Wechselschalter

SPDT (single pole double throw)

Ein Wechselschalter ist ein Umschalter, der zwischen zwei Schaltkontakten schaltet. Wird der eine Schaltkontakt geschlossen, dann öffnet sich gleichzeitig der andere und umgekehrt. Jede Schaltstellung ist dadurch gekennzeichnet, dass immer ein Schaltkontakt geöffnet ist, während der andere geschlossen ist.

Die Funktionsweise des Wechselschalters.

Der klassische Wechselschalter ist einpolig und nennt sich Single Pole Double Throw (SPDT). Er schaltet einen von zwei Polen (Kontakte) auf den gemeinsamen Mittelanschluss, der mit Common (COM) bezeichnet wird. Einer der beiden Kontakte ist im Allgemeinen geschlossen, dieser wird im Englischen mit Normally Closed (NC) bezeichnet und der zweite ist Normally Opened (NO). Bekannt sind Wechselschalter aus der Hauselektrik, wo sie in einer kombinierten Reihenschaltung auch für das wechselseitige Umschalten einer Lampe eingesetzt werden. Bei dieser Technik mit zwei Wechselschaltern kann die Lampe von jedem Wechselschalter aus ein- und ausgeschaltet werden. Diese Schalter gibt es auch als Logiken.

Schalterausführungen
Schalterausführungen lexikon, kompendium, computer, it, elektronik

Die einfachste Schalterausführung ist der Einschalter, Single Pole Single Throw (SPST). Neben dem Single Pole Double Throw gibt es noch die zweipolige Ausführung, den Double Pole Double Throw (DPDT). Diese Ausführung entspricht einer doppelten einpoligen Ausführung. Die Schaltkontakte der beiden SPDT-Schalter sind mechanisch miteinander verbunden.

SPDT-Schalter (Wechselschalter), Schaltbild und Analogschalter DG469, Diagramm: Vishay
SPDT-Schalter (Wechselschalter), Schaltbild und Analogschalter DG469, Diagramm: Vishay lexikon, kompendium, computer, it, elektronik

Die Bezeichnung Wechselschalter sagt nur etwas über die Funktion aus, nicht über die Ausführung, sei es ein mechanischer Schalter oder eine elektronische Logikschaltung. Die mechanischen Wechselschalter können für manuelle oder auch für automatische motorgesteuerte Umschaltung ausgelegt sein.

Elektronisch gesteuerte Wechselschalter werden in elektronischen Geräten und Computern eingesetzt. Bei ihnen spielen die Schaltströme, die Betriebsspannungen und die Schaltzeiten eine entscheidende Rolle.

Inhalt teilen

Partner