On-the-Go

OTG (on-the-go)

On-the-Go (OTG) ist eine Betriebsart bei der Peripheriegeräte direkt miteinander kommunizieren können, ohne einen Personal Computer. Die OTG-Geräte können dabei als Host oder als Peripheriegerät arbeiten. On-the-Go wurde bei der USB-Schnittstelle in der Version 2.0 erstmals eingeführt.

Mit On-the-Go wird die traditionelle Host-basierende USB-Architektur dahingehend durchbrochen, dass mobile und andere Peripheriegeräte direkt untereinander Daten austauschen können.

Logo von USB On-the-Go
Logo von USB On-the-Go lexikon, kompendium, computer, it, elektronik

USB On-the-Go ist ein Standard für Mini-USB-Stecker und Micro-USB-Stecker für eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung. In dieser Betriebsart wird den Peripheriegeräten eine Host-Funktionalität zugewiesen. Die Peripheriegeräte können in dieser Betriebsart Host oder Peripheriegerät sein und dynamisch zwischen diesen beiden Funktionalitäten wechseln.

Mit USB On-the-Go kann beispielsweise eine Digitalkamera direkt an einen Drucker angeschlossen werden, über ein Handy kann ein Wireless Internet aufgebaut und die Daten auf einem Monitor dargestellt oder auf einen MP3-Player geladen werden.

Inhalt teilen

Partner