SaaS (storage as a service)

Speichern in der Cloud, so kann man den Cloud-Dienst Storage-as-a-Service (SaaS) interpretieren. Mit diesem Business-Modell des Cloud-Storage mieten Großunternehmen und mittelständige Unternehmen Speicherplatz in der Storage-Cloud und haben damit Zugriff auf unbegrenzte Speicherressourcen.


Beim SaaS-Konzept stellt der Cloud-Provider dem Unternehmen die benötigten Speicherkapazitäten für die Speicherung, Archivierung und das Backup zur Verfügung. Der Anwender kann bedarfsunabhängig arbeiten, weil ihm auch bei kurzfristigem Speicherbedarf hinreichend Speicherplatz zur Verfügung gestellt wird. Er ist wesentlich flexibler, bekommt immer die aktuellste Technologie zur Verfügung gestellt und hat keine Investitionen in Speichersysteme und -arrays und deren Pflege und Wartung.

Darüber hinaus kann der Anwender in seinen Dienstgütevereinbarungen (SLA) Qualitätsmerkmale wie die Verfügbarkeit und die Ausfall- und Wiederherstellungszeiten spezifizieren. Wie bei den anderen Cloud-Diensten auch, erfolgt die Abrechnung mit dem Cloud-Provider nutzungsabhängig.

Storage-as-a-Service wird von namhaften Providern angeboten. So von IBM, BMC, EMC, Carbonati, Seagate, Symantec und anderen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Storage-as-a-Service
Englisch: storage as a service - SaaS
Veröffentlicht: 20.10.2017
Wörter: 155
Tags: #Storage-Konzepte #IT-Infrastruktur
Links: Archivierung, BMC (baseboard management controller), Cloud, cloud storage, Cloud-Dienst