Zugang zur PAC-Studie

CC (cross connection)

Kreuzverbindung

Der Begriff Crossconnect wird in der ATM-Technologie, in optischen Netzen und in der Verkabelungstechnik benutzt.


<< Anzeige >>

  1. Ein Crossconnect ist ein Switch, der nur virtuelle Pfade vermittelt.

    ATM-Pfadvermittlung
    ATM-Pfadvermittlung lexikon, kompendium, computer, it, elektronik

    Es werden nicht einzelne Kanäle geschaltet, sondern ganze Kanalgruppen auf andere Verbindungswege. Die Kreuzverbindungen werden flexibel gesteuert und können dadurch schnell an neue Verkehrssituationen angepasst werden. Dabei erfolgt die Steuerung der Kreuzverbindungen nicht mittels Routing, sondern durch Steuerbefehle des Operators.

    Crossconnect wird vorwiegend in SDH-Netzen eingesetzt. In ATM-Netzen schaltet Crossconnect die virtuellen Pfade (VP); die innerhalb der Pfade befindlichen virtuellen Kanäle (VC) bleiben unberührt.
  2. Ein optischer Crossconnect arbeitet im Gegensatz zu einem elektronischen nicht mit Labeln sondern mit Wellenlängen (Lambdas). Dabei entspricht ein optischer Pfad einem durch Multi-Protocol Label Switching (MPLS) Traffic Engineering signalisierten Label Switch Pfad (LSP).

    Optischer Switch mit mikroskopischem Spiegel, Foto: Lucent
    Optischer Switch mit mikroskopischem Spiegel, Foto: Lucent lexikon, kompendium, computer, it, elektronik

    Ein optischer Crossconnect besteht aus zwei Komponenten: der Kontroll-Komponente und der Forwarding-Komponente. Die Kontroll-Komponente findet Ressourcen im optischen Netz, wie freie Wellenlängen, sammelt Topologie- und Zustandsinformationen, übernimmt die Pfadwahl und das Verbindungs-Management im optischen Netz und sorgt für Ausfallsicherheit.

    Die Forwarding-Komponente wird durch den Aufbau von Switching-Tabellen im Cross-Connect gesteuert. Diese beinhalten das eingehende Interface, die eingehende Wellenlänge sowie das ausgehende Interface und die ausgehende Wellenlänge.

  3. In der Verkabelungstechnik handelt es sich um einen Kabelverzweiger, der in der Tertiärverkabelung eingesetzt wird und dazu dient, hochpaarige bzw. hochfaserige Kabel auf mehrere kleinere Kabel umzusetzen. Nicht zu verwechseln mit einem Kabelverzweiger in Ortsnetzen.

Unsere Partner

Werbung