UDI (unified display interface)

Das Unified Display Interface (UDI) ist eine vereinheitlichte Display-Schnittstelle, die von mehreren Herstellern zu denen Apple, Intel, LG Electronics, National Semiconductor, Samsung und weitere gehören, als Alternative zu analog genutzten Sub-D-Steckern und der digitalen High Definition Multimedia Interface (HDMI) etabliert wurde.

UDI- und HDMI-Stecker (rechts) im Vergleich, Foto: Intel

UDI- und HDMI-Stecker (rechts) im Vergleich, Foto: Intel

Das Unified Display Interface orientiert sich an dem High Definition Multimedia Interface (HDMI) und dem Digital Visual Interface (DVI), zu denen sie rückwärtskompatibel ist, und es bietet wie HDMI als Kopierschutz die High-Bandwidth Digital Content Protection (HDCP) für Digitalvideo. Dadurch können Monitore und Konsumergeräte mit HDMI-Schnittstelle an Plattformen mit UDI-Schnittstelle angeschlossen werden, so auch Projektoren und Displays für hochauflösendes Fernsehen (HDTV). Zu den besonderen Eigenschaften des Universal Display Interface (UDI) gehören die erhöhte Flexibilität für Breitbandtechnologien, die auf dem PCI-Express und TMDS-Übertragungen, Transition Minimized Differential Signalling (TMDS), basieren.

Informationen zum Artikel
Deutsch: UDI-Schnittstelle
Englisch: unified display interface - UDI
Veröffentlicht: 28.12.2015
Wörter: 148
Tags: #Schnittstellen
Links: Analog, Apple, Digital, Digitalvideo, Display-Schnittstelle