EXTN (extension)

Der Begriff Extension wird im unterschiedlichen Kontext benutzt: Als hardwaremäßige Verlängerung von Kabeln oder als Endungen für Dateiformate.


  1. Bei einer Extension kann es sich um eine hardwaremäßige Verlängerung in Form eines Kabels oder einer Steckvorrichtung handeln.
  2. Extension bedeutet in Kombination mit Dateiformaten und Programmen eine Ergänzung des Dateinamens. Diese Ergänzung wird auch als Suffix bezeichnet und als Dateiendung an den Dateinamen angehängt. Eine Extension ist eine zwei-, drei- oder vierbuchstabige Endung, die an den Datei- oder Programmnamen angehängt und durch einen Punkt von diesem getrennt wird. Sie charakterisiert den Datei-Inhalt. Durch den vom Betriebssystem abhängigen Zusatz kann dieses und das Anwendungsprogramm zwischen unterschiedlichen Dateitypen unterscheiden. Die Extension wird vom Anwendungsprogramm automatisch beim Speichern angehängt.

    Extensions beschreiben in der Regel ein definiertes Dateiformat, so für Textdateien (*.txt, *.doc), für Grafik- und Bilddateien (*.ai, *.cdr, *.tif, *.bmp, *.wmf), für Komprimierungsdateien (*.jpeg, *.mpeg), für Audio- und Videodateien (*.aiff, *.midi, *.avi), für Austauschformate (*.pdf, *.rtf, *.dxf) und für Internet-Dateiformate (*.gif, *.png, *.html) um nur einige der mehreren hundert zu nennen.

    http://www.blien.de/ralf/cad/db/datform/index.htm

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: extension - EXTN
Veröffentlicht: 06.02.2014
Wörter: 193
Tags: #Dateiformate #PC-Komponenten
Links: Anwendungsprogramm, Austauschformat, BS (Betriebssystem), Dateiendung, Dateiformat