Tag-Übersicht für Displays

Verwandte Tags: #Ausgabegeräte
137 getagte Artikel
3D-Display
3D display
Die Basis für das stereoskopische Sehen liegt in der Darstellung zweier Bilder, die bestimmte perspektivische Unterschiede haben und von jedem Auge unabhängig voneinander betrachtet werden können. D ... weiterlesen
5K-Standard
5K standard
5K ist ein Standard für die Auflösung von Bildschirmen. Bei dem Wert handelt es sich um die horizontale Anzahl an Bildpunkten. Der 5K-Standard repräsentiert einen Zwischenwert zwischen dem 4K-Standa ... weiterlesen
advanced color e-paper : ACeP
ACeP-Display
Die Firma E-Ink hat das von ihr entwickelte Verfahren für E-Paper, mit dem ausschließlich Schwarz- und Grautöne dargestellt werden konnten, unter der Bezeichnung Advanced Color e-Paper (ACeP) für Fa ... weiterlesen
acoustic pulse recognition : APR
Akustische Pulserkennung
Die akustische Pulserkennung (APR) ist eines von mehreren Verfahren, das in Touchscreens zur Positionsbestimmung auf dem Bildschirm eingesetzt wird. Das APR-Verfahren ist eine Variante der Surface A ... weiterlesen
advanced super view : ASV
Der Betrachtungswinkel von LCD-Displays ist ein Schwachpunkt der TN-Technologie, da bei größeren Betrachtungswinkeln Farbverfälschungen und eine Kontrastminderung auftreten. Die ASV-Technik (Advanced ... weiterlesen
Aktivmatrix
activ matrix : AM
In der Flachschirmtechnik unterscheidet man zwischen passiven und aktiven Matrixtechniken. Beide Technologien arbeiten mit Hintergrundbeleuchtung und lassen das Licht bei angelegten elektrischem Fel ... weiterlesen
Anzeigemodul
display module
Anzeigemodule sind aus einzelnen Anzeige-Elementen zusammengesetzte Module für die Anzeige von Buchstaben, Ziffern und Zeichen. Sie werden in Uhren und Messgeräten, in Termometern und Taschenrechner ... weiterlesen
Austastung
blanking
Austastung ist eine Ausblendung eines Bildschirmsignals. Bei Rasterdarstellungen wie dem Zeilensprungverfahren beim Fernsehen, enthält das Bildschirmsignal die Helligkeitsinformationen und steuert d ... weiterlesen
black white time : BWT
Die Black-White-Time ist ein Messverfahren für die Bestimmung der Reaktionszeit von LCD- und TFT-Displays. Bei der BWT-Zeitspanne handelt es sich um die Zeit die vergeht, wenn ein dunkler Bildpunk ... weiterlesen
Betrachtungsabstand
viewing distance
Der Betrachtungsabstand ist die Entfernung, die ein Betrachter von einem Display, einem Infoscreen oder einer Videowand haben sollte. Er ist abhängig von der Bildschirmgröße und der Bildschirmauflös ... weiterlesen
Betrachtungswinkel
viewing angle
Der Betrachtungswinkel ist ein Kennwert von Monitoren, Displays und Projektionsflächen, der aussagt, aus welchem Winkel ein Betrachter auf die Darstellfläche blicken kann, ohne gewisse Einschränkung ... weiterlesen
Bildformat
picture format
Das Bildformat drückt sich im Bildseitenverhältnis und der Bilddarstellung aus. Generell unterscheidet man zwischen den Bildformaten von Computern und Personal Computern, sowie von Fernsehen und K ... weiterlesen
Bildschirm
display
Ein Display ist eine optische Anzeige eines Sichtgerätes mit dem Informationen sichtbar gemacht werden. Bildschirme bilden die Schnittselle zwischen Mensch und Maschine und basieren auf der Umwandlu ... weiterlesen
Bildschirmauflösung
display resolution
Die Bildschirmauflösung ist entscheidend für die Detailerkennbarkeit von Darstellungen. Sie gibt an, wie viele nebeneinander liegende Pixel getrennt erkenn- und unterscheidbar sind. Sie gilt gleiche ... weiterlesen
Bildschirmdiagonale
screen diagonal
Typischerweise wird die Diagonale von Bildschirmen als Bildschirmgröße angegeben. Man unterscheidet dabei zwischen der sichtbaren Bildschirmgröße und die durch den Monitorrahmen verdeckte nichtsicht ... weiterlesen
Bildschirmschoner
screen saver
Bildschirme mit emittierenden Phosphoren können bei längerer, gleichbleibender Darstellung durch den dauernden Elektronenbeschuss beschädigt werden. Dieser als Burn-In bekannte Effekt reduziert die ... weiterlesen
Bildseitenverhältnis
display aspect ratio : DAR
Das Bildseitenverhältnis ist das Verhältnis von Breite zu Höhe eines Bildes, Displays oder Films. Das Bildseitenverhältnis errechnet sich aus dem Verhältnis der horizontal und vertikal dargestellten ... weiterlesen
Bildwiederholfrequenz
frame rate
Die Bildwiederholfrequenz, auch Bildwechselfrequenz, Frame Rate, genannt, sagt aus, wieviel Bilder in einer Zeiteinheit dargestellt werden. Es ist eine charakteristische Größe für den Ablauf von Bew ... weiterlesen
Bistabiles Display
bistable display
Bistabile Displaytechniken zeichnen sich dadurch aus, dass sie zwei stabile Zustände besitzen: Hell oder dunkel, absorbierend oder reflektierend. Die Zustände werden ohne Spannungsversorgung solange ... weiterlesen
Braille-Terminal
Braille terminal
Damit stark sehbehinderte und blinde Personen mit dem Computer arbeiten können, sind solche Terminals mit Vorrichtungen ausgestattet, die es diesen Personengruppen erlaubt den Bildschirminhalt auf i ... weiterlesen
color coded super twisted nematic : CCSTN
CCSTN-Technologie
Color Coded Super Twist Nematic (CCSTN) ist eine Display-Technologie für Anzeigemodule. Die Farbdarstellung erfolgt ohne Farbfilter und umfasst ca. 45 Farben. Die Farben werden durch elektrisch ge ... weiterlesen
CGS-Technik
continuous grain silicon technology : CG-Si
Die CGS-Technik, Continuous Grain Silicon (CG-Si), ist eine von Sharp entwickelte Siliziumtechnik, die gegenüber amorphem Silizium eine regelmäßige Kristallstruktur mit einheitlicher Korngröße und A ... weiterlesen
color super twisted nematic : CSTN
CSTN-Technologie
Color Super Twisted Nematic (CSTN) ist eine von Sharp entwickelte Flüssigkristall-Technologie für Farbdisplays. Die CSTN-Technologie gestattet Farbdarstellungen mit einer Farbtiefe von 16 Bit, ent ... weiterlesen
display pixel interface : DPI
Das DisplayPixelInterface (DPI) ist ein von der MIPI-Allianz spezifiziertes Interface für Displays von Handhelds mit Aktivmatrizen (AM). Die DPI-Spezifikationen definieren das Videoformat und die ... weiterlesen
Datensichtgerät : DSG
terminal
Das Wort Datensichtgerät steht in unterschiedlichem Zusammenhang mit einem Rechner: Als Display, als Terminal oder als PC-Bildschirm. In allen Fällen handelt es sich um eine Darstellungseinheit für ... weiterlesen
double super twisted nematic : DSTN
DSTN-Technologie
Double Super Twisted Nematic (DSTN) ist eine Display-Technologie für monochromatische Darstellungen, die sich gegenüber der TN-Technologie und der STN-Technologie durch einen höheren Kontrast auszei ... weiterlesen
Digital-Schnittstelle
digital interface
Werden digitale Bildinformationen auf analogen Bildschirmen dargestellt, dann müssen die vom Grafikcontroller kommenden Digitalsignale mittels DA-Wandler in analoge Steuersignale gewandelt werden. ... weiterlesen
Digitaler Bilderrahmen
digital photo frame
Ein digitaler Bilderrahmen ist ein Display für Fotos. Im Gegensatz zu einem normalen Bilderrahmen in dem ein Papierfoto eingerahmt ist, werden die Fotos in einem digitalen Bilderrahmen auf einem ele ... weiterlesen
Direct Color
direct color
Farbtiefen von verschiedenen Farbdarstellungen Die Farbtiefe von Farbdarstellungen unterscheidet sich in ihrer Auflösung. Je nach Farbauflösung unterscheidet man zwischen der Farbdarstellung mit h ... weiterlesen
display identification : DisplayID
Die DisplayIdentification (DisplayID) ist eine verbesserte Identifikation für Displays als das ältere Extended Display Identification Data (EDID). DisplayID ist auf digitale Bildschirme, auf Displ ... weiterlesen
Dual-View-Display
dual view display
Mit Dual-View-Displays können zwei unterschiedliche Programme auf einem Bildschirm dargestellt und aus verschiedenen Blickwinkeln separat betrachtet werden. Solche Displays werden bereits in Noteboo ... weiterlesen
electrically controlled birefringence : ECB
ECB-Display
Im ECB-Display (Electrically Controlled Birefringence) werden die unerwünschten Farbeffekte der STN-Technologie nicht kompensiert, sondern ganz gezielt genutzt. Die unterschiedlichen Ausbreitungsges ... weiterlesen
EL-Display
electro luminescence display : ELD
Ebenso wie Plasma-Displays und Kathodenstrahlröhren sind Electro LuminescenceDisplays (ELD) selbstemittierende Displays. Ein EL-Display besteht aus zwei Substrat-Platten mit aufgedampften transpare ... weiterlesen
electronic paper display : EPD
E-Paper
Beim Electronic Paper Display (EPD), auch als E-Paper bezeichnet, wird versucht die Eigenschaften von Papier soweit als möglich nachzubilden: dünn, leicht, flexibel, guter Kontrast und keine Lichtre ... weiterlesen
enhanced specular reflector : ESR
Passive LCD-Displays leuchten nicht, ihre Wiedergabe wird durch Hintergrundbeleuchtung aktiviert. Erst dadurch wird aus einem nichtleuchtenden ein leuchtendes LCD-Display. Beim der Hintergrundbeleuc ... weiterlesen
Einbrenneffekt
burn-in effect
Von einem Einbrenn- oder Burn-In-Effekt eines Displays spricht man, wenn die emittierenden Phosphore des Bildschirms in ihrer Leuchtkraft nachlassen und nicht mehr degeneriert werden können. Burn-In ... weiterlesen
Electrowetting-Display
Emittierende Displays wie das TFT-Display, LED-Display oder OLED-Display haben den Nachteil, dass die Darstellung bei hellem Tageslicht oder ungünstiger Sonneneinstrahlung schlecht oder gar nicht zu e ... weiterlesen
Elektronisches Lesegerät
electronic reader
Elektronische Lesegeräte zielen auf den elektronischen Bücher-, Magazin- und Zeitschriftenmarkt. Es handelt sich dabei um elektronische Geräte, die das Leseverhalten des Mediums Papier adaptieren. D ... weiterlesen
Elektrophoretisches Display
electrophoretic display
Unter Elektrophorese versteht man die Bewegung elektrisch geladener Teilchen durch elektrische Felder. Das Prinzip der Elektrophorese wird u.a. in bistabilen Displays wie bei E-Paper eingesetzt. Be ... weiterlesen
Entmagnetisierung
degaussing
Bei Bildschirmen mit Kathodenstrahlröhre handelt es sich bei der Degauss-Funktion um eine Entmagnetisierung der Loch- oder Schlitzmaske. Diese lädt sich während des Betriebs durch den fortlaufend ex ... weiterlesen
field emission display : FED
FED-Display
Physikalisch basiert die Feldemission, die in FieldEmissionDisplays (FED) eingesetzt wird, auf dem Herauslösen von Elektronen aus einer nicht geheizten Metall-Elektrode. Bei hinreichend starken elektr ... weiterlesen
FLCD-Display
ferro liquid crystal display : FLCD
Ferro Liquid Crystal Display (FLCD) ist ein Flüssigkeitsspeicher, bei dem die Darstellung auf ferroelektrischen Flüssigkristallen basiert. Diese Kristalle haben bistabile Eigenschaften und zeichnen ... weiterlesen
frame rate control : FRC
Displays haben eine bestimmte Farbtiefe, die durch die eingesetzte Technologie begrenzt ist. Mit Frame Rate Control (FRC) gibt es eine Methode mit der Displays mit niedriger Farbauflösung eine höh ... weiterlesen
film super twisted nematic : FSTN
FSTN-Technologie
Die verschiedenen Twisted-Nematic-Technologien (TN) In der STN-Technologie verursachen die unterschiedlichen Wellenlängen des Lichtes unterschiedliche Ausbreitungsgeschwindigkeiten, was zu unerwün ... weiterlesen
Farb-E-Paper
colored electronic papre
E-Paper ist eine Displaytechnologie, mit der der Charakter von Papier nachempfunden werden soll. Solche EPD-Displays sind sehr dünn, flexibel, leicht und können bei hellem Umgebungslicht betrachtet ... weiterlesen
Flachbildschirm
flat panel display : FPD
Klassische Bildschirme arbeiten mit Kathodenstrahlröhren (CRT). Diese Technik basiert darauf, dass ein Elektronenstrahl über den gesamten Bildschirm abgelenkt wird und Phosphore zur Lichtemission an ... weiterlesen
Flexibles Display
flexible display
Ein flexibles Display ist ein biegsames Display auf dem die Darstellung in gleicher Form erfolgen kann, wie auf einem steifen, unbiegsamen, flachen Display wie er in den meisten elektronischen Gerät ... weiterlesen
Flimmern
flicker
Flimmern ist ein visuell wahrnehmbarer Störeffekt, der sich bei sich periodisch wiederholenden Bilddarstellungen auftritt. Er tritt dann auf, wenn die Wiederholrate der periodisch dargestellten Bild ... weiterlesen
Fokussierung
focusing
Unter Fokussierung versteht man die Konzentration oder Bündelungstechniken von Licht-, Funk- oder Elektronenstrahlen auf einen Punkt oder eine Ebene. Der Begriff Fokussierung wird in der Fotografie, ... weiterlesen
high contrast addressing : HCA
HCA-Display
Das High ContrastAddressing (HCA) ist eine Treibertechnologie für LCD-Displays. Diese Technologie ermöglicht eine höhere Bildwiederholfrequenz und eine gleichzeitige Ansteuerung mehrerer Zeilen. Dah ... weiterlesen
HDR-Display
high dynamic range display
HDR-Displays, High Dynamic Range, benutzen spezielle Techniken mit denen sie den eingeschränkten Dynamikbereich von normalen Displays erhöhen. Bei LCD-Displays erfolgt die Erhöhung der Helligkeitswe ... weiterlesen
high performance addressing : HPA
HPA-Display
Beim High PerformanceAddressing (HPA) handelt es sich um eine Treibertechnologie für passive LCD-Displays. Mit dieser Technik sollen die Nachteile von LCD-Displays kompensiert werden. Mit der HPA-Te ... weiterlesen
higher twisted nematic : HTN
HTN-Technologie
Dies Higher-Twisted-Nematic-Technologie (HTN), eine Technologie für Anzeigemodule, hat einen größeren Verdrehungswinkel von 110° gegenüber der 90°-Verdrehung von Twisted Nematic (TN). Die Pixelfarbe ... weiterlesen
Head-up-Display
head up display : HUD
Die Technik der Head-up-Displays (HUD) stammt aus den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts und wurde in militärischen Flugzeugen eingesetzt. Gegenwärtig werden Head-up-Displays in der zivilen Luftfa ... weiterlesen
High Color
Farbtiefen von verschiedenen Farbdarstellungen Bei den Farbmodi der Bildschirme wird die Farbtiefe durch die Anzahl der darstellbaren Farbnuancen festgelegt. Man unterscheidet zwischen der Farbdar ... weiterlesen
Hintergrundbeleuchtung
backlight
LCD-Displays sind vom Prinzip her passiv und daher nichtleuchtend. Erst durch eine zusätzliche Lichtquelle, die das LCD-Display beleuchtet, emittieren oder reflektieren sie das eingespeiste Licht. D ... weiterlesen
Holografisches Display
holographic display
Ein holografisches Display ist eine Displaytechnik für räumliche Darstellungen, die auf der Beugung von kohärentem Laserlicht basiert. Die Technik benutzt die Holografie für die Aufnahme und Wiederg ... weiterlesen
Horizontalfrequenz
horizontal frequency
Die Horizontal- oder Zeilenfrequenz gibt an wie viel Zeilen auf einem Bildschirm in der Sekunde darstellt werden. Sie ist ein Maß für die darstellbare Bildschirmauflösung und wird an die Auflösung ... weiterlesen
in-plane switching : IPS
IPS-Display
Bei Flachbildschirmen treten bei größeren Betrachtungswinkeln zunehmend Qualitätseinbußen hinsichtlich der Schärfe, der Farbintensität und des Kontrasts auf. Die Farbverfälschungen können in beide ... weiterlesen
ISO 9241
ISO 9241
ISO 9241ist eine Display-Norm, die sich mit der Ergonomie und der Darstellung von Displays beschäftigt. Sie wurde von der internationalen Standardisierungs-Organisation (ISO) entwickelt und wird von ... weiterlesen
indium tin oxyde : ITO
Indium-Zinnoxid
Indium-Zinnoxid, Indium Tin Oxyde (ITO), ist ein anorganischer, durchsichtiger Halbleiter, der zu etwa 90 % aus Indiumdioxid und 10 % Zinnoxid besteht. Er wird eingesetzt in Fotodioden, LCD-Displays ... weiterlesen
Kaltkathodenröhre
cold cathode fluorescent lamp : CCFL
Die Bezeichnung Kaltkathodenröhre (CCFL) impliziert, dass die Kathode einer solchen Röhre nicht erhitzt oder beheizt wird, sie bleibt "kalt". Kaltkathodenlampen sind Leuchtstofflampen bei denen die ... weiterlesen
Kathodenstrahlröhre
cathode ray tube : CRT
Kathodenstrahlröhren (CRT), allgemein auch als Elektronenstrahlröhren bezeichnet, sind die Komponenten auf denen das Bild dargestellt wird. Es handelt sich also um die zentrale Darstellungskomponent ... weiterlesen
Konvergenz
convergence
Die OECD hat in ihrem Report "Towards a Global Information Society" den Prozess der Konvergenz ausführlich beschrieben. Danach geht es bei der Konvergenz um das Zusammenwachsen der Nachrichtentechni ... weiterlesen
liquid crystal display : LCD
LCD-Display
Liquid CrystalDisplays (LCD) sind Flüssigkristallanzeigen. Sie werden in Anzeigemodulen, Monitoren, Handys, Computerspielen und vor allem in mobilen Geräten der Kommunikations- und Unterhaltungsel ... weiterlesen
liquid crystal polymer : LCP
Flüssigkristallpolymer
Flüssigkristalline Polymere (LCP) sind Materialien, die beim Schmelzen und im Festzustand eine Struktur höherer Ordnung haben. Sie zeichnen sich durch enorm hohe Temperatur- und Zugfestigkeit aus un ... weiterlesen
LCoS-Display
liquid crystal on silicon : LCoS
Die LCoS-Technik ist eine von Philips entwickelte Displaytechnik, die mit reflektiven Microdisplays auf Siliziumbasis arbeitet. Die für Rückprojektionen interessante Technik ist vergleichbar einem M ... weiterlesen
light emitting polymer : LEP
LEP-Display
Die Technik der lichtemittierenden Polymere (LEP) ist vergleichbar der der OLEDs und wird in Displays eingesetzt. Entsprechende LEP-Displays sind extrem flach und flexibel und eignen sich für Farbda ... weiterlesen
low temperature poly silicon : LTPS
LTPS-Display
Low Temperature Poly Silicon (LTPS) ist eine spezielle Entwicklung eines TFT-Displays, das sich durch eine geringe Leistungsaufnahme auszeichnet und eine geringere oder keine Hintergrundbeleuchtung ... weiterlesen
light valve : LV
Light Valve (LV), Lichtröhre, ist eine Projektionstechnik, die in Projektoren, Rückraumprojektoren und Displays eingesetzt wird. Die LV-Technik ist vergleichbar dem Prinzip der optischen Schalter ... weiterlesen
low voltage differential signalling : LVDS
LVDS-Protokoll
Low Voltage Differential Signalling (LVDS) lässt sich mit der einfachen Phrase "Gigabit mit Milliwatt" beschreiben. LVDS ist ein Protokoll für Display-Schnittstellen, das auf einer Initiative von ... weiterlesen
Lichtstrom
luminous flux
Der Lichtstrom ist eine von vier Grundgrößen der Lichttechnik. Die anderen sind die Lichtsärke, die Beleuchtungsstärke und die Leuchtdichte. Die Einheit für den Lichtstrom, allgemein für die Helligk ... weiterlesen
Lochmaske
shadow mask
Lochmaskenröhren sind Kathodenstrahlröhren (CRT) für Farbdarstellungen wie sie in Fernsehern, Monitoren und Bildschirmen eingesetzt werden. Da alle Elektronenstrahlröhren für Farbdarstellungen mit a ... weiterlesen
monochrome display adapter : MDA
MDA-Adapter
Der MDA-Adapter (MonochromeDisplayAdapter) war einer der ersten Adapter für Bildschirmdarstellungen. Er unterstützte lediglich monochromatische bachromatische zw. Darstellungen mit bis 16 Graustufen ... weiterlesen
micro device display : MDDP
Die Micro Device Display-Technologie (MDDP) ist eine Rückprojektionstechnik. MDDP benutzt Mikro-Diplay-Bauteile wie Flüssigkristalle in High Temperature Polysilicon (HTPS) , Digital Light Processing ... weiterlesen
MDR-Stecker
MDR connector
MDR-Stecker mit 36 Kontakten, MDR-36 Der MDR-Stecker war der erste spezifizierte Datenstecker für Digital Flat Panel (DFP). Er wurde von der Digital Flat Panel Group der Video Electronics Standard ... weiterlesen
multiple display support : MDS
Bei Personal Computern wird meistens ein Display angeschlossen. Es gibt aber auch viele komplexe Anwendungen, die auf zwei oder sogar mehreren Displays dargestellt werden. Die Monitore stellen versc ... weiterlesen
microtip fieldemission display : MFD
MFD-Display
Das MFD-Display (Microtip Fieldemission Display) basiert technologisch auf der Feldemission. Die einzelnen Feldemissions-Zellen haben eine spezielle Bauform, bei der die Kaltkathode durch einen mikr ... weiterlesen
MIP-Display
memory in pixel : MIP
Memory-In-Pixel (MIP) ist eine reflektive Display-Technik, die wenig Energie benötigt und bei hellem Umgebungslicht betrachtet werden kann. Wie das Mirasol-Display und das Electronic Paper Display (EP ... weiterlesen
micro optical electromechanical mirror system : MOEMS
Micro Optical Electromechanical Mirror System (MOEMS) ist ein Array aus kleinsten Mikrospiegeln, die mit elektrischen Feldern geschaltet werden. Es handelt sich um mikromechanische Bauelemente, die ... weiterlesen
MPR-Strahlung
Mätoch Provräd : MPR I/II
MPR-Werte sind Strahlungswerte von Monitoren, die vom Schwedischen Institut für Messwesen erarbeitet wurden. Mit den MPR-Werten MPR I und MPR II werden strahlungsarme Monitore gekennzeichnet. Es han ... weiterlesen
multi-domain vertical alignment : MVA
TN-Displays (Twisted Nematic) gibt es in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Kontrast und Betrachtungswinkel. Es gibt mehrere Technologien mit denen das Kontrastverhältnis von TN-Zellen ve ... weiterlesen
Microdisplay
microdisplay
Ein Microdisplay ist ein miniaturisiertes Display, das eine Bildschirmdiagonale von weniger als 2 Inch hat. Solche Displays werden bei Rückprojektionen in Datenhelmen und als Bildsucher in Digital ... weiterlesen
Mirasol-Display
Mirasol display
Die Mirasol-Technik ist eine von Qualcomm entwickelte reflektive Display-Technik für E-Book-Reader und Smartphones. Reflektive Techniken wie sie u.a. auch in LCD-Displays, Electronic Paper Displays ... weiterlesen
Moiré
moiré
Mit der französischen Bezeichnung Moiré werden wellenförmige Muster bezeichnet, die dann entstehen, wenn ein vorhandenes Raster oder Linien mit einem ähnlichen oder identischen Muster überlagert und ... weiterlesen
Monitor
monitor
Ein Monitor ist ein visuelles Ausgabegerät bestehend aus einem Bildschirm mit den entsprechenden elektronischen Schaltungen, einem Netzteil und dem Gehäuse. Für die Bedienung der Monitorfunktionen ... weiterlesen
Monochrom
monochrome
Das Wort monochrom setzt sich zusammen aus dem griechischen Wort mono und dem lateinischen chroma - alleine und farbig - und bedeutet einfarbig. Monochromatische Darstellungen sind einfarbige Darste ... weiterlesen
mobility displayport : MyDP
Mobility DisplayPort
Mobility DisplayPort (MyDP) ist ein offener Standard der Video Electronics Standards Association (VESA) für mobile IT-Endgeräte und Geräte der Unterhaltungselektronik. MyDP ermöglicht das unkompri ... weiterlesen
Nachzieheffekt
Der Nachzieheffekt ist ein Phänomen, das bei Videokameras und Displays auftritt und auf die Trägheit der phosphorizierenden und emittierenden Partikel zurückzuführen ist. Der Nachzieheffekt zeigt si ... weiterlesen
Nutek
Nutek ist ein Energiesparstandard für Bildschirme, vergleichbar dem Display Power Management System (DPMS) der Video Electronics Standards Association (VESA). Nutek ist nach einer schwedischen Verei ... weiterlesen
OLED-Display
OLED display
OLED-Displays sind Arrays aus Organic Light Emitting Diodes (OLED) bei denen die OLEDs mit den drei PrimärfarbenRot, Grün, Blau matrixmäßig angeordnet sind und Licht emittieren. Entsprechende Matr ... weiterlesen
organic thin film transistor : OTFT
OTFT-Display
Organic Thin Film Transistor (OTFT) sind elektronische Komponenten, die aus organischen Halbleitern bestehen und als Steuerungsmatrix für Organic Light Emitting Diodes (OLED). eingesetzt werden. Di ... weiterlesen
Overscan
overscan
Overscan ist eine Bildschirmdarstellung bei der der Randbereich eines Signals nicht mehr auf einem Fernsehgerät oder Monitor dargestellt wird. Aus der Historie der Fernsehgeräte wurde nur ein Kernbe ... weiterlesen
plasma addressed liquid crystal : PALC
PALC-Display
Ein PALC-Display ist ein Hybrid-Display aus einem LCD-Display (LCD) und einem Plasma-Display (PDP). Mit dem PALC-Display sollen die Schwierigkeiten bei der Halbleiter-Herstellung von großen Chips, w ... weiterlesen
projected capacitive technology : PCT
PCT-Touchscreen
Für Touchsreens und Multi-Touchscreens gibt es diverse Verfahren mit der die Berührung der Bildschirmoberfläche erfasst wird. Bei allen Verfahren ist der Bildschirm in eine kapazitive Matrix eingete ... weiterlesen
plasma enhanced CVD : PECVD
Plasma Enhanced Chemical Vapour Deposition (PECVD) ist eine chemische Gasphasenabscheidung (CVD), die mit Plasma bei niedrigen Temperaturen zwischen 250 °C und 350 °C arbeitet. Bei diesem Verfahren ... weiterlesen
polymer light emitting diode : PLED
Polymer Light Emitting Diode (PLED) sind wie Light Emitting Polymer (LEP) oder Organic Light Emitting Diodes (OLED) farbig leuchtende auf Polymeren basierende Komponenten für Displays. PLEDs haben ... weiterlesen
polymethylmethacrylate : PMMA
Polymethylmethacrylat
Polymethylmethacrylat (PMMA) ist ein organisches Polymer, das u.a. als Dielektrikum in organischen Feldeffekttransistoren, OFET, und in Organic Thin Film Transistors, OTFT, eingesetzt wird. Außerd ... weiterlesen
polymer networked liquid crystal : PNLC
PNLC-Display
Polymer Networked Liquid Crystal (PNLC) ist ein von Sharp entwickeltes Display, das mit Reflektivtechnik und Pixelspeichern arbeitet. Es gehört damit zu den Memory-LCDs, vergleichbar mit dem MIP-Dis ... weiterlesen
polymer stabilized vertical alignment : PSVA
Polymer Stabilized Vertical Alignment (PSVA) ist eine von mehreren Techniken mit denen der Kontrast von LCD-Displays erhöht wird. Weitere sind Multi-Domain Vertical Alignment (MVA) und Patterned V ... weiterlesen
pattern vertical alignment : PVA
Die TN-Technologie, Twisted Nematic (TN), ist die Basistechnologie für die Erzeugung von kontrastreichen Darstellungen auf LCD-Displays. Es gibt verschiedene Techniken um den Kontrast zu erhöhen. So ... weiterlesen
Panel-Link
panel link
Panel-Link ist ein von SiliconImage entwickeltes und von der Video Electronics Standards Association (VESA) standardisiertes Signalübertragungsverfahren, das auf dem TMDS-Protokoll (Transition Minim ... weiterlesen
Passivmatrix
passive matrix
Bei den Displaytechniken unterscheidet man zwischen Aktivmatrizen und Passivmatrizen. Während die erstgenannten selbstleuchtend sind, handelt es sich bei den pasiven um reflektierende Flüssigkristal ... weiterlesen
Pixeltakt
pixel frequency
Der Pixeltakt ist ein Maß für die Auflösung von Bildschirmen. Er ergibt sich aus dem Darstellformat und der Bildwiederholfrequenz und kennzeichnet die Taktfrequenz für aufeinander folgende Bildpunkte. ... weiterlesen
Plasma-Display
plasma display panel : PDP
Beim Plasma-Display (PDP) werden dem Verfahren nach Edelgase in einer Gaszelle durch Anlegen einer Spannung ionisiert. Die einzelnen Gaszellen bilden jeweils ein Pixel des Bildschirms und befinden s ... weiterlesen
Progressive Scan
progressive scan
Der Progressive Scan beschreibt die kontinuierliche zeilenmäßige Aufnahme oder Darstellung eines Bildschirms von oben nach unten. Die einzelnen Zeilen eines Progressive-Scan-Bildes werden fortlaufen ... weiterlesen
Punktabstand
dotpitch
Der Dotpitch ist der Abstand zwischen zwei Druck- oder Bildpunkten. Je geringer der Dotpitch ist, desto höher ist die Bildauflösung und die Brillanz des Bildes. Der Punktabstand wird in Millimeter a ... weiterlesen
quad high definition : QHD
Quad High Definition (QHD) ist ein Standard für eine hohe Bildschirmauflösung von Monitoren, Fernsehgeräten und Mobilgeräten. Die Auflösung von QHD beträgt 2.560 x 1.440 Pixel bei einem Bildseitenve ... weiterlesen
RGBW-Display
red, green, blue, white : RGBW
RGBW steht für Rot, Grün, Blau, Weiß und wird als PenTile-Pixelanordnung für LCD-Displays bezeichnet. Bei der RGBW-Anordnung der Farbpixel gibt es neben den Farbpixeln für Rot, Grün und Blau weitere ... weiterlesen
RGBY-Display
red, green, blue, yellow : RGBY
RGBY steht für Red, Green, Blue, Yellow und ist ein erweitertes Farbmodell, das in RGBY-Displays eingesetzt wird. Wie bei RGBW, bei dem ein weißer Subpixel hinzugefügt wird, wird bei RGBY ein gelbes ... weiterlesen
Reaktionszeit
response time
Die Reaktionszeit ist ein Kennwert von LCD-und TFT-Displays. Da die Reaktionszeit für die Zustandsänderung eines Bildpunktes steht, beeinflusst sie die Bildwiederholrate. Ist die Reaktionszeit eines ... weiterlesen
Retina-Display
retina display
Retina-Display ist eine von Apple benutzte Bezeichnung für ein hochauflösendes Display, wie es im iPhone 4 und iPad 3 verwendet wird. Retina-Displays arbeiten mit In-Plane Switching (IPS) und zeic ... weiterlesen
SAW-Touchscreen
SAW touchscreen
Surface Acoustic Wave (SAW) ist ein klassisches Verfahren für Touchscreens, das auf der Frequenzveränderung von Oberflächenwellen, Surface Acoustic Wave (SAW), basiert. SAW-Touchscreens bestehen aus ... weiterlesen
surface-conduction electron emitter display : SED
SED-Display
Mit dem SED-Display, entwickelt von Toshiba und Cannon, werden die Vorteile zweier Technologien, die der Kathodenstrahlröhre mit denen der Halbleiter-Flachbildschirme kombiniert. Die SED-Technik (Su ... weiterlesen
super twisted nematic : STN
STN-Technologie
Super Twist Nematic (STN) ist die Basistechnologie Displays basierend auf der monochromatischen Double Super Twisted Nematic (DSTN) und der farbigen Color Super Twisted Nematic (CSTN). Bei der ST ... weiterlesen
Schaltfläche
button
In der Computertechnik sind Schaltflächen Bedienelemente der grafischen Benutzeroberfläche.Es kann es sich dabei um Tasten und Knöpfe handeln, um aktivierbare Begriffe einer Eigenschafts-, Menü- ode ... weiterlesen
Schlitzmaske
slot mask
Die Schlitzmaskentechnik ist eine Variante der Lochmaske. Im Gegensatz zu dieser sind die Löcher in der Maske elliptisch oder schlitzförmig, ebenso wie die Phosphorpartikel für die drei PrimärfarbenRG ... weiterlesen
Streifenmaske
stripe mask
Streifenmaskenröhren sind eine Variante der Lochmaskenröhre, deren bekanntester Vertreter das Trinitron ist. Bei den Streifenmaskenröhren handelt es sich um Kathodenstrahlröhren (CRT) für Farbdarste ... weiterlesen
SuperMHL
super mobile high-definition link : superMHL
Super-MHL (Mobile High-Definition Link) ist eine hochauflösende Display-Schnittstelle, die speziell für Smartphones entwickelt wurde und den 8K-Standard von Ultra-HDTV mit einer Bildauflösung von ... weiterlesen
Tjänstermännens central organization : TCO
TCO-Richtlinie
TCO (Tjänstermännens Central Organization) ist eine aus Schweden übernommene Richtlinien für die Ergonomie, den Energieverbrauch, die Emission und die Ökologie von Monitoren. Die TCO ist Richtlinie ... weiterlesen
thin film diode : TFD
TFD-Display
Eine Dünnschichtdiode ist eine Diode, die in Flachbildschirmen als Display-Element eingesetzt wird. Sie hat eine hohe Pixelqualität, eine kurze Ansprechzeit und benötigt im Gegensatz zu Thin Film ... weiterlesen
thin film transistor : TFT
TFT-Display
Die TFT-Technik ist eine Flachdisplay-Technik, die in Flachbildschirmen eingesetzt wird. Thin Film Transistor (TFT) basiert auf einer Steuerung von Flüssigkristallen, die ihr Verhalten bei Anlegen e ... weiterlesen
twisted nematic : TN
TN-Technologie
Basis der LCD-Displays sind Flüssigkristallzellen in TN-Technologie (Twisted Nematic). Bei dieser Technologie wird der Effekt ausgenutzt, dass polarisiertes Licht, das durch Flüssigkristallmoleküle ... weiterlesen
twisted nematic film : TNF
Twisted Nematic Film (TNF) ist eine Technologie zur Verbesserung der Darstelleigenschaften von TFT-Displays. Diese Technologie arbeitet mit einer speziellen Beschichtung auf den TFT-Displays, die de ... weiterlesen
triple super twisted nematic : TSTN
TSTN-Technologie
In der STN-Technologie verursachen die unterschiedlichen Wellenlängen des Lichtes unterschiedliche Ausbreitungsgeschwindigkeiten, was zu unerwünschten Farbeffekten der Anzeigemodule führt. Diese E ... weiterlesen
True Color
true color
Die Farbtiefe von Farbdarstellungen unterscheidet sich in ihrer Auflösung. Je nach Farbauflösung unterscheidet man zwischen der Farbdarstellung mit hoher Farbanzahl, dem High Color, der direkten Far ... weiterlesen
Underscan
underscan
Beim Undescan geht es um den Randbereich eines Bildschirmes der ohne Signal ist, so dass auf einem Fernsehgerät oder Monitor das vollständige Signal dargestellt wird. Um das Bild bleibt ein schwarze ... weiterlesen
vertical alignment : VA
Vertical Alignment (VA) ist eine Display-Technologie bei der die Kristallmoleküle des Displays vertikal angeordnet sind, im Gegensatz zur klassischen TN-Technologie bei der die Kristallmoleküle hori ... weiterlesen
VESA display information file : VDIF
Im Gegensatz zur EDID-Datei (Extended Display IdentificationData) ist die VDIF-Datei eine Informationsdatei für Monitore, die alle relevanten Leistungsmerkmale und Kenndaten enthält. Die VDIF-Datei ... weiterlesen
vacuum fluorescence display : VFD
VFD-Display
Vacuum FluorescenceDisplay (VFD) ist eine selbstemittierende Displaytechnik, die das Prinzip der Kathodenstrahlröhre (CRT) in jedem einzelnen Bildpunkt realisiert. Aufbau des VFD-Displays mit Kathod ... weiterlesen
VGA-Schnittstelle
VGA interface
Video GraphicsArray (VGA) ist eine Display-Schnittstelle und das VGA-Format ein Grafikstandard für grafische Bildschirmdarstellungen. Bei der VGA-Schnittstelle handelt es sich um eine analoge Dis ... weiterlesen
VR-Brille
virtual reality glasses
VR-Brillen sind Brillen für die Darstellung virtueller Realität (VR), die auch in Heimkinos oder Minikinos Einzug gehalten hat. Waren die Einsatzmöglichkeiten der VR-Technik wegen des hohen Rechenau ... weiterlesen
virtual retinal display : VRD
Virtuelle Netzhautanzeige : VNA
Die virtuelle Netzhautanzeige, Virtual Retinal Display (VRD), Retinal Projector (RP) oder Retinal Scan Display (RSD), ist eine Projektionstechnik bei der ein Rasterbild direkt auf die Netzhaut des B ... weiterlesen
Videobrille
video glasses
Videobrillen sind elektronische Displays, die wie eine Brille aufgesetzt werden, und das Videobild vor das Auge projizieren. Für die Audiowiedergabe haben sie Kopfhörer oder Ohrhörer. Die Projektion ... weiterlesen
Videowand
video wall
Eine Videowand, Video Wall, ist eine elektronische Großbildwand für die Darstellung von Bildern, Fotos und Videos. Bei den Ausführungsformen unterscheidet man zwischen den Electronic Billboards wie ... weiterlesen
quarter high definition : qHD
Auflösungen verschiedener Display-Formate Bei Quarter High Definition (qHD) handelt es sich ebenso wie bei Quad High Definition (QHD) um die Bildschirmauflösung von Displays. Quarter High Definiti ... weiterlesen
transreflective display
Transreflektierender Display
Transreflective ist eine Wortschöpfung aus Transmissive and Reflective, also aus übertragbar und reflektierend. Jedes Pixel eines Displays kann farbig und hell leuchten. Es wird entweder angeregt du ... weiterlesen