Tag-Übersicht für ATM, B-ISDN

Verwandte Tags: #Weitverkehrsnetze #ATM-Konfigurationen #ATM-Komponenten #ATM-Dienste #ATM-Protokolle
20 getagte Artikel
ATM-Forum
ATM forum
Das ATM-Forum wurde im September 1991 von den Unternehmen Cisco, NET/Adaptive, Northern Telecom und US-Sprint gegründet. Mittlerweile gehören dem ATM-Forum etwa 800 Mitglieder an. Ziel des ATM-Forum ... weiterlesen
ATM25
In den Anfangsjahren von ATM gab es von IBM und einigen Partnerfirmen wie Madge eine Initiative für einen ATM-Standard mit niedrigeren Übertragungsraten. Dieses ATM-Konzept sollte vor allem im lokal ... weiterlesen
B-ISDN-Signalisierung
B-ISDN signalling
Bei B-ISDN-Netzwerken erfolgt die Signalisierung wie bei ISDN in getrennten Signalisierungskanälen. Da aufgrund der hohen Bandbreite und der Vielzahl der zu unterstützenden Dienste die Signalisier ... weiterlesen
Benutzerebene
user plane : UP
Die Benutzerebene gehört zu den höheren ATM-Schichten. Sie liegt im ATM-Schichtenmodell oberhalb der ATM-Anpassungsschicht und wickelt die Datendienste ab. Dazu gehört die Unterstützung von virtuell ... weiterlesen
customer network management : CNM
Mit dem Customer Network Management (CNM) kann der Benutzer von einem ATM-Netzwerk seinen Teil des Carrier-Netzwerks überwachen und managen. Das CNM-Interface bietet dem Anwender die Möglichkeit zur ... weiterlesen
cell transfer delay : CTD
Cell Transfer Delay (CTD) ist ein ATM-Leistungsparameter, der die mittlere Durchgangsverzögerungszeit einer ATM-Zelle beim Transport durch ein ATM-Netz spezifiziert. Die CTD-Verzögerung ist die Zeit ... weiterlesen
data country code : DCC
Der DataCountry Code (DCC) ist Teil der International Data Number (IDN), die zur internationalen Kennzeichnung von Datenendeinrichtungen benutzt wird. Nach X.121 umfasst das DCC-Feld 3 Digits und ... weiterlesen
E.164
E164
Die Empfehlungen der internationalen Fernmeldeunion (ITU) bestehen aus einer Serienkennung und einer Ziffer. Die Empfehlungen der E-Serie befassen sich mit dem Betrieb von Telefonnetzen, deren Adre ... weiterlesen
multiple VLAN registration protocol : MVRP
Das Multiple VLANRegistrationProtocol (MVRP) ist ein Multiple Registration Protocol (MRP), mit dem Switches, Brücken und andere Netzkomponenten aushandeln welche VLANs über einen speziellen Link g ... weiterlesen
Managementebene
management plane
Die Management Plane gehört neben der Control Plane (CP) und der Data Plane (DP) oder User Plane (UP) zu den drei Basiskomponenten in Telekommunikationsarchitekturen. Die genannten Ebenen bilden die ... weiterlesen
Mehrweg-Kommunikation
multipoint-to-multipoint communications
Eine Mehrweg-Kommunikation ist eine Mehrpunkt-zu-Mehrpunkt-Verbindung. Es ist eine Sammlung von assoziierten virtuellen Pfaden (VP) oder virtuellen Kanälen (VC) in einem ATM-Netzwerk sowie der mit ihn ... weiterlesen
Meta-Signalisierung
meta signalling
Meta-Signalisierung ist eine Signalisierung, mit der in ATM/B-ISDN-Netzen die Signalisierungskanäle für die verschiedenen Verbindungen auf- und abgebaut werden. Ähnlich wie in ISDN erfolgt die Sig ... weiterlesen
RM-Zelle
resource management cell : RM
Die RM-Zelle für das Ressource-Management enthält Informationen über den Zustand des ATM-Netzwerks; u.a. über die verfügbare Bandbreite, den Zustand über Überlast und auftretende Verkehrsstaus. Die ... weiterlesen
synchronous residual time stamp : SRTS
Synchronous Residual Time Stamp (SRTS) ist eine Technik für die Taktgenerierung in ATM-Netzwerken, bei der die Differenzsignale zwischen dem Taktsignal der Quelle und der Zeitreferenz des Netzwerk ... weiterlesen
service specific coordination function : SSCF
Die SSCF-Funktion (Service Specific Coordination Function) ist in Q.2130 definiert. Es handelt sich um eine spezielle Koordinationsfunktion für die Signalisierung im B-ISDN, die die Signalisierung a ... weiterlesen
system time clock : STC
Die SystemTimeClock (STC) ist eine Komponente des Decoders von MPEG-2 mit der dieser die Transport- und Programmströme von Digital-TVsynchron decodiert. Die System Time Clock generiert dafür das T ... weiterlesen
Steuerebene
control plane : CP
Die Bezeichnung Control Plane (CP) wird sowohl in verbindungsorientierten Netzen benutzt, aber auch im Software Defined Networking (SDN) und Software Defined WAN (SD-WAN). Im ATM-Schichtenmodell g ... weiterlesen
VLAN-Tagging
VLAN tagging
VLAN-Tagging ist ein Verfahren um VLAN-Informationen innerhalb der Ethernet-Frames auf MAC-Ebene zu kennzeichnen. Das VLAN-Tagging unterstützt bestehende 802.x MAC-Services, bietet Priorisierungsmec ... weiterlesen
virtual tributary : VT
Ein Virtual Tributary (VT) ist ein virtueller Kanal in Sonet, der nur einen zugewiesenen Datentypus transferieren kann. Falls die angeschlossenen Sonet-Knoten diese Form der Daten nicht austauschen, ... weiterlesen
Zeittransparenz
time transparency
Unter Zeittransparenz versteht man die garantierten Eigenschaften eines Netzwerkes in Bezug auf die Eigenverzögerung, die Propagation Delay, die Verzögerung und den Jitter. Diese Parameter beeinflus ... weiterlesen
1