Tag-Übersicht für Routingprotokolle

Verwandte Tags: #Protokolle
51 getagte Artikel
access point control protocol : APCP
APCP-Protokoll
Das Access Point Control Protocol (APCP) ist ein Protokoll im Wireless ATM. Es dient der Flusskontrolle zwischen der Basisstation, dem Access Point (AP), und einem ATM-Switch im ATM-Festnetz. ... weiterlesen
AppleTalk remote access protocol : ARAP
ARAP-Protokoll
Das AppleTalkRemoteAccessProtocol (ARAP) unterstützt den Remote-Zugriff auf entfernte Apple-Netzwerke. ARAP wurde 1991 in Zusammenhang mit dem Apple Remote Access vorgestellt. Wie die anderen AppleT ... weiterlesen
AppleTalk control protocol : ATCP
Das AppleTalk Control Protocol (ATCP) dient dem Aufbau und der Konfiguration von AppleTalk über das Point-to-Point Protocol (PPP). Das ATCP-Protokoll ist verantwortlich für die Konfiguration, Freiga ... weiterlesen
AppleTalk update-based routing protocol : AURP
AURP-Protokoll
Die Funktionen des AURP-Protokolls (AppleTalk Update-based Routing Protocol) sind ähnlich denen des RTMP-Protokolls (Routing Table Maintenance Protocol), wobei das AURP-Protokoll nur bei Änderunge ... weiterlesen
bridge control protocol : BCP
Das Bridge Control Protocol (BCP) ist ein Protokoll aus der Gruppe der PPP-Protokolle, Point-to-Point Protocol (PPP). Es ist verantwortlich für die Konfigurierung der Protokollparameter der Brücken ... weiterlesen
bridge protocol data unit : BPDU
Bei der BridgeProtocol Data Unit (BPDU) handelt es sich um Konfigurations-Datenpakete, die das Spanning-Tree-Protokoll zum Austausch von Management- und Steuerinformationen zwischen den Brücken benu ... weiterlesen
cache array routing protocol : CARP
CARP-Protokoll
Das CacheArrayRouting Protocol (CARP) ist ein standardisiertes Protokoll für das Routing zum Cachen von Proxies, das in Microsoft Proxy Server 2.0 benutzt wird. Dieses leistungsfähige Protokoll un ... weiterlesen
Cisco group management protocol : CGMP
CGMP-Protokoll
Das Cisco Group Management Protocol (CMGP) begrenzt die Weiterleitung von IP Multicast Packeten auf solche Ports an die IP-Multicast-Clients angeschlossen sind. Solche Clients können automatisch e ... weiterlesen
distance vector multicast routing protocol : DVMRP
DVMRP-Protokoll
Beim Distance VectorMulticastRouting Protocol (DVMRP) handelt es sich um ein empfängerbasiertes Routing-Protokoll mit Distance-Vector-Algorithmus, das den kürzesten Weg zur Datenquelle ermittelt. Es ... weiterlesen
Dynamisches Routing
dynamic routing
Beim Routing kann die Route dynamisch oder statisch bestimmt werden. Der wesentliche Vorteil des dynamischen Routing gegenüber dem statischen liegt darin, dass die Wegwahl dynamisch ist, also bei la ... weiterlesen
extended Internet protocol : EIP
EIP-Protokoll
Mit dem Extended Internet Protocol (EIP) können Adressierungsmechanismen in Routing-Verfahren integriert werden. Das EIP-Protokoll, das rückwärtskompatibel zu anderen IP-Adressierungsschemen ist, is ... weiterlesen
exterior routing protocol : ERP
ERP-Protokoll
Rounting-Protokolle lassen sich von der Netzwerkarchitektur her in solche unterteilen, die innerhalb von unabhängigen Netzwerken wie Unternehmensnetzen oder Netzwerken von Organisationen eingesetzt ... weiterlesen
end system to intermediate system protocol : ES-IS
ES-IS-Protokoll
End System to Intermediate SystemProtocol (ES-IS) ist ein ISO-Protokoll, das definiert, wie sich Endsysteme bei den Intermediate-Systemen, den Routern, bekannt machen oder umgekehrt. ES-IS-Protoko ... weiterlesen
hot standby router protocol : HSRP
HSRP-Protokoll
Das Hot StandbyRouterProtocol (HSRP) ist ein Cisco proprietäres Protokoll, das eine hohe Netzwerkverfügbarkeit sicherstellen soll. Das HSRP routet den IP-Verkehr von Hosts auf Ethernet-Netzwerke, ... weiterlesen
Hello-Protokoll
hello protocol
Das Routing-Protokoll Hello ist ein Interior RoutingProtocol (IRP). Es arbeitet ähnlich wie das Routing Information Protocol (RIP), es setzt nur eine andere Metrik ein: Während das RIP-Protokoll a ... weiterlesen
Internet control message protocol version 6 : ICMPv6
Internet Control MessageProtocol (ICMP) in der Version 6 (ICMPv6) ist ein Protokollzusatz für das IPv6-Protokoll. ICMPv6 wird ebenso wie das klassische ICMP-Protokoll für die Fehlermeldung und -be ... weiterlesen
interdomain policy routing : IDPR
Das Interdomain PolicyRouting (IDPR) ist ein Routing-Protokoll, das auf einem Vorschlag des Internet Engineering Task Force (IETF) basiert. Das IDPR-Protokoll ist ein experimentelles Routing-Protoko ... weiterlesen
interdomain routing protocol : IDRP
IDRP-Protokoll
Das Interdomain Routing Protocol (IDRP) ist das von der internationalen Standardisierungs-Organisation (ISO) standardisierte Internetprotokoll für das Routen von Datenpaketen zwischen verschiedenen ... weiterlesen
IP-Routing
IP routing
Unter IP-Routing versteht man Verfahren zur Vermittlung von IP-Datagrammen über IP-Netze auf der Vermittlungsschicht des OSI-Referenzmodells. Die Vermittlung erfolgt zwischen Sender und Empfänger im ... weiterlesen
ICMP router discovery protocol : IRDP
IRDP-Protokoll
Das ICMPRouter Discovery Protocol (IRDP) wird von Hosts zur Bestimmung von Router-Adressen benutzt, die als Gateway fungieren könnten. Das IRDP-Protokoll ist vergleichbar dem ES-IS-Protokoll, End ... weiterlesen
interior routing protocol : IRP
Bei den Routing-Protokollen unterscheidet man zwischen solchen, die innerhalb eines unabhängigen Netzwerks benutzt werden, den Interior Routing Protocols (IRP), und denen, die zwischen verschiedenen ... weiterlesen
intermediate system to intermediate system protocol : IS-IS
IS-IS-Protokoll
Intermediate System to Intermediate System (IS-IS) ist ein Router-Protokoll im OSI-Umfeld, das Router untereinander benutzen, um Routing-Informationen, Fehlermeldungen, Statusmeldungen etc. auszut ... weiterlesen
Konvergenzprotokoll
convergence protocol : CP
Konvergenzprotokoll ist ein Begriff aus der OSI-Terminologie. Beim OSI-Routing wird das Protokoll der Vermittlungsschicht dreigeteilt, wobei jede Subschicht mit einem spezifischen Verbundprotokoll a ... weiterlesen
layer 2 tunneling protocol : L2TP
L2TP-Protokoll
Das L2TP-Protokoll ist ein Tunneling-Protokoll auf Layer 2, das von der Internet Engineering Task Force (IETF) entwickelt und in RFC 2661 beschrieben wird. Es dient der gesicherten Kommunikation i ... weiterlesen
link control protocol : LCP
LCP-Protokoll
Das Link Control Protocol (LCP) ist ein Protokoll für den Verbindungsauf- und -abbau von Punkt-zu-Punkt-Verbindungen, das mit dem Point-to-Point Protocol (PPP) arbeiten. Darüber hinaus unterstützt ... weiterlesen
link state protocol : LSP
LSP-Protokoll
Ein Link State Protocol (LSP) ist ein Routing-Protokoll, das mit einem Link-State-Algorithmus arbeitet und bei dem jeder Router Listen aller Nachbar-Router anlegt mit denen er eine bidirektionaleV ... weiterlesen
media device control protocol : MDCP
MDCP-Protokoll
Das MediaDevice ControlProtocol (MDCP) ist ein Gateway-Protokoll, das von Lucent entwickelt und mit dem Media Gateway Controller Protocol (MGCP) zu MEGACO/H.248 vereint wurde. Es handelt sich um e ... weiterlesen
multi-protocol label switching : MPLS
Multi-Protocol Label Switching (MPLS) ist eine Technologie, deren Konzept auf der Übermittlung von IP-Daten über ATM basiert. Mit MPLS lassen sich komplexe vermaschte virtuelle Verbindungen (VC) für e ... weiterlesen
multiprotocol transport network : MPTN
Das Multiprotocol Transport Network (MPTN) ist ein IBM-Ansatz zur Integration von SNA in heterogenen Netzen. Bei MPTN wird die feste Verbindung einer Anwendung an ein bestimmtes Transportprotokoll ... weiterlesen
next hop resolution protocol : NHRP
NHRP-Protokoll
Next HopResolutionProtocol (NHRP) ist ein Request-Response-Protokoll. Um an der NHRP-Kommunikation teilnehmen zu können, müssen alle Systeme NHRP-Requests generieren können. Mit dem NHRP-Protokol ... weiterlesen
NetWare link services protocol : NLSP
NLSP-Protokoll
Das NetWareLink Services Protocol (NLSP) ist ein von Novell entwickelter und von vielen Router-Herstellern unterstützter Routing-Algorithmus, der auf die besonderen Anforderungen von Weitverkehrsn ... weiterlesen
open shortest path first : OSPF
OSPF-Protokoll
Open Shortest Path First (OSPF) ist ein Interior Routing Protocol (IRP) und beschreibt wie Router untereinander die Verfügbarkeit von Verbindungswegen zwischen Datennetzen propagieren. Es unterstü ... weiterlesen
protocol independent multicast : PIM
PIM-Protokoll
Protocol Independent Multicast (PIM) ist eine Multicast-Technik, die unabhängig vom Routing-Protokoll arbeitet. Bei dieser Technik werden den Routing-Protokollen zusätzliche Informationen für den Mu ... weiterlesen
point-to-point protocol : PPP
PPP-Protokoll
Das Point to Point Protocol (PPP) ist als Protokoll für die Einwahl ins Internet über leitungsvermittelte Netze konzipiert. Es wurde für die Verkapselung von Datagrammen über serielle Leitungen en ... weiterlesen
point to point tunneling protocol : PPTP
PPTP-Protokoll
Das Point to Point TunnelingProtocol (PPTP) ist ein Tunneling-Protokoll für Virtual Private Networks (VPN). Das Protokoll ist kein offizieller Standard sondern geht auf eine Initiative von Ascend, ... weiterlesen
Path-Vector-Protokoll
path vector protocol
Der Übergang vom Routing-Protokoll zum Gateway-Protokoll ist fließend. Während die Routing-Protokolle mit Link-State- und Distance-Vector-Algorithmus das Routing innerhalb eines Netzes unterstütze ... weiterlesen
routing information protocol : RIP
RIP-Protokoll
Beim Routing arbeitet man mit Routingtabellen, die bei statischem Routing manuell angelegt werden, bei dynamischem Routing von den Routern erlernt und danach angelegt werden. Routing InformationProt ... weiterlesen
rapid spanning tree protocol : RSTP
RSTP-Protokoll
Rapid Spanning Tree (RSTP) ist ein von der IEEE-Arbeitsgruppe 802.1w standardisiertes Redundanzverfahren mit einer geringen Reaktionszeit. Geht man beim Spanning-Tree-Protokoll im Falle einer Reorga ... weiterlesen
resource reservation protocol traffic extension : RSVP-TE
Bei dem RSVP-TE-Protokoll (Resource Reservation ProtocolTrafficExtension) handelt es sich um eine Erweiterung des Resource Reservation Protocols (RSVP) um Objektklassen für das Traffic-Engineering f ... weiterlesen
routing table maintenance protocol : RTMP
RTMP-Protokoll
Das RTMP-Protokoll, Rounting Table Maintenance Protocol (RTMP), ist ein AppleTalk-Protokoll, das auf dem Routing Information Protocol (RIP) basiert und sicherstellt, dass alle Router im AppleTalk- ... weiterlesen
routing table protocol : RTP
Das Routing TableProtocol (RTP) ist ein in dem NetzwerkbetriebssystemVINES eingesetztes Routing-Protokoll, das auf dem Routing Information Protocol (RIP) basiert. Mit dem Routing Table Protocol werd ... weiterlesen
Routing-Protokoll
routing protocol
Routing-Protokolle sind Protokolle mit denen die Router untereinander kommunizieren. Sie dienen dazu, die Wegwahl für die Vermittlung von Nachrichten über mehrere Netze hinweg zu optimieren. Die o ... weiterlesen
session description protocol : SDP
SDP-Protokoll
Das Session Description Protocol (SDP) beschreibt multimediale Sitzungen wie Webkonferenzen oder lädt zur Teilnahme an einer solchen Sitzung ein. Das SDP-Protokoll informiert die Konferenzteilnehmer ... weiterlesen
session initiation protocol for telephones : SIP-T
Das Session Initiation Protocol for Telephones (SIP-T) dient der Interpretation von Signalisierungs-Informationen aus ISDN mittels des Session Initiation Protocols (SIP). Es handelt sich um die Info ... weiterlesen
serial line Internet protocol : SLIP
SLIP-Protokoll
Das Serial Line Internet Protocol (SLIP) ist der De-facto-Standard für die Übertragung von TCP/IP-Datenpaketen über serielle Punkt-zu-Punkt-Verbindungen. Das SLIP-Protokoll wurde 1980 entwickelt, ... weiterlesen
sequenced packet exchange protocol : SPX
SPX-Protokoll
Sequenced Packet Exchange Protocol (SPX) ist ein von Novell entwickeltes verbindungsorientiertes Transportprotokoll, das die verbindungsorientierte Paketübermittlung unterstützt. Es ist eine Variant ... weiterlesen
switch to switch protocol : SSP
SSP-Protokoll
Das SSP-Protokoll ist ein spezielles Protokoll, das zum Data Link Switching (DSL) gehört und ausschließlich zwischen IBM-Systemen 6611 verwendet wird. Die IBM-Systeme 6611 unterstützen die physikali ... weiterlesen
Source-Routing
source routing : SR
Das Source-Routing (SR) ist ein Routing-Algorithmus auf LLC-Ebene, Logical Link Control (LLC). Das Verfahren ist speziell in Token Ring-Netzen implementiert, kann aber ebenso in Token Bus oder CSM ... weiterlesen
Spanning-Tree-Protokoll
spanning tree protocol : STP
Das Spanning-Tree-Protokoll (STP) ist ein Redundanzverfahren zur Schleifenunterdrückung und damit zur Pfadoptimierung in Netzwerken. Bei diesem Verfahren werden physikalisch redundante Netzwerkstruk ... weiterlesen
telephony routing information protocol : TRIP
TRIP-Protokoll
Das TelephonyRouting Information Protocol (TRIP) definiert ein interadministratives Domain-Framework mit dem die Erreichbarkeit von Telefon-Einrichtungen angezeigt wird. Ebenso zeigt es die Verbindu ... weiterlesen
virtual router redundancy protocol : VRRP
VRRP-Protokoll
Virtual RouterRedundancyProtocol (VRRP) ist ein Redundanzverfahren, mit dem die Verfügbarkeit des Netzwerks gesteigert wird. Aus Sicht des Endgerätes wird mit dem VRRP-Protokoll eine Layer-3-Switc ... weiterlesen
1