TWAIN (toolkit without an important name)

TWAIN (Toolkit Without An Important Name) ist ein Treiberstandard für eine Schnittstelle zwischen Personal Computern (PC), Scannern, Frame Grabbern und Digitalkameras. Die Schnittstelle wurde von einer Arbeitsgruppe entwickelt, die sich aus Herstellern von Grafikprogrammen und Scannern zusammensetzte.

Über Twain können alle standardisierten Grafikdateiformate von Scannern oder anderen Bildverarbeitungsgeräten in Grafikprogramme übertragen werden. Der Twain-Treiber ist in der Twain-Datei und wird mit den meisten Scannern mitgeliefert. Twain unterstützt nur Anwendungen, die für Twain vorbereitet sind, wobei die Treibersoftware die Zusammenarbeit zwischen der Anwendungssoftware und dem bildverarbeitenden Gerät regelt. Eine der wichtigsten Komponenten von Twain ist der Source Manager, der als Schaltstelle zwischen den Applikationen und den digitalen Bildquellen fungiert.

Die Twain-Schnittstelle wurde von der Twain Working Group entwickelt um den Umgang mit Scanner, Digitalkameras und anderen Bildverarbeitungsgeräten für Programmierer und Anwender zu erleichtern.

Windows Image Acquisition

(WIA) stellt eine Weiterentwicklung von TWAIN dar.

Informationen zum Artikel
Deutsch: TWAIN-Schnittstelle
Englisch: toolkit without an important name - TWAIN
Veröffentlicht: 27.06.2009
Wörter: 151
Tags: #Schnittstellen
Links: Anwendungsprogramm, Arbeitsgruppe, Digital, Digitalkamera, Frame
1