Wibree

Für die Funkkommunikation mit geringen Reichweiten, Short Range Wireless (SRW), gibt es diverse Techniken wie die der Nahfeldkommunikation (NFC), die im Zentimeterbereich liegt, die der Short Range Devices (SRD), Bluetooth, die für Entfernungen bis 10 m eingesetzt wird und mit Wibree eine weitere, von Nokia entwickelte Technik, die ebenfalls im Heimbereich eingesetzt wird, sich aber durch einen wesentlich geringen Energieverbrauch gegenüber Bluetooth auszeichnet.


Wibree zielt auf den drahtlosen Datenaustausch zwischen Tastaturen und Mäusen, Uhren und Sensoren, wie sie im sportiven Umfeld oder in Robotern eingesetzt werden. Die Kommunikation erfolgt zwischen den genannten Geräten und dem Handy oder dem Desktop. Die Übertragung erfolgt im ISM-Band bei 2,4 GHz mit einer Datenrate von bis zu 1 Mbit/s. Die überbrückbare Entfernung liegt bei 10 m.

Der Wibree-Ansatz zielt wahlweise auf eine Einzelchip-Lösung oder auf eine Dualchip-Lösung mit integrierten Bluetooth-Funktionen.

Im Juni 2007 hat das Wibree-Forum die Wibree-Technologie an die Bluetooth Special Interest Group (BSIG) übergeben, die die Standardisierung unter der Bezeichnung Bluetooth Ultra Low Power Bluetooth (ULP) vorantreibt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Wibree
Englisch: Wibree
Veröffentlicht: 01.07.2007
Wörter: 171
Tags: #Sonstige WLANs
Links: Bluetooth, BSIG (Bluetooth special interest group), Datenrate, Desktop, Gigahertz