Messung

measurement

Eine Messung ist ein Vergleich zwischen einer Messgröße und einer Bezugsgröße, die eine physikalische Einheit repräsentiert. Die zu messenden Größe ist unbekannt und wird bei der Messung als quantitativer Messwert zusammen mit der entsprechenden physikalischen Einheit angezeigt. Beispielsweise 102 Volt oder 0,334 mA.

Bei der Bezugsgröße handelt es sich um eine geeichte Größe, die von einem Messnormal abgeleitet wurde. Der angezeigte Messwert ist von verschiedenen Einflüssen abhängig, die sich in der Messungenauigkeit ausdrücken, und kann von der tatsächlichen Messgröße abweichen.

Differenzierungen der Messpräzision
Differenzierungen der Messpräzision lexikon, kompendium, computer, it, elektronik

Bei elektrischen und elektronischen Messungen kann man zwischen kontinuierlichen und diskontinuierlichen, mittelbaren und unmittelbaren sowie zwischen analogen und digitalen Messungen unterscheiden. Desweiteren zwischen statischen und dynamischen Messungen.

Die kontinuierliche Messung ist eine fortlaufende Messung, bei der die Messwerte ununterbrochen angezeigt werden. Streng genommen kann eine solche fortlaufende Messung nur mit analog anzeigenden Messinstrumenten oder Bildschirm-Messgeräten gemessen werden. Jede digitale Messung ist hingegen eine diskontinuierliche Messung, bei der die Messgröße in periodischen oder aperiodischen Abständen abgetastet und digitalisiert wird. Zwischen den einzelnen Abtastungen liegt immer eine Zeitspanne, in der die Messgröße unbestimmt ist.

Die mittelbaren Messung ist eine indirekte Messung, bei der der Messwert durch eine indirekte Berechnung aus anderen Messgrößen dargestellt wird. Dagegen basiert eine unmittelbare Messung auf einem direkten Vergleich mit einem Bezugsnormal.

Bei der statischen Messung verändert sich die Messgröße nicht über die Zeit. Die Messgröße muss in ihrem Einschwingverhalten abgeklungen sein, bevor mit einem bekannten Messprinzip die statische Messung durchgeführt wird.

Dagen wird bei der dynamischen Messung eine Messgröße gemessen, die sich über die Zeit verändert. Das Messprinzip und die Darstellung der Messgröße muss sich der veränderlichen Messgröße gerecht werden. Ein typisches Messgerät für dynamische Messungen ist das Oszilloskop.

Die Differenzierung der messtechnischen Präzision und Genauigkeit wird durch das Zählen, Prüfen, Kalibrieren, Justieren und Eichen, in denen sich in die Eigenschaften der Messproben, der Bezugsreferenz und Zertifizierung widerspiegeln, sichergestellt.

Inhalt teilen

Partner