TF (Trägerfrequenz)

Die Trägerfrequenz (CW) ist die Frequenz mit der zu modulierende Signale moduliert und übertragen bzw. vom Sender abgestrahlt werden.


Die Trägerfrequenz ist normalerweise eine Festfrequenz, die je nach Modulationsverfahren in ihrer Amplitude, Phasenlage oder Frequenz im Rhythmus der Modulationsfrequenz geändert wird. So ändert sich bei der Amplitudenmodulation die Amplitude der Trägerfrequenz, bei der Frequenzmodulation deren Frequenz und bei der Phasenmodulation die Phasenlage der Trägerfrequenz.

Je nach Modulationskonzept kann die Trägerfrequenz die volle Amplitude haben, sie kann aber auch in ihrer Amplitude reduziert oder sogar unterdrückt sein. Bei reduziertem und unterdrücktem Träger wird die Trägerfrequenz bei der Demodulation des Signals wieder zugesetzt. Verfahren mit unterdrücktem Träger werden u.a. im Rundfunk für die Übertragung des Stereosignals und beim Fernsehen für den Farbträger eingesetzt. Darüber hinaus kann die Trägerfrequenz mehrere Unterträger besitzen, die sich im gleichen Abstand von der Trägerfrequenz befinden.

Unmodulierte und modulierte Trägerfrequenz mit reduziertem und unterdrücktem Träger

Unmodulierte und modulierte Trägerfrequenz mit reduziertem und unterdrücktem Träger

Es gibt auch Modulationsverfahren bei denen sich die Trägerfrequenz sprunghaft ändert wie beim Frequenzsprungverfahren (FHSS).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Trägerfrequenz - TF
Englisch: carrier wave - CW
Veröffentlicht: 09.05.2010
Wörter: 189
Tags: #Frequenzen
Links: AM (amplitude modulation), Amplitude, Demodulation, Farbträger, Fernsehen