HDR (header)

Die Bezeichnung Header wird immer für einen Kopfteil benutzt. Dabei kann es sich um das Anfangsdatenfeld eines Datenpakets handeln oder um den Anfangsdatensatz zur Kennzeichnung von CD-Datenblöcken oder von anderen Dateien.

  1. Der Header (HDR) ist das Kopfteil eines zu übertragenden Datenpakets. Je nach Protokoll ist das erste Datenfeld die Präambel mit dem Bitmuster für die Synchronisation.

    Prinzipieller Aufbau eines Datenpakets

    Prinzipieller Aufbau eines Datenpakets

    Es folgen verschiedene Verwaltungs- und Steuerinformationen wie Flags oder Start Frames, die Adressfelder für die Zieladresse und die Quelladresse, Kennungsangaben, Paketnummern, die Datenfelder für den Paketstatus und die Protokollversion und verschiedene weitere Datenfelder. Die Nutzdaten sind nicht Bestandteil des Headers.
  2. Bei der Kennzeichnung von Datenblöcken auf Compact Discs (CD) oder DVDs besteht der Anfangskennsatz, der Header, aus 4 Bit, die jeweils am Beginn eines Datenblocks der CD-ROM stehen. Das Headerfeld beinhaltet die Sektorenadresse und das Aufzeichnungsverfahren.
  3. In Grafikdateien stehen im Header die wichtigsten Informationen über die Grafik, deren Dateiformat und Dateigröße, das Bildformat mit der Bildhöhe und -breite, die Farbtiefe und die Bildkompression und einiges mehr. Welche Daten der Header enthält ist abhängig vom Dateiformat.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Anfangskennsatz
Englisch: header - HDR
Veröffentlicht: 17.11.2013
Wörter: 187
Tags: #Speichertechnik
Links: Aufzeichnungsverfahren, Bildformat, Bildkompression, Bit (binary digit), CD (compact disc)
1