Tag-Übersicht für Mobilfunkdienste

Verwandte Tags: #Mobilfunknetze
129 getagte Artikel
application control access protocol : ACAP
ACAP-Protokoll
Das Application Control AccessProtocol (ACAP) ist ein universelles Protokoll, das die Verwaltung von E-Mail-Netzen und den Zugriff auf Mitteilungsdienste, auf deren Ablagen und Verzeichnisse verei ... weiterlesen
advanced forward link trilateration : AFLT
Advanced Forward Link Trilateration (AFLT) ist eine Mobilfunk-Navigation deren Positionsbestimmung auf Dreiecksmessungen basiert, entweder mittels Triangulation oder Trilateration. Im ersten Fall we ... weiterlesen
automatic location identification : ALI
Die automatische Ortserkennung, Automatic Location Identification (ALI), ist ein verbessertes Ortungssystem, das im Notfall automatisch einen Notruf mit den exakten Wohnortangaben des Benutzers an d ... weiterlesen
alternate line service : ALS
Alternate LineService (ALS) ist ein GSM-Dienst, bei dem man mit dem Handy die Kommunikationskosten zwei verschiedenen Kostenstellen zuordnen kann: Geschäftlich und privat o.Ä. Ob dieser GSM-Dienst ... weiterlesen
audio message interchange specification, analog : AMIS-A
Die AudioMessage Interchange Specification (AMIS) ist ein Standardprotokoll in Unified MessagingSystemen (UMS) für das Versenden, Empfangen und Beantworten von Sprach- und Faxmitteilungen zwischen ... weiterlesen
attribute registration authority : ARA
Die AttributeRegistration Authority (ARA) ist eine Organisation, die verantwortlich ist für die Registrierung und Zuteilung der Attribute. Die ARA-Authority ist verantwortlich für die Bestätigung ... weiterlesen
Ablieferungsbestätigung
delivery receipt
In der Kommunikationstechnik ist eine Ablieferungsbestätigung, Delivery Receipt, ein Empfängersignal, das der Empfänger an den Sender eines Message Handling Systems (MHS) sendet und diesem angezeigt ... weiterlesen
Abrechnungstakt
billing increment
In der Mobilkommunikation werden die Telefongespräche nach einem Abrechnungstakt, BillingIncrement, abgerechnet, wobei die Taktung in Sekunden angegeben wird und aus zwei Ziffern besteht, die durch ei ... weiterlesen
Alphamosaik
alphamosaic
Alphamosaic ist das Grafiksystem, das in Teletext und Videotext für die Erstellung der alphanumerischen Zeichen und Grafiken benutzt wird. Die Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen werden über Codes ... weiterlesen
angle of arrival : AoA
Angle of Arrival (AoA) ist ein Ortungsverfahren, das auf einer Winkelmessung basiert und in der Mobilfunktechnik für Location Based Services (LBS) und beim Nahbereichsradar in der Automotive-Technik ... weiterlesen
App Store
Der App Store ist eine Online-Handelsplattform von Apple zum Vertrieb von Apps (kurz für Applications) für das iPhone, den iPad und iPod Touch. In Apples Mobile Application Store werden seit 2011 ... weiterlesen
Apps
application : app
Apps und Mobile Apps sind Applikationen für Smartphones und Multimedia-Handys. Es sind kleine oder umfangreichere Zusatzprogramme für alle Lebenslagen, die von Tüftlern, Programmierern und Unternehm ... weiterlesen
Audio-Messaging
audio messaging
Audio-Messaging ist ein personalisierter Mobilfunkdienst. Bei diesem Dienst werden Sprachnachrichten als Push-to-Talk versendet. Übertragen wird der Dienst als Einzelruf zu einem gewählten Teilnehmer ... weiterlesen
barring of incoming calls : BIC
Barring of Incoming Calls (BIC) oder Incoming Calls Barred (ICB) bedeutet so viel wie das Sperren von eingehenden Anrufen, oder kurz Anrufsperre. Bei diesem Leistungsmerkmal, das in Telefon- und Mob ... weiterlesen
bearer service 24 : BS24
Der Bearer Service 24 (BS24) ist ein leitungsvermittelter asynchroner Datendienst im GSM-Standard. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt max. 2,4 kbit/s. Als weiteren Datendienst gibt es den mit ... weiterlesen
Birdie
birdie
Bei dem Mobilfunkdienst Birdie der Deutschen Telekom handelt es sich um einen Telepoint-Dienst, der 1992 im Feldversuch in Münster und München erprobt wurde. Bei Birdie können die Teilnehmer mit han ... weiterlesen
Buddy-Liste
buddy list
In den verschiedenen Telefon-, Mobilfunk- und Web-Services gibt es Kontaktlisten, die sich in der Bezeichnung unterscheiden. Beim Instant-Messaging (IM) und Chatten nennt sich die Kontaktliste mit e ... weiterlesen
cell broadcast : CB
Cell Broadcast (CB) ist eine Variante des Kurzmitteilungsdienstes (SMS), welche in europäischen GSM-Netzen zum Einsatz kommt. Bei Cell Broadcast wird eine alphanumerische Nachricht an eine bestimmte ... weiterlesen
cell broadcast center : CBC
Das Cell Broadcast Center (CBC) dient der Verwaltung von Cell-Broadcast-Nachrichten (CB). Das CBC erhält die CB-Nachrichten vom Informationsanbieter. Sie kann die Nachrichten modifizieren und lösche ... weiterlesen
cell broadcast entity : CBE
Die Cell BroadcastEntity (CBE) wird vom Informationsanbieter benutzt um Cell Broadcasts (SMS-CB) zu definieren und zu kontrollieren. Mit dieser Variante des Kurzmitteilungsdienstes (SMS) können Cel ... weiterlesen
cell global identity : CGI
Die Cell Global Identity (CGI) ist eine Funkzellenkennung mit der die Funkzelle in zellularen Mobilfunksystemen eindeutig gekennzeichnet wird. Die CGI-Nummer setzt sich zusammen aus der Location Are ... weiterlesen
cell of origin : COO
Cell of Origin (COO) ist ein Verfahren für die Ortung von Mobilgeräten in GSM-Netzen und in WLANs. Bei Mobilfunknetzen nutzt das COO-Verfahren die Zellenkennung (Cell-ID), bei WLANs arbeitet es mi ... weiterlesen
cognitive radio : CR
Cognitive Radio
Cognitive Radio (CR) ist ein Ansatz der Frequenzökonomie. Es ist ein Konzept zur optimalen Nutzung von unbenutzten, unregelmäßig benutzten, wenig oder gar nicht belegten Frequenzbereichen, wie beisp ... weiterlesen
call transfer : CT
Call Transfer (CT) ist ein vermittlungstechnische Leistungsmerkmal von digitalen Netzen. Mit diesem Leistungsmerkmal kann eine Wählverbindung auf ein anderes Endgerät umgelegt oder es können zwei Ve ... weiterlesen
Change-Over
change over
Unter Change-Over versteht man die administrative Weitergabe von bewegten Mobilfunkstationen von Basisstation zu Basisstation, ohne dass eine Verbindung existiert. Findet die Weitergabe während eine ... weiterlesen
Context-Enriched Services
Context-Enriched Services unterscheiden sich von traditionellen Serviceangeboten dadurch, dass die Informationen auf die Bedürfnisse des Nutzers ausgerichtet sind. Das Medium spielt dabei eine unter ... weiterlesen
digital mobile radio : DMR
Digital Mobile Radio (DMR) ist die digitale Variante des Private Mobile Radio (PMR). Es ist ein lizenz- und genehmigungsfreier digitaler Betriebsfunk. Er wurde 2006 vom European Telecommunications S ... weiterlesen
E-Mail-to-Speech
e-mail to speech
E-Mail-to-Speech oder E-Mail-to-Voice ist ein Leistungsangebot von Netzbetreibern. Bei diesem Dienst wird der Text einer E-Mail mittels Text-to-Speech (TTS) in Sprachinformationen umgewandelt und ... weiterlesen
enterprise defined messaging service : EDMS
Enterprise Defined MessagingService (EDMS) ist ein Konzept für einen Kommunikationsdienst, der sich auf den Zusammenschluss international operierenden Netzbetreiber stützt und mit dem über E-Mails ... weiterlesen
emergency location immediate service : ELIS
Emergency Location Immediate Service (ELIS) ist ein Service des MLP-Protokolls (Mobile Location Protocol) für Location Services (LCS). Beim ELIS-Service wird im Notfall auf Anfrage die Benutzerpos ... weiterlesen
emergency location reporting service : ELRS
Emergency Location Reporting Service (ELRS) gehört zu den Services des MLP-Protokolls (Mobile Location Protocol) für Location Services (LCS). Bei diesem MLP-Service wird die Benutzerposition dann ... weiterlesen
electronic mail and message system : EMMS
Electronic Mail and MessageSystem (EMMS) ist ein Dienst, der die elektronische Übertragung und Speicherung von Nachrichten über entsprechende Kommunikationskanäle bis zum Empfänger hin unterstützt. ... weiterlesen
enhanced messaging service : EMS
Enhanced MessagingService (EMS) ist ein erweiterter Messaging-Standard für den Kurznachrichtendienst, der die Übermittlung von multimedialen Objekten einschließt. Er wurde von namhaften Mobilfunkunt ... weiterlesen
E-mail waiting indication : EWI
Die InformationE-Mail Waiting Indication (EWI) informiert den Internet-Teilnehmer, wenn seine Mailbox eine Internet-Mail empfangen hat. Diese Information erreicht den Teilnehmer über die Telefonle ... weiterlesen
floating car data : FCD
Die FCD-Technik (Floating Car Data) ist ein Telematikdienst, der in der Automotive-Technik eingesetzt wird und in der Fahrzeuge als mobile Erfassungseinheiten für die Ermittlung von Verkehrsdaten be ... weiterlesen
Flash-SMS
flash SMS
Eine Flash-SMS oder Flash-Message ist eine Kurzmitteilung, die direkt auf dem Handy-Display dargestellt wird, sobald sie eingegangen ist. Die SMS muss nicht mit der Anzeigetaste aktiviert werden. Im ... weiterlesen
general mobile radio service : GMRS
General Mobile RadioService (GMRS) ist ein landgestützter Mobilfunkservice für Kurzstrecken. Es handelt sich um einen lizenzpflichtigen Kurzstreckenfunk, der in den USA eingesetzt wird und Zweiwege- ... weiterlesen
geographic scope : GS
Das Geographic Scope (GS) ist ein zwei Bit langes Datenfeld im ersten Oktett einer Cell-Broadcast-Nachricht (CB) in SMS-Systemen. Das GS gibt den Hinweis darauf aus welcher Location Area und welcher F ... weiterlesen
global system for mobile communications : GSM
GSM-Standard
Mit der Normierung eines europäischen Funktelefonsystems im 900-MHz-Bereich verfolgte die CEPT (Conférence Européenne des Administration des Postes) das Ziel eines europaweiten, kompatiblen Mobilfun ... weiterlesen
Geofencing
geofencing
Geofencing ist ein Kombiwort aus Geography und Fencing (Einzäunen). Es ist eine Technik zur Ortung und zum Tracking von Personen und Objekten, die einen bestimmten lokalen Bereich nicht verlassen dürf ... weiterlesen
Global-Roam
global roam
Global-Roam ist ein Leistungsmerkmal des GSM-Dienstes D1, das das globale Roaming unterstützt. Der D1-Teilnehmer kann bei Benutzung des Advanced Mobile Phone Systems (AMPS) auch in den USA und Kan ... weiterlesen
Gruppenruf
group call
Beim Gruppenruf handelt es sich um ein Dienstmerkmal von Funkdiensten und Mobilfunknetzen, mit dem eine Teilnehmergruppe oder eine geschlossene Benutzergruppe (GBG) von einem Einzelnen angewählt wer ... weiterlesen
H.248
H248
Das H.248-Protokoll ist ein Unified MessagingService (UMS), das gemeinsam von der internationalen Fernmeldeunion (ITU) und der Internet Engineering Task Force (IETF) als Protokoll für die Signalis ... weiterlesen
historic location immediate service : HLIS
Historic Location Immediate Service (HLIS) gehört zu den Location Services (LCS) des MLP-Protokolls (Mobile Location Protocol). Dieser MLP-Service ist ein Reporting-Service, aus dem die zeitliche ... weiterlesen
Handover
handover : HO
Das Handover (HO) oder Handoff ist ein Übergabeverfahren in Zellularnetzen und in WLANs, das bei aktiver Kommunikation angewandt wird und dann in Funktion tritt, wenn das Handy während eines Gespr ... weiterlesen
I seek you : ICQ
I Seek You (ICQ) ist ein kostenloses Kommunikationsprogramm für das Chatten, für E-Mails und für die Nachrichtenübermittlung mittels Dateitransfer. Es steht zum kostenlosen Download im Internet zu ... weiterlesen
in-vehicle system : IVS
Bei eCall, einem Notrufsystem, das in allen Kraftfahrzeugen eingebaut werden soll, heißt die fahrzeugseitige Elektronik, also das eCall-Gerät, In-Vehicle System (IVS). Ein IVS-System ist ein System, d ... weiterlesen
Joyn
Joyn ist der auf Rich Communication Suite - Enhanced (RCS-e) basierende Messaging-Service, dessen Entwicklung von der GSM Association (GSMA) für den mobilen Service vorangetrieben wurde. Joyn wird i ... weiterlesen
Konferenzschaltung
conference call : CONF
Der Begriff Konferenzschaltung wird sowohl bei digitalen Netzen verwendet als auch bei Port-Verbindungen. Als Leistungsmerkmal von digitalen Telekommunikationsnetzen bietet ein Conference Call (CONF ... weiterlesen
Kurzmitteilung
short message : SM
Im Kontext mit ITWissen.info werden Kurzmitteilungen als elektronische Nachrichten behandelt, die über Mobilfunknetze oder das Internet übermittelt werden. Kurznachrichten können gleichermaßen von sta ... weiterlesen
location area code : LAC
Aufenthaltsbereichskennzahl
Eine Location Area besteht aus einer oder mehreren Funkzellen eines Mobilfunknetzes. Der Location Area Code (LAC) ist eine ortsbezogene Kennzeichnung mit dem das Gebiet gekennzeichnet wird, in dem s ... weiterlesen
location area identity : LAI
Gebietskennung
Location AreaIdentity (LAI) ist eine Funkbereichserkennung. Es handelt sich um eine 2 Byte lange Kennung, die der Identifizierung des Aufenthaltbereichs eines Teilnehmers im GSM-Netz dient. Die Ge ... weiterlesen
location based service : LBS
Ortsbezogener Dienst
Unter Location Based Services (LBS) versteht man ortsgebundene Dienste, Location-Aware Applications, eines Mobilfunkanbieters, die auf den Aufenthaltsort des Nutzers abgestimmte Informationen liefer ... weiterlesen
Leistungsmerkmal : LM
supplementary service
Leistungsmerkmale sind Funktionalitäten von Endgeräten und Telekommunikationsnetzen. Sie können dienstunabhängig sein und bieten Zusatzfunktionen, die die Bedienung des Endgerätes erleichtern und ve ... weiterlesen
LTE WLAN radio level integration with IPsec tunnel : LWIP
Bei dem LWIP-Konzept geht es um die Nutzung des MobilfunksLong Term Evolution (LTE) in lizenzfreien Frequenzbändern von WLANs. LTE WLAN Radio Level Integration with IPsecTunnel (LWIP) ist ein Fe ... weiterlesen
Layar
Es gibt eine unendliche Vielzahl an Apps, solchen Zusatzprogrammen für Smartphones. Eines davon nennt sich Layar, wurde von holländischen Entwicklern entwickelt und unterstützt Smartphone-Browser un ... weiterlesen
Location-Aware Application
location-aware applications
Location-Aware Applications ist eine moderne Technik für die Bereitstellung und Nutzung ortsbezogener Anwendungen. Sie basiert auf den geografischen Positionsangaben mobiler Endgeräte, die meistens ... weiterlesen
M-Commerce
mobile commerce
Mobile Commerce (M-Commerce) ist der elektronische Handel, E-Commerce, über mobile Endgeräte und damit ein Aspekt von Mobile Business. M-Commerce nutzt moderne Informations-, Kommunikations- und Mobil ... weiterlesen
M-Couponing
mobile couponing
Mobile Couponing (M-Couponing) ist eine Form des Mobile-Marketings. Bei diesem Werbeansatz werden dem Nutzer von mobilen Endgeräten wie Smartphones oder PDAsdigitale Coupons auf ihr Mobilfunkgerät ... weiterlesen
M-Office
mobile office
Ein Mobile Office, M-Office, ist ein mobiles Büro. Es ist standortunabhängig und kann in mobilen Einrichtungen installiert sein. Der Begriff M-Office ist äußerst weit gefasst und beinhaltet Hard- un ... weiterlesen
messaging API : MAPI
Messaging Application Programming Interface (MAPI) ist eine Programmierschnittstelle über die verschiedene Anwender auf E-Mail-Dienste zugreifen können. MAPI wurde ursprünglich von Microsoft entwick ... weiterlesen
message code : MC
Der MessageCode (MC) ist ein zehn Bit langes Datenfeld in den ersten beiden Oktetts einer Cell-Broadcast-Nachricht (CB) in einem SMS-System. Der Message Code hilft bei der Unterscheidung von Nachr ... weiterlesen
message identifier : MID
Bei ATM wird der Message Identifier (MID) dazu benutzt um assoziierte ATM-Zellen zu kennzeichnen, die Segmente von Paketen aus höheren Schichten beinhalten. Bei DQDB erlaubt der Message Indentifier ... weiterlesen
mobile location protocol : MLP
MLP-Protokoll
Das Mobile Location Protocol (MLP) ist ein vom Location Interoperability Forum (LIF) spezifiziertes und von der Open Mobile Alliance (OMA) standardisiertes Protokoll für Location Services (LCS) un ... weiterlesen
multimedia messaging service : MMS
Multimedia MessagingService (MMS) ist ein multimedialer Mitteilungsdienst der Mobilkommunikation. Dieser Mittelungsdienst bildet die Erweiterung des Kurnachrichtendienstes (SMS) und kann zum Verse ... weiterlesen
multimedia messaging service center : MMSC
Das Multimedia Messaging Service Center (MMSC) ist die Vermittlungs- und Verwaltungsstelle für Multimedia Messaging Services (MMS). Das MMS-Center besteht aus zwei Komponenten: dem MMSC-Relay und de ... weiterlesen
messages per second : MPS
Messages per Second (MPS) ist ein Kennwert für die Anzahl an Nachrichten pro Sekunde. Der MPS-Kennwert wird in Multimedia Messaging Services (MMS) benutzt und zwar für die Leistungsfähigkeit der Sho ... weiterlesen
mobile service : MS
Der Begriff Mobile Services umfasst alle Dienstleistungen die unter Nutzung von mobilen Endgeräten wie Smartphones, PDAs oder Tablets möglich sind. Beispiele dafür sind das Mobile Banking, Mobile ... weiterlesen
minimum set of data : MSD
Minimaldatensatz
Minimaldatensatz, Minimum Set of Data (MSD), heißt das Datentelegramm, das im Notrufsystem eCall bei einem Unfall oder Notfall von dem fahrzeugeigenen eCall-Gerät des In-Vehicle Systems (IVS) an d ... weiterlesen
message transfer agent entity : MTAE
Eine Message Transfer AgentEntity (MTAE) ist eine logische Instanz eines MHS-Systems, nach X.400. Die MTAE-Instanz befindet sich in einem Message Transfer Agent (MTA) und ist für die Steuerung des ... weiterlesen
machine-type communication : MTC
Mit der Entwicklung von Long Term Evolution Advanced (LTE-A) und LTE-B hat das Third Generation Partnership Project (3GPP) diverse Dienste vorgestellt, in denen die Vorteile der hohen Datenraten u ... weiterlesen
mobile virtual network enabler : MVNE
Ein Mobile VirtualNetwork Enabler (MVNE) ist ein Mobilfunknetzbetreiber und verfügt über ein eigenes Mobilfunknetz, das er mit entsprechenden Diensten an Mobilfunk-Discounter (MVNO) vermietet. Die D ... weiterlesen
mobile virtual network operator : MVNO
Ein Mobile VirtualNetworkOperator (MVNO) ist ein Unternehmen, das eine eigene Mobilfunkinfrastruktur für die Anbindung an ein Funknetz haben kann, aber nicht haben muss. Für die eigentliche Funküb ... weiterlesen
Mobilbox
mobile mailbox
Die Mobilbox oder Mobilfunk-Mailbox ist ein Anrufbeantworter für mobile Endgeräte, für Handys, Smartphones, PDAs usw. Sie wird in der Regel von dem Mobilfunkprovider angeboten und kann personalisi ... weiterlesen
Mobile-Ticketing
mobile ticketing
Mobile Ticketing gehört zu der Gruppe der Mobile Services. Diese Anwendung des M-Commerce ermöglicht neben dem Kauf eines Tickets auch die Verwendung des mobilen Endgeräts als Substitut zum physisch ... weiterlesen
MobileMe
MobileMe ist ein Online-Dienst von Apple. Unter www.me.com synchronisiert MobileMe aktuelle E-Mails, Adressdaten und Termine zwischen einem Macintosh, iPhone oder Personal Computer und stellt dem An ... weiterlesen
Modacom-Dienst
Modacom service
Im Modacom-Dienst können verschiedene Verbindungstopologien realisiert werden: Punkt-zu-Punkt-Verbindungen und auch Punkt-zu-Mehrpunkt-Verbindungen. Daneben bietet Modacom die gewählte und die feste ... weiterlesen
network measurement report : NMR
Es gibt diverse Ortungsverfahren für Mobilgeräten. Da bei einigen Verfahren wie Cell-ID oder Cell of Origin (COO) die Positionsgenauigkeit relativ ungenau ist, hat man diese Verfahren mit anderen ... weiterlesen
Nur Ton : NT
tone paging
Bei Funkrufdiensten (Paging) gibt es verschiedene Dienstekategorien. Mit der Dienstkategorie Nur Ton (NT) können einwertige Nachrichten wie EIN/AUS, Ton/kein Ton übertragen werden. Entsprechend b ... weiterlesen
Navigation
navigation : NAV
Navigation ist eine Mensch-Computer-Interaktion für die Auswahl von Programmen und Dateien. Diese Art der Navigation bezieht sich auf die grafische Benutzeroberfläche (GUI) eines Computers und des ... weiterlesen
Notruf
emergency call
Der Notruf, Emergency Call, ist ein Konzept der Federal Communications Commission (FCC). Der Emergency Call läuft auch unter der Bezeichnung E911 (Enhanced 911) und kann im Notfall über die mobilfun ... weiterlesen
open mobile terminal platform : OMTP
Open Mobile TerminalPlatform (OMTP) ist eine Initiative von führenden Mobilfunknetzbetreibern zur Vereinheitlichung der Bedienerplattform für mobile Endgeräte. Derzeit gehören der OMTP-Initiative ... weiterlesen
Ortung
locating
Ortung ist die Bestimmung eines geografischen Standortes von Objekten und Personen. Sie kann mittels Satelliten-Navigation erfolgen, über vorhandene Mobilfunknetze, WLANs und auch über RFID, wobei ... weiterlesen
personal communication service : PCS
Allgemein sind unter Personal Communication Services (PCS) alle Mobilfunkdienste der verschiedenen digitalenMobilfunknetze zu verstehen, die von Dienstanbietern lizenziert werden. Der Anspruch von Per ... weiterlesen
positioning determining technology : PDT
Es gibt verschiedene Technologien zur Ortung von Mobilfunkgeräten. Alle Techniken, bei denen die Ortung über die Mobilfunknetze erfolgt, werden als Positioning Determining Technology (PDT) bezeichnet. ... weiterlesen
port entry guide : PEG
Port Entry Guide (PEG) ist eine elektronische Variante der Hafenhandbücher, die den Kapitänen detaillierte Informationen über den Hafen, sowie über temporäre Daten wie das Wetter, geben. Port Entry ... weiterlesen
push to all : PTA
Push-to-All (PTA) ist ein Mobilfunkservice bei dem beim Telefonieren mehrere Partner gleichzeitig hören und sehen können. Vom Prinzip her handelt es sich um ein erweitertes Push-to-Talk unter Hinzun ... weiterlesen
Positionsgenauigkeit
location accuracy
Die Positions- oder Ortungsgenauigkeit steht in dem hier behandelten Kontext für die Genauigkeit von Ortungs- und Navigationssystemen. Ein Kennwert für die Genauigkeitsangabe ist der CEP-Wert, Circu ... weiterlesen
Proximity-Marketing
proximity marketing
Proximity Marketing ist Verkaufsmarketing, das sich auf den Standort des Interessenten innerhalb eines Ladenlokals oder einer Mall bezieht. Es ist ein Wireless Service bei dem einem individuellen In ... weiterlesen
Push-to-Talk
push-to-talk : PTT
Push-to-Talk (PTT) ist ein Gruppenruf in Mobilfunknetzen, bei dem ein Teilnehmer eine vorher ausgewählte Gruppe mit einem PTT-fähigen Handyanrufen kann. Nokia-Handy 6230i mit PTT-Funktion Bei diesem ... weiterlesen
Rufklasse : RKL
calling class
Bei den Funkrufdiensten (Paging) werden die von einem Dienst oder einem Pager unterstützten Nachrichten als Rufklassen bezeichnet. Man unterscheidet vier verschiedene Rufklassen, die von Dienst zu ... weiterlesen
Roaming
roaming
Roaming ist eine Technik, die eine unterbrechungsfreie Mobilkommunikation gewährleistet, wenn der Teilnehmer eine Funkzelle verlässt und in den Funkbereich einer benachbarten Funkzelle eintritt. Damit ... weiterlesen
S Voice
"S Voice" ist eine Technologie von Samsung zur Sprachverarbeitung auf mobilen Endgeräten und wird als sprachgesteuerte Benutzerschnittstelle (VUI) in die Android-Geräte des gleichen Herstellers implem ... weiterlesen
standard location immediate service : SLIS
Standard Location Immediate Service (SLIS) ist ein Service des Mobile Location Protocols (MLP) für Location Services (LCS). Beim SLIS-Service wird auf Client-Anfrage die Position eines oder mehrer ... weiterlesen
standard location reporting service : SLRC
Standard Location Reporting Service (SLRS) gehört zu den Services des MLP-Protokolls (Mobile Location Protocol) für Location Services (LCS). Dieser MLP-Service wird vom Mobilgerät ausgelöst, das ein ... weiterlesen
standard message format : SMF
Das StandardMessage Format (SMF) ist ein standardisierter Regelsatz, der das Nachrichtenformat von MHS-Nachrichten definiert und darüber hinaus festlegt, wie Applikationen von Dritten und Gateway-Pr ... weiterlesen
Snapchat
snapchat
Snapchat ist ein mobiler Instant-MessagingService, Mobile Instant Messaging (MIM), über den man Bilder und Fotos an Einzelpersonen und Personengruppen versenden kann. Die Bezeichnung setzt sich zu ... weiterlesen
Surfstick
surf stick
Mobiles Internet und Mobile Computing mit smarten Mobilgeräten wie Tablets, Netbooks oder Notebooks benötigen eine schnelle Kommunikationsverbindung zu leistungsfähigen Mobilfunknetzen wie dem UMT ... weiterlesen
time difference of arrival : TDOA
Time Difference of Arrival (TDOA) ist wie Time of Arrival (TOA) ein zeitbasiertes Verfahren zur Positionsbestimmung von Mobilgeräten in Mobilfunknetzen. Das TDOA-Verfahren arbeitet mit Differenzzeit ... weiterlesen
triggered location reporting service : TLRS
Triggered Location Reporting Service (TLRS) gehört zu den Services des MLP-Protokolls (Mobile Location Protocol) für Location Services (LCS). Dieser MLP-Service dient dem Tracking. Dabei werden die ... weiterlesen
time of arrival : TOA
Es gibt diverse Verfahren für die Positionsbestimmung von Mobilgeräten in Mobilfunknetzen, von denen mehrere Verfahren auf der Messung von Laufzeiten oder Differenzzeiten basieren. So Time of Arri ... weiterlesen
Telepoint
telepoint
Hinter der Bezeichnung Telepoint verbirgt sich ein System von Funkfeststationen, über die der Teilnehmer mit dem Mobilteil seines schnurlosen Telefons kommunizieren kann. Solche Funkfeststationen ... weiterlesen
Tethering
Tethering ist eine Technik mit der Laptops oder Tablets über ein Smartphone und das Mobilfunknetz an das Internet angeschlossen werden können. Diese Technik kann dann sinnvoll eingesetzt werden, wen ... weiterlesen
Tweet
Twitter, ein Dienst für Kurzmitteilungen, über den Personengruppen mit Kurznachrichten, die Tweets genannt werden, informiert werden. Registrierte Twitter-Nutzer können Beiträge von anderen Twitter- ... weiterlesen
uplink time of arrival : UL-TOA
UplinkTime of Arrival (UL-TOA) ist eine von mehreren Techniken zur Ortsbestimmung von Mobilgeräten in Mobilfunknetzen. UL-TOA wird für ortsbezogene Dienste, Location Based Services (LBS), eingeset ... weiterlesen
update number : UN
Die Update Number (UN) ist eine vier Bit lange Information im zweiten Oktett einer Cell-Broadcast-Nachricht (CB). Die UN enthält die Seriennummer der Nachricht und dient zur Identifikation von ält ... weiterlesen
voice profile for Internet mail : VPIM
Bei Voice Profile for Internet Mail (VPIM) handelt es sich um ein Protokoll in Unified MessagingSystemen (UMS) für das Versenden, Empfangen und Beantworten von Sprach- und Faxmitteilungen. Ziel des ... weiterlesen
wireless application environment : WAE
Wireless Application Environment (WAE) bildet die Anwendungsebene des Wireless Application Protocols (WAP) und dient der Unterstützung von Anwendungen und Diensten auf WWW- und Mobiltelefon-Basis. ... weiterlesen
wide area paging : WAP
Wide AreaPaging (WAP) ist ein globaler Funkrufdienst, der weltweit benutzt werden kann. WAP-Paging bietet die gleichen Rufklassen wie normale Funkrufdienste; nämlich numerische, alphanumerische und ... weiterlesen
wireless application protocol : WAP
WAP-Protokoll
Das Wireless ApplicationProtocol (WAP) definiert einen Standard für die Bereitstellung von Text- und Grafik-basierten Informationen und Diensten für mobile Endgeräte, wie PDAs, Handys, Pager, Sm ... weiterlesen
WAP-Forum
WAP forum
Das WAP-Forum, in dem die wichtigsten Hersteller von Hard- und Software sowie die Mobilfunkanbieter vertreten sind, hat die Definitionen und Spezifikationen zur Entwicklung von Anwendungen über drah ... weiterlesen
wireless application service provider : WASP
Wireless Application Service Provider (WASP) sind Dienstleistungsunternehmen, die wie ein Application Service Provider (ASP) anwendungsorientierte Services bieten, allerdings für Drahtlos-Clients. K ... weiterlesen
wireless datagram protocol : WDP
WDP-Protokoll
Das Wireless DatagramProtocol (WDP) ist im Wireless Application Protocol (WAP) für die Kommunikation zwischen der Netzwerkschicht und den darüber liegenden Schichten zuständig. WDP unterstützt lei ... weiterlesen
wireless service provider : WSP
Ein Wireless Service Provider (WSP) ist ein Dienstanbieter der Benutzern Übertragungsdienste für Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablet-PC zur Verfügung stellt. WSPs unterstützen Zellularnetze eb ... weiterlesen
wireless session protocol : WSP
WSP-Protokoll
Das Wireless SessionProtocol (WSP) ist Bestandteil des Wireless Application Protocols (WAP) und dient dem Aufbau einer Sitzung zwischen einem Endgerät und einem WAP-Gateway. Das Gateway übersetzt ... weiterlesen
wireless transport layer security : WTLS
Wireless Transport Layer Security (WTLS) bildet eine optionale Sicherheitsschicht des WAP-Stack. Diese Schicht liegt oberhalb der Transportschicht und stellt Sicherheitsdienste und gesicherte Verbin ... weiterlesen
wireless transaction protocol : WTP
WTP-Protokoll
Das Wireless TransactionProtocol (WTP) ist ein transaktionsorientiertes Protokoll des WAP-Forums, das für drahtlose Datagramm-Netze konzipiert wurde. WTP ist in der Transaction Layer des WAP-Stack ... weiterlesen
WhatsApp
WhatsApp ist eine App für den Nachrichtenaustausch über Smartphones zwischen zwei und mehr Teilnehmern. WhatsApp ist ein Instant-Messaging mit dem Nachrichten in Echtzeit über das Extensible Messagi ... weiterlesen
WiFi-Calling
WiFi calling
WiFi-Calling ist eine Mobiltelefonie über WLANs und Internet. Sie ist aus Unlicensed Mobile Access (UMA) hervorgegangen, dem mobilen Zugriff über lizenzfreie Frequenzbänder. WiFi-Calling nutzt das ... weiterlesen
Windows Store
Windows Store ist ein von Microsoft aufgebautes Internetportal für Computerprogramme und für Apps, die unter Windows 8 laufen. Im Windows Store werden kostenlose und kostenpflichtige Apps bereitgestel ... weiterlesen
emergency call : eCall
Notrufsystem
Emergency Call (eCall) ist ein bordeigenes Notrufsystem in Fahrzeugen, das bei Unfällen die europäische Notrufnummer 112 absetzt. Das Notrufkonzept wurde von der EU-Kommission initiiert und soll hel ... weiterlesen
embedded SIM : eSIM
eSIM-Karte
Die eSIM-Karte ist eine eingebaute (embedded) SIM-Karte, die im Gegensatz zur klassischen SIM-Karte nicht ausgewechselt werden kann und dem entsprechenden Smartphone oder Handy zugeordnet ist. Der ... weiterlesen
i-Message
i-message
i-Message ist ein Kurznachrichtendienst (SMS) von Apple. Er steht den Nutzern ab der Betriebssystem-Version IOS 5 zur Verfügung. Mit dieser Anwendung können unlimitiert Kurznachristen über Apple-Ger ... weiterlesen
mobile entry
Mobile-Entry
Mobile Entry ist eine Marketingstrategie von Mobilfunknetzbetreibern und Herstellern von mobilen Endgeräten, die mit dieser Strategie einer neuen Zielgruppe den Einstieg in die Mobilkommunikation er ... weiterlesen
netlock
Netsperre
Netlock bedeutet Netzsperre. Netlock ist eine Funktion mit der Handys für bestimmte Mobilfunknetze gesperrt werden können. Das entsprechende Handy kann nur in den freigegebenen Mobilfunknetzen betri ... weiterlesen
prepaid
Guthabenkarte
Prepaid steht im Deutschen für vorausbezahlt. Dementsprechend sind Prepaid-Karten vorab bezahlte Chipkarten oder Guthabenkarten für die Nutzung von Telefondiensten. Bei Chipkarten ist der Guthabenb ... weiterlesen
stateful app
Zustandsorientierte Anwendung
Das HTTP-Protokoll ist ein zustandsloses (Stateless) Protokoll, das keine Daten aus einer vorherigen Request-Response-Sitzung für einen folgenden Request-Response nutzt. Da es bei manchen Webseitena ... weiterlesen
stateless app
Zustandslose App
Unter zustandslosen Anwendungen, Stateless Apps, versteht man solche bei denen keine Daten von Web-Sessions gespeichert werden. Das bedingt das zustandlose HTTP-Protokoll, bei dem der Server keine ... weiterlesen
synchronization markup language : syncML
Synchronization Markup Language (SyncML) ist ein offener Standard für den Abgleich von Adress- und Termindaten. Über SyncML können Handys, Notebooks und PDAs ihre Adressbücher und Kalender mit dem P ... weiterlesen