle
dongle
Ein Dongle oder Hardware-Key ist ein Hardware-Modul für den Kopierschutz. Es wird als Zwischenstecker auf den parallelen Port eines Personal Computers (PC) gesteckt und umfasst eine Verschlüsselungs ... weiterlesen
dots per inch : dpi
Punkte pro Zoll
Dots per Inch (dpi) ist ein Kennwert für die grafische Auflösung von Druckern, Monitoren, Digitalkameras, Filmscannern, Scannern, Photoplottern und Faxgeräten und beschreibt die Anzahl der Pixel ... weiterlesen
Signalausfall
dropout : DO
Ein Dropout ist ein kurzzeitiger Signal- oder Synchronisationsausfall, der Fehler verursacht. Dropouts werden definiert als zufällige, unerwartete Pegeländerungen, wenn der Signalpegel für mehr als ... weiterlesen
E-Learning
electronic learning : eLearning
E-Learning ist der Oberbegriff für alle Formen des elektronisch unterstützten Lernens. Es ist die interaktive Kommunikation zwischen einem wissensvermittelnden Programm und einem Lernenden. Das ist ... weiterlesen
Footprint
footprint
Der Begriff Footprint wird in unterschiedlichstem Kontext benutzt. So in der Satellitenkommunikation für die Ausstrahlung eines geografischen Bereichs, in der Speichertechnik für die Unterteilung ei ... weiterlesen
pixel per inch : ppi
Pixel per Inch (ppi) ist eine Qualitätsangabe für das Auflösungsvermögen von Displays, Fernsehern, Digitalkameras, Scannern und von Digitalbildern. Die Angabe Pixel per Inch bezieht sich auf die P ... weiterlesen
value added reseller : VAR
Wiederverkäufer
Ein Value Added Reseller (VAR) bezeichnet einen Wiederverkäufer, der dem ursprünglichen Produkt oder der ursprünglichen Dienstleistung einen Mehrwert hinzufügt. Dies können zusätzliche Komponenten s ... weiterlesen
discontinuous transmission : DTX
Discontinuous Transmission (DTX) ist ein Übertragungsmodus in GSM-Netzen bei dem während der Sprechpausen keine Datenpakete übertragen werden. Die DTX-Technik wird in Verbindung mit der Sprachpaus ... weiterlesen
dynamic network address translation : DNAT
Die dynamische Adressenübersetzung (DNAT) ist ein verbessertes Verfahren des Network Address Translation (NAT). Bei diesem Verfahren übersetzt der Router nur die IPv4-Adresse, nicht aber die Portnum ... weiterlesen
Kippwinkel
displacement angle
Der Begriff Kippwinkel wird bei LwL-Steckern benutzt, aber auch beim Scannen von Strichcodes. Bei mechanisch nicht präzise angepassten LwL-Steckern kann es zum »Wackeln« und damit Kippen des Stecker ... weiterlesen
Digitaler Sprachassistent
digital speech assistant
Die bisherige Mensch-Maschine-Kommunikation erfolgt über die bekannten Eingabegeräte wie Tastatur, Maus, Mikrofon, Touchpad, Datenhandschuh oder andere Eingabegeräte. Die Aktionen mit den Eingabeg ... weiterlesen
network address port translation : NAPT
Network AddressPortTranslation (NAPT) ist ein Verfahren des Network Address Translation (NAT) mit Übersetzung der Portnummer. Beim NAPT wird dem NAT-Router LAN-seitig eine private IPv4-Adresse zug ... weiterlesen
network address translation : NAT
NAT-Verfahren
Das NAT-Verfahren (Network AddressTranslation) wird dazu verwendet, um Computern eines privaten Netzes einen gemeinsamen Zugang über das IPv4-Protokoll zum Internet zu ermöglichen. Beim NAT-Verfahre ... weiterlesen
Address-Mapping
address mapping
Unter Address-Mapping versteht man die Abbildung einer Adresse in ein anderes Adresssystem. Das Address-Mapping dient der Übersetzung von Adressen eines Protokolls in Adressen eines anderen Protokol ... weiterlesen
digital footprint management : DFM
Digitale Footprints sind Spuren, die Benutzer von digitalenMedien und sozialen Netzen hinterlassen. Alle Aktivitäten von allen Geräten, von Desktops und Notebooks, Smartphones und Tablets hinter ... weiterlesen
Datenpaket
data packet
Ein Datenpaket, Data Packet, ist ein auf der Vermittlungsschicht angesiedeltes Datagramm. Die Bezeichnung Datenpaket wird vorwiegend in Netzen mit Datenpaketvermittung benutzt. Es ist ein Datenrahme ... weiterlesen
static network address translation : SNAT
Das statische Address-Mapping (SNAT) ist ein NAT-Verfahren, Network AddressTranslation (NAT), das normalerweise nur für die Adressenübersetzung zwischen zwei privaten Netzen genutzt wird. Der zwisch ... weiterlesen
simple object access protocol : SOAP
SOAP-Protokoll
Simple ObjectAccessProtocol (SOAP) ist ein von Microsoft entwickeltes Kommunikationsprotokoll zum Zugang zu einzelnen Projekten im Internet. Es ist aus einem Remote Procedure Call (RPC) mit XML-Sy ... weiterlesen
Graceful Degradation
graceful degradation
Mit Graceful Degradation wird das Verhalten eines Computers oder Systems bezeichnet, das im Fehlerfall ansprechend reagiert und für Fehlertoleranz sorgt. Deswegen wird die Bezeichnung Graceful Degra ... weiterlesen
administrator
Systemverwalter
In der IT-Technik ist ein Systemverwalter oder Administrator eine Person, die ein Mehrbenutzersystem verwaltet und die optimale Leistung sowie den kontinuierlichen Betrieb aller Netze und Systeme si ... weiterlesen
disruption-tolerant network : DTN
Ein Disruption-Tolerant Network (DTN) ist eine Netzwerkarchitektur, bei der zeitweilige Unterbrechungen, Einschränkungen und Anomalien in der Übertragungstechnik keine nachteiligen Auswirkungen au ... weiterlesen
Grenzfrequenz
cutoff frequency
Die Grenzfrequenz, im Englischen Cutoff Frequency, ist ein Kennwert von frequenzabhängigen Vierpolen. Das betrifft passive Komponenten wie analogeFilter, Hochpässe, Tiefpässe und Bandpässe, aber a ... weiterlesen
Netzneutralität
net neutrality
Das Prinzip des Internet basiert auf Netzneutralität. Das bedeutet, dass Datenpakete diskriminierungsfrei übertragen werden. Es werden keine Datenpakete bevorzugt noch benachteiligt, sondern, alle D ... weiterlesen
dynamic link library : DLL
Eine Dynamic LinkLibrary (DLL) ist ein dynamisches Verweisarchiv mit Programmcodes, deren Funktionen erst beim jeweiligen Aufruf eines Programms dynamisch geladen werden. Das Laden der Bestandteile ... weiterlesen
electronic document management : EDM
Beim Electronic Document Management (EDM) geht es um die Verwaltung von vollkommen unterschiedlichen Dokumenten eines Unternehmens: Aufträge, Rechnungen, Korrespondenz, Personaldaten, Ton- und Video ... weiterlesen
direct inward dialing : DID
Anrufweiterleitung
Direct Inward Dialing (DID) ist ein Service der Telefongesellschaft. Bei diesem Dienst überträgt die Ortsvermittlungsstelle die komplette Teilnehmer-Rufnummer einschließlich der Nebenstellen-Rufnumm ... weiterlesen
direct broadcast satellite : DBS
Direct BroadcastSatellite (DBS), Direct Broadcast Satellite Television (DBSTV) oder Broadcast Satellite Service (BSS) sind Broadcast-Services, bei denen GEO-Satelliten die Fernsehsignale unmittelbar a ... weiterlesen
Erweiterte Intelligenz
augmented intelligence : AI
Erweiterte Intelligenz, Augmented Intelligence, ist ein Begriff, der künstliche Intelligenz (KI) kombiniert mit menschlicher Intelligenz, wodurch die menschlichen Interpretationsmöglichkeiten und Fä ... weiterlesen
Rohdaten
raw data
Rohdaten, Raw Data, auch als Primärdaten bezeichnet, sind unbearbeitete Daten einer Datenquelle. Es sind ungeprüfte Daten, die keiner Fehlerkorrektur unterliegen und daher fehlerbehaftet sein können ... weiterlesen
Sub-D-Stecker
sub D connector
Der Sub-D-Stecker hat seine Bezeichnung durch die dem Buchstaben "D" ähnliche Form. Er ist durch die ISO, DIN (41652) und als MIL-Standard (24308) genormt und wird als Sub-D-Stecker, D-Sub-Stecker ode ... weiterlesen
Replikation
replication
Replikation ist ein Verfahren der Datensicherung bei dem dieselben Daten von einem primären Speichermedium auf ein oder mehrere sekundäre Speichermedien kopiert werden. Das Verfahren der Replikatio ... weiterlesen
Schwachstellenanalyse
vulnerability analysis
Die Bezeichnung Schwachstellenanalyse wird in der Unternehmenspolitik für die Beurteilung der Leistungsfähigkeit und der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens benutzt, aber auch in der Information ... weiterlesen
decibel carrier : dBc
DecibelCarrier (dBc) entspricht dem Sendepegel eines augenblicklichen Trägersignals. Die Signalstärke des modulierten Signals ergibt sich aus dem zehnfachen Logarithmus der Leistung des unmodulierte ... weiterlesen
video home system : VHS
VHS-System
Video Home System (VHS) ist der Quasi-Standart für die analoge Aufzeichnung von Videosignalen in der Konsumelektronik. Das VHS-System wurde in den 70er-Jahren von JVC entwickelt und hat sich gegen ... weiterlesen
Migration
migration
In der Informations- und Netzwerktechnik versteht man unter Migration die Einbindung von älteren Technologien, von Diensten oder Daten in neuere oder in Upgrade-Technologien unter weitgehender Nutzu ... weiterlesen
Deduplizierung
deduplication : DeDup
Bei der Deduplizierung, Deduplication (DeDup), oder Daten-Deduplizierung, Data Deduplication (DDD), geht es darum mehrfach bearbeitete und gespeicherte Dateien, die redundant sind oder sich nur geri ... weiterlesen
multidimensional expression : MDX
Multidimensionaler Ausdruck
Multidimensional Expression (MDX) ist eine Abfrage-Programmiersprache für multidimensionale Strukturen, wie sie der OLAP-Würfel beschreibt. Die Abfragesprache MDX wurde im wesentlichen von Mosha Pas ... weiterlesen
customer data integration : CDI
Customer Data Integration (CDI) dient der Konsolidierung und Verwaltung von Kundeninformationen. Dazu werden alle über einen Kunden verfügbaren Informationen aus den unterschiedlichsten Informations ... weiterlesen
customer relationship management : CRM
Customer Relationship Management (CRM) hat zum Ziel, Kundenbedürfnisse individuell zu adressieren, die Kunden somit zufrieden zu stellen und langfristig an das Unternehmen binden. Dabei sollen alle ... weiterlesen
Multidimensionale Datenbank
multidimensional database : MDB
Eine multidimensionale Datenbank, Multidimensional Database (MDB), ist ein DB-Konzept, bei dem die Daten in mehreren Dimensionen gespeichert werden. Es beschränkt sich nicht auf zwei Dimensionen, wi ... weiterlesen
Digitalkamera
digital still camera : DSC
Eine Digitalkamera entspricht im Wesentlichen der normalen Kamera, sie hat allerdings anstelle eines Films einen Bildsensor, das ist ein CCD-Sensor oder CMOS-Sensor für die Bilderfassung. Die Speich ... weiterlesen
query language : QL
Abfragesprache
Abfragesprachen, Query Languages, sind einfache Verständigungssprachen. Die Formulierungen der Abfragesprache sind allgemein verständlich und der Umgangssprache angepasst. Besondere Programmierkennt ... weiterlesen
Dual Stack
Dual Stack ist ein Migrationskonzept für den Übergang vom IPv4-Protokoll auf das IPv6-Protokoll, bei dem beide IP-Protokolle parallel arbeiten und von allen Netzknoten unterstützt werden. Die Migr ... weiterlesen
Hyperchannel
hyperchannel
Das Hyperchannel-Netzwerk der Network Systems Corporation realisiert ein CSMA-Verfahren, Carrier Sense Multiple Access (CSMA), mit Prioritätensteuerung. Das Netzwerk wurde hauptsächlich für Kurzst ... weiterlesen
Internet protocol version 6 : IPv6
IPv6-Protokoll
IPv6 (Internet Protocol Version 6) ist eine von der Internet Engineering Task Force (IETF) erarbeitete IP-Protokollversion, die als Ergebnis der IPnG-Arbeiten im Dezember 1995 in den Internet-Standa ... weiterlesen
Serverless Computing
serverless computing
Serverless Computing oder Serverless Infrastructure ist ein Cloud-Dienst, der viel Ähnlichkeit hat mit Platform as a Service (PaaS). Serverless Computing arbeitet ebenso mit Servern wie andere Clo ... weiterlesen
resource record : RR
Als Resource Records (RR) werden Informationseinträge im Domain Name System (DNS) und in einer Zonendatei für die Verwaltung einer Domain bezeichnet. Resource Records haben eine feste Struktur: "Dom ... weiterlesen
802.11ay
IEEE 802.11ay
IEEE 802.11ay ist eine IEEE-Arbeitsgruppe für die Standardisierung eines neuen Physical Layers für die Übertragung von Millimeterwellen im 60-GHz-Band. Er ist eine Erweiterung von 802.11ad und sol ... weiterlesen
IEEE 802.11ad
802.11ad
IEEE 802.11ad, von der Wireless Gigabit Alliance (WiGig) entwickelt, arbeitet als einziges der 802.11-WLANs im lizenzfreien 60-GHz-Band. Bedingt durch die hohe Freiraumdämpfung ist 802.11ad nicht ... weiterlesen
HDBaseT
HDBaseT ist ein weltweiter Standard für die Übertragung von Audio und Video, Ethernet, Power over Ethernet (PoE), USB- und Steuersignale. Ein solches Übertragungskonzept mit fünf unterschiedlichen S ... weiterlesen
5Play-Konzept
Das 5Play-Konzept ist eine Übertragungstechnik, bei der fünf unterschiedliche Signaltypen über ein Netzwerk übertragen werden. Ein Beispiel für das 5Play-Konzept ist HDBaseT über das Multimedia als ... weiterlesen
in-vehicle infotainment : IVI
In-Vehicle Infotainment
In-Vehicle Infotainment (IVI) oder In-Car Entertainment (ICE) ist ein Infotainment-Angebot, das in Kraftfahrzeugen vom Fahrer und von Mitreisenden genutzt werden kann. Infotainment-Angebote dienen d ... weiterlesen
Bedien- und Anzeigeprotokoll : BAP
operation and display modul
In der Automotive-Technik gibt es Fahrerassistenzsysteme, die den Fahrer durch visuelle, haptische und akustische Informationen beim Führen seines Kraftfahrzeugs unterstützen. Diese Systeme übern ... weiterlesen
rear seat entertainment : RSE
Rear Seat Entertainment (RSE) ist ein In-Vehicle Infotainmentsystem in Kraftfahrzeugen. Es ist für Mitreisende im Fondbereich konzipiert, denen ein umfangreiches Unterhaltungsangebot zur Auswahl ges ... weiterlesen
Infotainment
infotainment
Infotainment ist ein Kunstwort aus Information und Entertainment und bezeichnet eine multimediale Kommunikationsform, bei der die Information mit Unterhaltung kombiniert wird. Ziel des Infotainment ... weiterlesen
automotive audio bus : A2B
Der Automotive Audio-Bus (A2B) ist ein von Analog Devices entwickelter Bus für Infotainmentsysteme in Kraftfahrzeugen. Das A2B-Bussystem arbeitet mit einem einzigen zweiadrigen UTP-Kabel, über das ... weiterlesen
stream reservation protocol : SRP
In der Netzwerktechnik wird die Latenzzeit durch Staus negativ beeinträchtigt. Staus und Kollisionen entstehen dann, wenn im Netz mehrere Dienste simultan übertragen werden und die vorhandenen Puffe ... weiterlesen
multimedia interface : MMI
Um aus einem umfangreichen Angebot an multimedialen Diensten für das In-Vehicle Infotainment (IVI) den gewünschten Dienst selektieren zu können, stellt man alle multimedialen Dienste auf einer Schni ... weiterlesen
car to infrastructure : C2I
Car-to-Infrastructure
Car-to-Infrastructure-Communication (C2I) ist ein Konzept mit der die Kommunikation mit infrastrukturellen Einrichtungen der Automotive-Technik realisiert wird. Bei diesem Ansatz geht es um die drah ... weiterlesen
Windows Mobile for Automotive
Windows mobile for automotive
Windows Mobile for Automotive ist die von Microsoft entwickelte Telematikplattform für die Automotive-Technik. Auf dieser multimedialen Plattform lassen sich herstellerspezifische Varianten bis hin ... weiterlesen
audio video bridging : AVB
Ethernet basiert auf einem stochastischem Zugangsverfahren, das seine Echtzeitfähigkeit einschränkt. Es ist daher für industrielle, audiovisuelle und multimediale Anwendungen nur bedingt einsetzbar. ... weiterlesen
domestic data bus : D2B
D2B-Bus
Der D2B-Bus ist ein Feldbus der Automotive-Technik. Er unterstützt das In-Vehicle Infotainment (IVI) und arbeitet wie der MOST-Bus mit einer optischen Polymerfaser. Die Datenübertragungsrate beträgt ... weiterlesen
media oriented system transport : MOST
MOST-Bus
Der MOST-Bus (Media Oriented System Transport) ist ein Feldbus, der in der Automotive-Technik für das In-Vehicle Infotainment (IVI) eingesetzt wird. Der ursprünglich für die Übertragung von Audio ... weiterlesen
unshielded twisted single pair : UTSP
UTSP-Ethernet
Unshielded Twisted Single Pair (UTSP) ist eine Ethernet-Variante, die von der OPEN Alliance BroadR Reach (OABR) entwickelt wurde. Sie sollte ursprünglich in der Telekommunikation eingesetzt werden, ... weiterlesen
BroadR-Reach
BroadR Reach
Ethernet bietet Bandbreiten wie sie in der Automotive-Technik für Fahrerassistenzsysteme und Infotainmentsysteme benötigt werden. Diesen Anforderungen wird BroadR-Reach gerecht, ein Ethernet-Konzept f ... weiterlesen
generic top level domain : gTLD
Die Generic Top Level Domain (gTLD) ist eine Kategorie von Top Level Domains (TLD), die von der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) vergeben werden. Bei den generischen Top L ... weiterlesen
Domainname
domain address
Mitte der achtziger Jahre wurde klar, dass die Adressenverwaltung aller an ein Netzwerk angeschlossenen Computer in einer zentralen Datei schon sehr bald der ständig wachsenden Anzahl von Netzwerkteil ... weiterlesen
brain computer interface : BCI
Gehirn-Computer-Schnittstelle
Ein Brain ComputerInterface (BCI) ist eine spezielle Gehirn-Computer-Schnittstelle, die mit Gedanken, die in elektrische Signale umgesetzt werden, gesteuert wird. Mit der Gehirn-Computer-Schnittstel ... weiterlesen
Magnetische Induktion
magnetic inductance : MI
Die magnetische Induktion (MI), auch als magnetische Flussdichte bezeichnet, ist ein Verfahren für die kabellose Energieübertragung, Wireless Power. Sie basiert ebenso wie die magnetische Resonanz ... weiterlesen
Magnetische Resonanz
magnetic resonance : MR
Bei der drahtlosen Energieübertragung haben sich zwei Prinzipien herauskristallisiert mit denen die Energie drahtlos übertragen werden kann: die magnetische Resonanz (MR) und die magnetische Indukti ... weiterlesen
Mezzanin
Mezzanin sind Board-Standards für Einplatinencomputer (SBC) und Computer-on-Modules (CoM). Diese Boards werden seit langem als Trägerplatinen eingesetzt,. Aus sie können I/O-Module aufgesteckt werde ... weiterlesen
Benutzeroberfläche
user interface : UI
Unter einer Benutzeroberfläche oder Benutzerschnittstelle (UI) versteht man die Art und Weise, wie Befehle und Daten in den Computer eingegeben werden. Die Benutzeroberfläche ist die Schnittstelle ... weiterlesen
200-Gigabit-Ethernet
200 gigabit Ethernet : 200GbE
200-Gigabit-Ethernet (200GbE) gehört ebenso wie 400GbE zu Terabit-Ethernet. Es wird von der IEEE-Projektgruppe 802.3bs ausgearbeitet. Das 200GbE-Konzept zielt auf den Einsatz in Rechenzentren, es ... weiterlesen
USB-Hub
USB hub
Ein USB-Hub ist ein Vervielfacher für USB-Schnittstellen. Da an die USB-Schnittstelle bis zu 127 Peripheriegeräte angeschlossen werden können, Motherboards häufig aber nur wenige USB-Schnittstellen ... weiterlesen
Carrier-Grade
carrier grade
Carrier Grade ist eine Klassifizierung von Modulen, Komponenten und Servern, die in Carrier-Netzen eingesetzt werden. Die Klassifizierung bezieht sich auf die Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit. ... weiterlesen
spatial stream : SS
Bei der MIMO-Technik sendet der Access Point mehrere unabhängige Datenströme. Jeder Datenstrom wird als Spatial Stream (SS) bezeichnet weil er unterschiedliche Pfade durch den Raum benutzt und darüb ... weiterlesen
Fog-Computing
fog computing
Fog Computing oder Fogging Computing arbeitet wie Cloud Computing oder Edge-Computing mit einer dezentralisierten Infrastruktur. Fog Computer sind funktional vergleichbar den Edge-Servern, die am ... weiterlesen
400-Gigabit-Ethernet
400 gigabit Ethernet : 400GbE
400-Gigabit-Ethernet (400GbE) ist ein von IEEE 802.3 initiiertes Projekt für eine Ethernet-Variante mit 400 Gbit/s. Ethernet mit Datenraten über 100 Gbit/s werden als Terabit-Ethernet (TbE) bezeichn ... weiterlesen
Server-on-Module
server on module
Der Trend hin zu kleinen Formfaktoren zeigt sich in der Modultechnik, in der komplette Computer auf kleinen Modulen untergebracht sind. Computer-on-Module (CoM) ist so eine Modultechnik, Server-on-M ... weiterlesen
Qi-Standard
Um eine Kompatibilität bei der Entwicklung der drahtlosen Energieübertragung zu gewährleisten, etabliert das Wireless Power Consortium (WPC), dem namhafte Halbleiter-, Batterie- und Handy-Unternehme ... weiterlesen
edge device
Edge-Device
Ein Edge Device ist eine Netzwerkkomponente, die sich am Netzwerkrand befindet und für den Zugang zu einem Kernnetz eines Unternehmens oder eines Service Providers sorgt. Edge Devices werden zunehmend ... weiterlesen
Edge-Server
edge server
Ein Edge-Server ist eine intelligente Einheit, die am Netzrand zwischen zwei Netzwerken residiert, meistens zwischen einem öffentlichen Netz und einem Unternehmensnetz, oder einem Intranet. Edge-Ser ... weiterlesen
SuperMHL
super mobile high-definition link : superMHL
Super-MHL (Mobile High-Definition Link) ist eine hochauflösende Display-Schnittstelle, die speziell für Smartphones entwickelt wurde und den 8K-Standard von Ultra-HDTV mit einer Bildauflösung von ... weiterlesen
Profil
profile
Der Begriff Profil hat vollkommen unterschiedliche Bedeutungen: In der optischen Übertragungstechnik wird der Begriff Profil für den Aufbau von Lichtwellenleitern benutzt, in Social Networks für die ... weiterlesen
alliance for wireless power : A4WP
Bei der drahtlosen Energieübertragung gibt es verschiedene Übertragungskonzepte, die von unterschiedlichen Organisationen unterstützt und standardisiert werden. So sind die Arbeiten des Wireless Pow ... weiterlesen
Rezence
Rezence ist ein Verfahren für Wireless Charging, das auf der Technik der Alliance for Wireless Power (A4WP) basiert und sich für das Laden von Smartphones, Tablets und anderen Mobilgeräten eignet. ... weiterlesen
Blu-Ray-Disc
blu-ray disc : BD
Eine Blu-Ray-Disc (BD) ist ein optischer Speicher, in der Größe einer Compact Disc (CD) und mehrschichtig aufgebaut wie eine Digital Versatile Disc (DVD), allerdings mit einer wesentlich größeren Sp ... weiterlesen
wireless power
Drahtlose Energieübertragung
Elektrische Energie wird normalerweise über Kabel und Leiter übertragen. Es gibt allerdings einige Entwicklungen, die sich mit der drahtlosen und kabellosen Energieübertragung beschäftigen. Für die ... weiterlesen
universal serial bus : USB
USB-Schnittstelle
Der Universal Serial Bus (USB) ist ein 4-poliger, standardisierter I/O-Bus, der als serielle Schnittstelle für Computer-Ports dient. Die 1996 eingeführte USB-Schnittstelle hat als universelle Schnit ... weiterlesen
USB-C-Schnittstelle
USB-C interface
USB-C ist eine 24-polige Schnittstelle für die Übertragung von Daten und Power. Bei dem USB-C-Stecker befinden sich jeweils 12 Kontakte an der oberen und unteren Steckerseite. Im Gegensatz zu den an ... weiterlesen
USB implementers forum : USB-IF
USB Implementers Forum (USB-IF) ist eine Non-Profit-Organisation, die aus den Unternehmen gegründet wurde, die die Spezifikationen für die USB-Schnittstelle entwickelt haben. Das USB Implementers Fo ... weiterlesen
USB power delivery : USB-PD
Über USB-Schnittstellen können Batterien von kleinen Mobilgeräten wie Smartphones, Handys oder Digitalkameras aufgeladen werden. Diese Funktionalität nennt sich USB Battery Charging (USB-BC) und w ... weiterlesen
USB-Stecker
USB connector
Für die USB-Schnittstelle gibt es eine große Vielfalt an USB-Steckern, die den Anforderungen an die verschiedenen Versionen, deren Datenraten und Platzbedarf gerecht werden. Seit der Einführung der ... weiterlesen
wireless power consortium : WPC
Die drahtlose Energieübertragung gewinnt zunehmend an Bedeutung und wird, zumindest was die induktive Energieübertragung nach dem Prinzip der magnetischen Induktion betrifft, vom Wireless Power Cons ... weiterlesen
GPS-Positionsbestimmung
GPS positioning
Um die exakte Position eines Empfängers mit der Satelliten-Navigation bestimmen zu können, werden die GPS-Frames von mindestens drei Satelliten benötigt. Man spricht in diesem Fall von einem zweid ... weiterlesen
Kabellose Ladetechnik
wireless charging
Bei den Ladesystemen für Elektroautos unterscheidet man zwischen kabelgebundenen Ladesystemen und der kabellosen Ladetechnik, dem Wireless Charging. Eine größere Marktakzeptanz haben derzeit die kab ... weiterlesen