Tag-Übersicht für Telekommunikation

Verwandte Tags: #Satelliten-Kommunikation #Telekommunikations-Endgeräte #Online-Dienste #Telekommunikationsdienste #Broadcast
91 getagte Artikel
A-Teilnehmer
A subscriber
Als A-Teilnehmer wird in Netzwerken mit Leitungsvermittlung der Teilnehmer bezeichnet, der den Verbindungsaufbau der Wählverbindung initiiert. Dieser Teilnehmer wird auch als rufender Teilnehmer, im ... weiterlesen
automatic number identification : ANI
Automatische Rufnummernidentifizierung
Bei der Automatic Number Identification (ANI) handelt es sich um ein Leistungsmerkmal von Wählnetzen. Bei dieser automatischen Rufnummernidentifizierung kann es sich um ein Nummern- oder Gerätever ... weiterlesen
AdvancedTCA
advanced telecom computing architecture : ATCA
Die Advanced Telecom Computing Architecture (ATCA) ist ein Standard für leistungsfähige Kommunikationsserver. ATCA ist ein flexibles Architekturmodell, das dem steigenden Datenverkehr mit neuen Da ... weiterlesen
Anruf
calling
In der Telekommunikation ist ein Anruf, Call, eine vermittelte Verbindung zwischen zwei oder mehreren Kommunikationspartnern: Anrufenden und Angerufenen. Mit dem Anruf werden Wähltöne und/oder Rufze ... weiterlesen
Anruf-Beantwortungseinrichtung
automatic answering equipment
Eine Anruf-Beantwortungseinrichtung ist eine Zusatzeinrichtung für den Telefonanschluss, durch die eine gerufene Datenendeinrichtung (DEE) automatisch auf das Rufsignal antwortet. Diese Verbindung k ... weiterlesen
Bürokommunikation : BK
office communications
Bürokommunikation ist der Sammelbegriff für die im Büro vorkommenden typischen Applikationen wie Datenverarbeitung, Tabellenkalkulation, Text-, Grafik- und Bildbearbeitung sowie die Kommunikationsfo ... weiterlesen
call attempts per second : CAPS
Verbindungsversuche pro Sekunde
Call Attempts per Second (CAPS) ist neben den Busy Hour Call Attempts (BHCA) ein weiterer Kennwert für die Leistungsfähigkeit von Vermittlungssystemen und vermittelten Weitverkehrsnetzen. Mit Call A ... weiterlesen
computer integrated telephony : CIT
Computerintegriertes Telefonieren
Computer Integrated Telephony (CIT) sind Telefon-Komfortfunktionen, die über einen Personal Computer aufgerufen und gesteuert werden können. Zu den CIT-Funktionen gehören die Verwaltung der Rufnumme ... weiterlesen
competitive local exchange carrier : CLEC
Ein Competitive Local Exchange Carrier (CLEC) ist ein konkurrierender Ortsnetzbetreiber für Telefondienste, der mit anderen oder etablierten Telefon-Carriern im Wettbewerb steht. Im Gegensatz zu den ... weiterlesen
computer telephony integration : CTI
Computer-Telefonie-Integration
Computer-Telefonie-Integration (CTI) ist ein Mehrwertdienst zur Effizienzerhöhung bei Sprachübertragungen. Mit diesem Dienst, der auch von Stadtnetz-Betreibern angeboten wird, können einfachste Anwe ... weiterlesen
CTI-Architektur
CTI architecture
Bei der Kopplung zwischen der Telekommunikations- und der DV-Welt unterscheidet man zwischen zwei CTI-Architekturen: der First-Party-Telephony und der Third-Party-Telephony. Bei der First-Party-Tel ... weiterlesen
CTI-Standards
CTI standards
Durch die kontinuierliche Entwicklung der Computer-Telefonie-Integration (CTI) sind im Laufe der Jahre diverse von Hersteller entwickelte Plattformen entstanden, die von verschiedenen Standardisieru ... weiterlesen
Content-Billing
content billing
Das Content-Billing ist ein Abrechnungsmodus für Informationsinhalte. Im Gegensatz zu den bekannten zeitbezogenen und volumenabhängigen Abrechungsmodi wird beim Content-Billing für den abgerufenen I ... weiterlesen
Content-Syndication
content syndication
Unter Content Syndication versteht man den Austausch und den Handel mit Inhalten für das elektronische Publizieren im Internet oder in Intranets. Dabei werden Inhalte von Content Providern (CP) ve ... weiterlesen
digital access signalling system : DASS
Das DigitalAccessSignallingSystem (DASS) ist ein in England verbreitetes Protokoll zur Unterstützung von ISDN-Diensten. Das DASS-Protokoll gibt es bereits in der zweiten Version als DASS II, und man ... weiterlesen
dynamic data channel : DDC
Dynamic DataChannel oder Dedicated Data Channel (DDC) dienen der dedizierten oder dynamische Datenkanal-Zuteilung in Terrestrial Trunked Radio (TETRA). Beide Verfahren werden für die Zuteilung der ... weiterlesen
dataphone digital services : DDS
Bei DDS (Dataphone Digital Services) handelte es sich um den ersten Digital-Service von AT&T auf privaten Leitungen mit Übertragungsraten von 2,4 kbit/s, 4,8 kbit/s 9,6 kbit/s und 56 kbit/s auf Pu ... weiterlesen
digital loop carrier : DLC
Digital LoopCarrier (DLC) ist eine Netzwerkkomponente, die mehrere individuelle Telefonleitungen zwischen einem Unternehmen und der Vermittlungsstelle zu einem Signal multiplext. Typischerweise we ... weiterlesen
direct outward dialing : DOD
Beim Direct Outward Dialing (DOD) handelt es sich um einen Teledienst einer Betreibergesellschaft mit der Teilnehmer von ihren Nebenstellenanlagen aus direkt nach außen wählen können. Mit Direct Out ... weiterlesen
digital private network signalling system : DPNSS
Bei dem Digital Private NetworkSignallingSystem (DPNSS) handelt es sich um ein von der British Telecom und namhaften Herstellern von Nebenstellenanlagen entwickeltes und standardisiertes Protokoll z ... weiterlesen
Dateldienst
datel service
Dieser international übliche Begriff wurde von »Data Telecommunications« abgeleitet und bezeichnet Fernmeldedienste, die Fernmeldewege für die Datenübertragung verwenden. Darüber hinaus ist es die ... weiterlesen
Datenkommunikation
data communication : DC
Die Datennetze und die Datenkommunikation sind es, die neuere Formen der Datenverarbeitung erst ermöglichen. Ohne Datenkommunikation wären heutige Innovationen in Industrie, Handel, Wissenschaft, Au ... weiterlesen
Datenkommunikationsdienst
data communication service
Unter Verwendung genormter Übertragungsverfahren und Schnittstellen bieten die Provider und Carrier der einzelnen Länder auf ihren Übertragungsnetzen anwendungsorientierte Dienste zur Nachrichtenü ... weiterlesen
Dienst
service
Ein Dienst ist in der OSI-Terminologie eine Funktionssammlung einer Schicht, die diese einer übergeordneten Schicht am sogenannten Dienstzugangspunkt anbietet. Ein Dienst wird immer der direkt überg ... weiterlesen
Direktwahl
direct dialling
Direktwahl ist ein Dienstmerkmal von Kommunikationsnetzen. Es bedeutet, dass bei Weitverkehrsgesprächen über die Landeskennzahl, die Ortsnetzkennzahl, die Teilnehmerrufnummer und eventuell die Neben ... weiterlesen
European broadcasting union : EBU
Europäische Rundfunkunion
Die europäische Rundfunkunion (EBU) mit Sitz in Genf ist weltweit die größte Vereinigung von Rundfunk- und Fernsehanstalten. Ihr gehören 74 Rundfunk- und Fernsehanstalten aus 54 Ländern aus Europa, ... weiterlesen
error correction mode : ECM
Fehlerkorrekturmodus
Error Correction Mode (ECM) ist eine Fehlerkorrektur-Betriebsart in Faxgeräten und Modems. Diese Betriebsart ist auf der Sicherungsschicht angesiedelt und setzt voraus, dass beide an der Übertragu ... weiterlesen
Einzelgebührennachweis : EGN
single charge verification
Ein Einzelgebührennachweis (EGN) ist eine detaillierte Auflistung aller geführten Telefonate. Aus dem Einzelgebührennachweis, der vom Netzbetreiber zur Verfügung gestellt wird, kann der Teilnehmer j ... weiterlesen
Echtzeit
realtime : RT
In der Informations- und Kommunikationstechnik versteht man unter Echtzeit die Zeit in der eine vorgegebene Aktion erfolgt. Die Aktion kann für den Betrachter simultan ablaufen, ohne merkliche Zeitv ... weiterlesen
Echtzeitanwendung
realtime application
Echtzeit-Operationen sind zeitkritische Anwendungen. Generell spricht man dann von Echtzeitverhalten wenn die ausgelöste Operation nur eine bekannte Verzögerung aufweist, die im Allgemeinen sehr kur ... weiterlesen
Entbündelung
unbundling
Das Wort Entbündelung ist im Telekommunikationsgesetz (TKG) von 1996 verankert und hängt mit der Liberalisierung der TK-Dienste zusammen. Danach können die TK-Dienste eines marktbeherrschenden Carri ... weiterlesen
Fernmeldeanlagengesetz : FAG
Das Fernmeldeanlagengesetz (FAG) von 1928 hatte seine Gültigkeit bis ins Jahr 1996 vor Inkrafttreten des Telekommunikationsgesetzes (TKG). Es regelte damals den Einsatz, das Errichten und den Betrie ... weiterlesen
facsimile : FAX
Fernkopieren
Das Fernkopieren (FAX) ist ein international standardisierter Telematikdienst für die Text- und Bildübermittlung. Bei Telefax werden die Papiervorlagen auf dem sendenden Faxgerät bildpunkt- oder zei ... weiterlesen
Fax-Server
fax server
Ein Faxserver ist ein Gateway, das den Teilnehmern eines lokalen Netzes den zentralen Zugriff auf den öffentlichen Fax-Dienst ermöglicht. Es wickelt die Fax-Kommunikation im Hintergrundbetrieb ab, u ... weiterlesen
Faxweiche
fax switch
Eine Faxweiche ist eine passive oder aktive Komponente, die ankommende Anrufe über eine a/b-Schnittstelle an das Telefon, den Anrufbeantworter oder das Faxgerät weiterleitet. Sie wird hinter die T ... weiterlesen
Freisprechen
hand-free speaking
Das Freisprechen ist ein Leistungsmerkmal von Telefonapparaten, Autotelefonen und Handys. Man kann damit bei aufgelegtem Hörer wählen, Anrufe entgegen nehmen und das Gespräch führen. Voraussetzung f ... weiterlesen
Fernschreiber : Fs
teletype : TTY
Ein Fernschreiber (TTY) ist vergleichbar einer Schreibmaschine, die für jedes Schriftzeichen Impulse erzeugt, die an eine Empfangsstation übertragen, von dieser wieder in Schriftzeichen umgesetzt un ... weiterlesen
grade of service : GoS
Grade of Service (GoS) ist ein Kennwert für Telefonnetze, der sich auf die Wahrscheinlichkeit der zeitlichen Verzögerung bezieht, die über ein vorgegebenes Verzögerungsintervall hinausgehen. Der Gra ... weiterlesen
H.221
H221
H.221 ist ein Standard der internationalen FernmeldeunionITU-T für die Rahmenstruktur in audiovisuellen und multimedialen Systemen. H.221 behandelt die Rahmenstruktur für Übertragungskanäle mit Über ... weiterlesen
H.225
H225
H.225 ist ein von der internationalen Fernmeldeunion (ITU-T) standardisiertes Signalisierungsprotokoll, das in H.323-Netzwerken eingesetzt wird und die Daten-, Sprach- und Video-Übertragung unterstü ... weiterlesen
H.230
H230
H.230 ist ein Standard der ITU-T, in dem die Rahmensynchronisation und die Steuerung von audiovisuellen Systemen behandelt werden. Der H.230-Standard findet bei Mehrpunktverbindungen und deren Ste ... weiterlesen
H.231
H231
H.231 ist ein Standard der internationalen FernmeldeunionITU-T für audiovisuelle Systeme. H.231 befasst sich mit der Steuerung von Mehrpunktverbindungen und wird in den Standards für Videokonferenze ... weiterlesen
H.242
H242
Beim ITU-T-Standard H.242 der internationalen Fernmeldeunion geht es um die Steuerung von audiovisuellen und multimedialen Systemen, so von Videokonferenzsystemen. Der Standard findet Anwendung in d ... weiterlesen
H.450
H450
Der Standard H.450 repräsentiert im Rahmen von H.323 die wichtigen Telefonie-Leistungsmerkmale. Insbesondere ist H.450 in den Gateways relevant, um beispielsweise die Leistungsmerkmale zwischen IS ... weiterlesen
international signalling point code : ISPC
Der International Signalling Point Code (ISPC) ist ein Signalisierungscode, der von Betreibern von Telekommunikationsanlagen benötigt wird, die mit anderen Betreibern international über das Zeicheng ... weiterlesen
Innenband-Bereich
inband range
Die Bezeichnung »Inband« wird vornehmlich im Telefonbereich auf diejenigen Frequenzen angewendet, die sich im Sprachband befinden, also Frequenzen zwischen 300 Hz und 3400 Hz. Von Inband spricht man ... weiterlesen
Kommunikation
communication : COM
Kommunikation ist die Verständigung zwischen Menschen, Mensch und Maschine oder zwischen Maschinen. Sie dient dem einseitigen oder wechselseitigen Austausch von Nachrichten. Treten diese Nachrichten ... weiterlesen
Kommunikationssystem
communication system
Ein Kommunikationssystem spiegelt sich in den Kommunikationsmodellen wie dem OSI-Referenzmodell oder anderen proprietären Schichtenmodellen wider. Es gibt dabei eine klare Trennung zwischen Kommunik ... weiterlesen
Kooperatives Billing
cooperative billing
Kooperatives Billing ist ein flexibles Abrechnungssystem zwischen den Telkommunikationsanbietern (Telco) untereinander und zwischen den Telcos und den Kunden, die auf flexiblen Tarifmodellen basiert ... weiterlesen
Kurzwahl
abbreviated dialing : ABD
Kurzwahl, Abbreviated Dialing (ABD oder ABBD), ist ein Wählmodus, der ein Dienst von Netzbetreibern oder auch ein Leistungsmerkmal von Telefon- und Nebenstellenanlagen sein kann. Bei der Kurzwahl, ... weiterlesen
multipoint control unit : MCU
Eine Multipoint Control Unit (MCU) oder Multipoint Conference Unit ist eine Netzwerkkomponente in H.323-Netzwerken und in VoIP-Konfigurationen. Sie besteht aus einem Multipoint Controller (MC) und e ... weiterlesen
music on hold : MOH
Wartemusik
Wartemusik ist ein Dienst, der in Tk-Anlagen eingesetzt wird. Beim Music-on-Hold-Dienst werden in der Zeit, in der die Telefonverbindung zu dem gewünschten Gesprächspartner oder der Nebenstelle gesc ... weiterlesen
Medienwechsel
media change
Ein Medienwechsel liegt dann vor, wenn die gleiche Information bei der Übertragung von einem Medium auf ein anderes übertragen wird. So könnte eine Textdatei ausgedruckt werden, was den ersten Medie ... weiterlesen
Mehrwertdienst
value added services : VAS
Mehrwertdienste sind spezielle Teledienste, deren Leistungen im technischen Sinn über die Bereitstellung einer Kommunikationsverbindung, die Basisdienste, hinausgehen. Der Telefondienst stellt den K ... weiterlesen
MicroTCA
micro telecom computing architecture : µTCA
MicroTCA ist ein Telecom-orientierter Standard der PCI Industrial Computer Manufacturers Group (PICMG). Er ist für Träger-orientierte Telekom-Infrastrukturen und benutzt wie AdvancedTCA die verschie ... weiterlesen
national signalling point code : NSPC
Der National Signalling Point Code (NSPC) ist ein Signalisierungscode, der von Betreibern von Telekommunikationsanlagen benötigt wird, die mit anderen Betreibern national über das Zeichengabenetz ko ... weiterlesen
network termination point : NTP
Netzwerk-Endstelle
Der Netzwork Termination Point (NTP) ist der Netzabschlusspunkt oder die Netzwerk-Endstelle. Der Netzwork Termination Point bildet die Schnittstelle zwischen dem öffentlichen Netzwerk und den Custom ... weiterlesen
off premises extension : OPX
Eine Off Premises Extension (OPX) ist eine gemietete Leitung, mit der Telefone in entfernt gelegenen Büros direkt mit der Nebenstellenanlage im Zentralbüro verbunden sind. Die Telefone werden dabe ... weiterlesen
premium rate service : PRS
Premium-Rate-Dienst
Premium-Rate-Dienste (PRS) sind Mehrwertdienste von vermittelten Netzwerken, die beispielsweise im ISDN, Telefonnetz oder Mobilfunknetz angeboten werden und im nationalen Bereich mit den Diensteke ... weiterlesen
PTZ-Kamera
pan tilt zoom : PTZ
PTZ steht für Pan, Tilt und Zoom, also für schwenken, kippen und zoomen und wird in der Technik der Überwachungskameras eingesetzt. PTZ-Kameras sind Netzwerkkameras für die Videoüberwachung, die, im ... weiterlesen
Pay-per-Channel
pay per channel : PPC
Pay-per-Channel (PPC) ist ein Dienst für das Abbonenntenfernsehen. Es ist ein verschlüsselter Verteildienst von Pay-TV. Der Dienst wird für einen bestimmten Zeitraum (Monat, Jahr) freigeschaltet und ... weiterlesen
Pay-per-View
pay per view : PPV
Die Bezeichnung Pay per View (PPV) wird in mehreren Kontexten verwendet: In der Online-Werbung, bei Video-Verteildiensten und im Online-Verlagswesen. In der Online-Werbung ist Pay per View (PPV) ode ... weiterlesen
Pre-Selection
pre-selection
Pre-Selection ist die automatisch erfolgende Vorauswahl eines Verbindungsnetzbetreibers zur Abwicklung von Telefonaten. Jeder Netzbetreiber hat einen eigenen Carrier Identification Code (CIC). Beim ... weiterlesen
Rufumleitung
call forwarding : CF
Rufumleitung (CF) ist ein Leistungsmerkmal von Nebenstellenanlagen und Vermittlungsstellen. Wie aus der Bezeichnung Rufumleitung hervorgeht, werden Anrufe an bestimmte Teilnehmer-Rufnummern auf an ... weiterlesen
Sammelanschluss : SAS
call group
Bei Nebenstellenanlagen werden mehrere Anschlüsse oder Rufnummern zu einem Sammelanschluss bzw. einer Sammelrufnummer zusammengefasst. Alle eingehenden Rufe werden somit direkt über die Nebenstellen ... weiterlesen
signalling point code : SPC
Für nationale und internationale Verkehrsbeziehungen benötigen Betreiber von TelekommunikationsanlagenSignalling PointCodes (SPC); für den nationalen Bereich den National Signalling Point Code (NSPC ... weiterlesen
Sprachbox
voice mail box : VMB
Sprachboxen, Voice Mail Boxes (VMB), gehören zu den Mehrwertdiensten der Netzbetreiber für sprachorientierte Anwendungen. Eine Sprachbox ist ein Sprachspeicher, der Zugangsmöglichkeiten über das ana ... weiterlesen
Sprachkommunikation
voice communications
Die traditionelle Sprachkommunikation zwischen entfernten Teilnehmern ist über das Fernsprechen seit Jahren realisiert. Diese gegenseitige akustische Verständigung von Mensch zu Mensch über größere ... weiterlesen
Stummschaltung
muting
Die Stummschaltung ist ein Leistungsmerkmal von Telefonen. Dabei wird die Mikrofonleitung zum Gesprächspartner unterbrochen. In Kraftfahrzeugen wird mittels Stummschaltung das Radio automatisch abge ... weiterlesen
T.120
T120
T.120 ist eine Empfehlung der ITU-T in der diverse Kommunikations- und Anwendungsprotokolle und verschiedene Services für die Echtzeitübertragung bei Mehrpunktverbindungen beschrieben werden. T.120 ... weiterlesen
Telekommunikationsanschlussdose : TA
telecommunication outlet : TO
Die Telekommunikationsanschlussdose (TA) bildet die Zugangsschnittstelle für Endgeräte an das Unternehmensnetz, bzw. den Endpunkt der strukturierten Verkabelung. In der Heimverkabelung für die Infor ... weiterlesen
Telekommunikation : TK
telecommunication : TC
Telekommunikation ist die klassische Nachrichten- oder Kommunikationstechnik, die sich hauptsächlich mit Sprach- und Bewegtbild-Übertragung auf Basis analoger Elektronik beschäftigt, angefangen vom ... weiterlesen
Telekommunikationsgesetz : TKG
telecommunications act
Das Telekommunikationsgesetz (TKG) stammt aus dem Jahr 196 und regelt die Marktbedingungen und den Wettbewerb im Bereich der Telekommunikation. Durch so genannte asymmetrische Regulierung soll das T ... weiterlesen
Telekommunikationsordnung : TKO
telecommunications ordinance
Die Telekommunikationsordnung ist eine Verordnung über die Bedingungen und Gebühren für die Benutzung der Einrichtungen des Fernmeldewesens. Ihre Gültigkeit beginnt mit dem 1.1.1988 und umfasst alle ... weiterlesen
Telekommunikations-Kundenschutzverordnung : TKV
telecommunications customer protection ordinance
Die von der RegTP erarbeitete Telekommunikations-Kundenschutzverordnung (TKV) hat seit dem 1.1.1998 Gültigkeit. In ihr werden die Kundenrechte bei Benutzung der Fernmeldenetze und der Mobilfunknetze ... weiterlesen
Telekommunikations-Überwachungsverordnung : TKÜV
telecommunications interception ordinance
Die Telekommunikations-Überwachungsverordnung (TKÜV) ist eine Bundesverordnung mit der rechtliche, technische, organisatorische und wirtschaftliche Anforderungen an Carrier und Provider gesetzlich g ... weiterlesen
Teilnehmernetzbetreiber : TNB
subscriber network operator
Von einem Teilnehmernetzbetreiber spricht man bei einem Betreiber eines Telekommunikationsnetzes. Die Richtlinien für einen TNB werden von der RegTP, jetzt Bundesnetzagentur, festgelegt. Ein solches ... weiterlesen
Telecommuting
telecommuting
Telecommuting ist eine Wortschöpfung aus Telekommunikation und Computing und beschreibt eine Tätigkeit, die entfernt vom Arbeitsplatz ausgeführt werden kann: Beispielsweise in virtuellen Büros oder in ... weiterlesen
Teledienst
teleservice
Ein Teledienst ist ein Fernmeldedienst zur Nachrichtenübermittlung, der mit standardisierten Protokollen arbeitet und damit die Kommunikation zwischen den Benutzern ohne Einschränkungen gewährleiste ... weiterlesen
Telemanagement Forum
tele management forum : TM
Das Telemanagement Forum (TM-Forum) ist die weltweit führende Institution, die sich auf die Anwendungsintegration für Service Provider aus den Bereichen der Informations- und Telekommunikationstechn ... weiterlesen
Telematik
telematics
Telematik ist eine Wortschöpfung aus Telekommunikation und Informatik, die die Integration der Anwendungen und Technologien aus diesen Bereichen darstellt.. In der Telekommunikation handelt es sich ... weiterlesen
teleprinter exchange : Telex
Fernschreiben : Tx
Fernschreiben, Teleprinter Exchange (Telex), ist ein international standardisierter Teledienst für das Übertragen von Fernschreibzeichen im internationalen Telegrafenalphabet Nr. 2, dem IA-2-Alphabe ... weiterlesen
Textkommunikation
text communication
Die Textkommunikation ist ein Kommunikationsdienst mit dem Texte, Briefe, Memos, Fernschreiben und Bücher computerunterstützt erstellt, übermittelt und verarbeitet werden. Textautomaten, computerges ... weiterlesen
Trennen
disconnect
Das Trennen von Verbindungen ist ein Leistungsmerkmal von Nebenstellenanlagen. Es handelt sich dabei um das Abschalten einer einzelnen Verbindung innerhalb einer Konferenzschaltung. Bei Telefonen is ... weiterlesen
Trägerdienst
bearer service
Trägerdienste sind Datentransportdienste die von den Betreibergesellschaften angeboten werden. Diese Dienste beziehen sich immer auf die Funktionen der unteren drei Schichten des OSI-Referenzmodells ... weiterlesen
value added network service : VANS
Bei den Netzwerkdiensten unterscheidet man zwischen den Basisdiensten und den weiterreichenden Mehrwertdiensten. Für diese Mehrwertdienste gibt es die Bezeichnungen Value Added Service (VAS) oder au ... weiterlesen
voice grade : VG
Voice-Grade-Kabel
Voice Grade (VG) ist eine Klassifikation für eine Kommunikationsleitung, die im normalen Telefondienst benutzt wird und über die Sprachsignale ohne merkbare Beeinträchtigung übertragen werden können ... weiterlesen
Vermittlungsamt
central office : CO
Das Central Office (CA) ist eine Ortsvermittlungsstelle, die den Übergang zwischen dem optischen Netz und den Kundenanschlüssen bildet. Die Teilnehmeranschlussleitungen (TAL), meistens als Kupfer-Do ... weiterlesen
Verteildienst
distribution service
Verteildienste sind Dienste, die vom Benutzer individuell gesteuert werden können und bei denen ein oder mehrere Benutzer gleichzeitig oder zeitversetzt Informationen aus einer zentralen Information ... weiterlesen
Wählimpuls
dial pulse : DP
Ein Wählimpuls, Dial Pulse, ist ein regelmäßiges Tonsignal mit kurzzeitigen Unterbrechungen. Die Anzahl an Unterbrechungen bestimmt die numerische Information, also die Ziffer, die an die Wähleinr ... weiterlesen
billing
Billing
Unter dem weit gefassten Begriff Billing versteht man in der Telekommunikation die Abrechnung der Telekommunikationsleistungen für die Nutzung unterschiedlicher Netze und Dienste. Das Billing umfass ... weiterlesen